Filmbewertungen löschen (Filme verschollen)

Erstellt von PierrotLeFou, 18 Juni 2017, 15:10:43

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 2 Gäste schauen sich dieses Thema an.

-----

McClane, deine 3 Beispiele würde ich folgendermaßen behandeln: Santi sowieso löschen. Den zweiten auch löschen - ich hab zwar selbst auch Müllfilme mit 10/10 und Klassiker mit 1/10, aber eben nicht nur sondern unter anderem. Den dritten dagegen anschreiben und darauf hinweisen, daß seine Texte zu den Filmen hochwillkommen sind und auch seine zweiten Bewertungen, dagegen solle er seine Vorabbewertungen zurückhalten. Das sollte doch zu verstehen sein. In jedem Fall besteht die Möglichkeit, daß er antwortet und man so vielleicht zu einer Klärung kommt.

Bad Moon

Zitat von: Mayoko nach 21 Juni 2017, 09:34:46
Ich halte die Diskussion für interessant und auch notwendig aber ich glaube auch das die OFDb zur Zeit ganz andere "Probleme" hat. Wenn man jetzt durch "Fake-Unterstellungen" auch noch die letzen aktiven User vergrault dann aber Gute Nacht. Gerade bei neueren Kinofilmen sehe ich immer weniger Stimmen/Bewertungen. Klar, Fake-Bewertungen kann niemand wollen oder gebrauchen.
(...)
Ich glaube vor ca. 10 Jahren hätte sich die OFDb diese Diskussion erlauben können, heute eher nicht mehr. ...

Das kann ich zwar nachvollziehen, aber wieviele von den letzten aktiven Usern werden dadurch vergrault, dass die eigenen Regeln nicht durchgesetzt werden? Diejenigen, die sich nach bestem Wissen & Gewissen an die Vorgaben halten, werden möglicherweise irgendwann die Segel streichen, wenn solche Halunken in gleicher Weise gewürdigt werden (siehe Ranglisten/ Filmrollen etc.) und selbst bei eindeutigen Fällen keine Konsequenzen folgen.   
Zwischen Lust und Tod gibt es etwas Grauenvolles

pm.diebelshausen

21 Juni 2017, 22:18:36 #32 Letzte Bearbeitung: 22 Juni 2017, 01:58:35 von pm.diebelshausen
Zitat von: Mayoko nach 21 Juni 2017, 09:34:46Wenn man jetzt durch "Fake-Unterstellungen" auch noch die letzen aktiven User vergrault dann aber Gute Nacht.


Da gehe ich nicht mit.

Erstens sind "die letzten aktiven User" gewiss nicht jene, die ihr Ego per Pseudo-Votings und erzwungene Top-Positionen in irrelevanten Ranglisten pflegen. Du kennst die tatsächlich letzten User der OFDb selber gut - hier aus dem Forum. Denn das sind die, die engagiert mitgestalten und das mit einer Haltung, die sie auch zur Teilnahme an so einem Projekt deutlich qualifiziert. All die stillen User da draußen zeigen uns nichts als ihre Einträge und die können nicht maßgeblich für die OFDb sein sondern umgekehrt müssen sie sich an Maßgaben halten, sonst funtkioniert nichts mehr.

Zweitens: wenn das doch der Fall sein sollte, dann hat "Gute Nacht" längst schon stattgefunden und wir brauchen uns in vielerlei Hinsicht gar nicht mehr (be-)kümmern.

Drittens braucht die OFDb nicht möglichst viele User und Aktivitäten, sondern möglichst hohe Qualität. Auf den Quatsch, um den es in diesem Thread geht, und auf einigen Quatsch mehr, der in Einträgen jeder Art zu finden ist, muss sie meiner Meinung nach selbstsicher und konsequent verzichten. Wenn sie die Qualität nicht zuvorderst stellt, dann führt sie sich ad absurdum und es gibt wirklich keinen Grund mehr, sich in ihr einzufinden oder an ihr zu beteiligen, dann können wir in der Tat all die Gurken lassen und uns darauf freuen, dass der Laden mit Hilfe Vieler, die diesen Negativbeispielen folgen (denn das ist so leicht) brummt - und DANN ist "gute Nacht" meinerseits.

Und deshalb müssen wir viertens, wie mein Vorredner es auch anspricht, diejenigen unterstützen, die sich dankenswerter Weise Mühe geben, den anderen Usern ihre Kenntnisse zur Verfügung zu stellen, und in der Lage sind, an einer öffentlichen Datenbank entsprechend verantwortungsbewusst mitzuwirken, indem sie die Möglichkeiten der OFDb redlich nutzen. Dazu gehört auch, denjenigen, die diese Möglichkeiten missbrauchen, wo es geht das Wasser abzugraben.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

-----

Vollkommene Zustimmung zu Bad Moon und pm.diebelshausen. Ihr sprecht mir aus der Seele. Daß ich das noch erleben darf. *schnief*

McClane

Zitat von: krakrax nach 21 Juni 2017, 19:09:13
Den zweiten auch löschen - ich hab zwar selbst auch Müllfilme mit 10/10 und Klassiker mit 1/10, aber eben nicht nur sondern unter anderem.


Das war nur ein hypothetisches (Extrem-)Beispiel. Meist sind die Linien nicht so klar gezogen... da gibt es Leute, bei denen ich stark vermute, dass sie rumfaken, aber ich kann es schwer bis gar nicht beweisen. Und wenn gemault wird, dass wir da (angeblich) Geschmackspolizei spielen würden, dann ist das für den Ruf der Ofdb nicht gut.

Noch ein Problem: Es gibt auch User, die tatsächlich nur veröffentlichte Filme bewerten, bei denen man aber den Eindruck hat, dass die pro Tag mindestens drei Filme glotzen. Solche Menschen gibt es tatsächlich, aber es könnte auch ein Faker sein - nur wie weise ich wem was nach?

Ansonsten muss ich pm zustimmen: Irgendwelche Boah-ich-hab-10.000+-Bewertungen Leute sind weder besonders wertvolle User noch die letzten verbliebenen - meist machen die mit ihren Accounts auch nichts anderes als voten.

Die Punkte- und Filmrollendiskussion hat über die Jahre immer mal wieder stattgefunden, verlief aber eigentlich immer ergebnislos im Sande, wie übrigens auch manch andere Themendiskussion in Sachen Ofdb.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Mayoko

Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden. Ich habe nicht vor eindeutige bzw. überführte Fake Voter zu schützen. Da sind wir uns doch hoffentlich alle einig. Mir geht es hier eher nur um die Beweisbarkeit von solchen Fällen. Santi und wie sie alle heißen, scheinen ja eindeutige Faker zu sein, also weg damit. Aber ich sehe es wie auch McClane: Wenn auf einmal gemault wird, dass die OFDb "Geschamackspolizei" spielt dann war es das.

@Bad Moon:
Bei meiner Argumentation ging es mir aber nie darum die "guten Einträger" herabzuwürdigen. Ich finde es allerdings schwierig einen User nur wegen seiner Bewertungen als schwarzes Schaf zu bezeichnen. Der angesprochene Fall scheint ja eindeutig zu sein, daher kann dieser Account ja gelöscht werden.

@pm.diebelshausen:
Klar, hier im Forum sind die aktivsten User zu finden. Ich denke uns allen liegt daran eine hohe Qualität abzuliefern und die OFDb weiterhin zu verbessern. Da sind wir uns ja einig.
Ich habe eben nur festgestellt das einige wirklich "wichtige" User der OFDb bereits ihren Rücken gekehrt haben (aus welchen Gründen auch immer). Um sowas zu kompensieren braucht es frische User die sich ebenso gerne in dieses Projekt einbringen.
Qualität vor Quantität. Dieses Argument würde niemand entkräften wollen. Doch nur eine lebendige Datenbank mit vielen Usern kann auch in Zukunft weiter bestehen. Wenn man jetzt auf Verdacht hin User löscht, wird sich das natürlich auch rumsprechen. Ich glaube das würde aber dem Ruf der OFDb nur schaden.

Don´t worry, be happy!

PierrotLeFou

22 Juni 2017, 12:40:36 #36 Letzte Bearbeitung: 22 Juni 2017, 12:45:30 von PierrotLeFou
Zitat von: Mayoko nach 22 Juni 2017, 11:43:01
Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden. Ich habe nicht vor eindeutige bzw. überführte Fake Voter zu schützen. Da sind wir uns doch hoffentlich alle einig. Mir geht es hier eher nur um die Beweisbarkeit von solchen Fällen. Santi und wie sie alle heißen, scheinen ja eindeutige Faker zu sein, also weg damit. [...] Der angesprochene Fall scheint ja eindeutig zu sein, daher kann dieser Account ja gelöscht werden.


Ich bin sehr dagegen, irgendwen oder irgendwas zu löschen, bloß weil es scheint, da sei zum Großteil ein Fake im Spiel... ;) (Und mir sind Unsympathen, die aus einer Abneigung heraus die Gesamtwerke einzelner Filmschaffender am Stück mit schlechten Noten abstrafen natürlich auch ein Dorn im Auge.)

Nochmals: Derzeit lässt sich sicher sagen, dass 0,0125% der Wertungen "erfunden" sind... Ein paar bereits gelöschte Wertungen dieser Art kommen noch hinzu. Zu den Vorabwertungen: Vielleicht nutzt er illegale Möglichkeiten des Internets... und alles von einer Person in einem Rutsch bewerten? Hätte ich Fellini-Filme nicht bereits bewertet, könnte ich das spielerisch in einem Rutsch machen; ich kenne die quasi in- und auswendig und habe zu jedem einzelnen eine klare Meinung.
Ich glaube auch, dass Santi bloß ein Hochstapler ist, aber ich kann es ihm nicht nachweisen. Und darum sollte es gehen. Man sollte sachlich bleiben und nicht gleich "ständige" Fakewertungen oder "zu 95%" Falschwertungen in den Raum stellen. Das sind Vorurteile, die santi durch seine derzeit vier nachweisbaren Fakewertungen natürlich selbst provoziert hat.

Meine Meinung: Santi anschreiben und ihn einladen, sich hier zu äußern. Für einen ertappten Hochstapler mit Geltungssucht wäre das sicher bereits unangenehm genug. Und eventuell hat er ja auch Erklärungen parat: Vielleicht bewertet er - so wie ich nur noch fragmentarisch erhaltene Filme angesichts der Fragmente bewerte - verschollene Filme nach Lektüre der Drehbücher, zeitgenössischen Kritiken und erhaltenen Einzelbildern... ich würde das nicht für angemessen halten, aber es wäre eine Erklärung. Vielleicht gehört er auch zu jenen, die auf der IMDb eingetragene Trailer bewerten (oder sie dort, wo sie keinen Eintrag haben, bewerten würden); auch dann hätte er eine in sich stimmige Begründung für seine Vorbewertungen und man müsste ihm kommunizieren, dass das auf der OFDb bitte unterlassen werden soll, weil dort ein Trailer nicht als alternative Fassung eines Films gilt.


edit: Ein Redaktionshinweis im Profil, der verlauten lässt, dass x der abgegebenen Wertung (aufgrund von Verschollenheit oder Unveröffentlichtkeit) keinerlei Basis besitzen. Auch das wäre eine Lösung, die sowohl dem User einen Denkzettel verpassen als auch andere User vor den Bewertungen dieses Users "warnen" dürfte...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

PierrotLeFou

Eidolon, der damals auch https://ssl.ofdb.de/film/229147,Locomotive-No-10006 gesehen haben will (Wertung wurde entfernt), hat übrigens auch hier eine Wertung hinterlassen:

https://ssl.ofdb.de/film/243259,Portret-Doryana-Greya

Bitte einmal die Wertung entfernen...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Moonshade

Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Cryptkeeper

Der Thread ist jetzt seit Juni offen.

Schließen oder irgendwohin verschieben?

@Moonshade
Ich denke es macht keinen Sinn mehr hier weiter offen zu lassen.

Moonshade

Ich verschieb ihn in den "Allgemeinen Ofdb-Themen", das sollte erhalten bleiben. Im übrigen hat der Titel zweimal gute Suchschlagworte...  :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

PierrotLeFou

6 Mai 2020, 16:18:29 #41 Letzte Bearbeitung: 6 Mai 2020, 16:21:30 von PierrotLeFou
https://ssl.ofdb.de/film/31679,Der-Herr-der-Liebe

Bitte einmal die Bewertungen löschen, Film ist verschollen.


edit:

Zitat von: PierrotLeFou nach 18 Juni 2017, 15:10:43https://ssl.ofdb.de/film/37342,Abend---Nacht---Morgen
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=bewertung_detail2&fid=37342&note=3

Bitte einmal diese krude Negativwertung entfernen...


Dankeschön :D


Weitere als verschollen geltende Stummfilme hat er ebenfalls bewertet:

https://ssl.ofdb.de/film/47017,Camille
https://ssl.ofdb.de/film/72500,Die-Teufelsanbeter

Bitte auch hier die Wertungen entfernen.

https://ssl.ofdb.de/film/72500,Die-Teufelsanbeter
Der verfügt inzwischen schon wieder über eine Bewertung... Bitte auch noch einmal entfernen...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Sir Francis


TakaTukaLand

Von wem waren denn die Bewertungen? Ist ja vielleicht noch interessant...

Sir Francis

AyatollahOfDesaster, BigPoppa und Eidolon.

mali

Am besten bitte wegen des "schwelenden" Themas im Adminforum derzeit diese Bewertungen nicht einzeln löschen.

Wir warten da ja noch auf die "Lösungen" und Antworten aus Bremen zu diesem Problem generell.


Sir Francis


mali

Danke :)

@PierrotLeFou
Ist gerade (mal wieder) Thema im Adminforum, also die ganzen Massen-/Fakebewerter. Die sollen generell gelöscht/gesperrt werden. Aber Bremen "sperrt" sich noch dagegen ;-) Work in Progress.
 
Gerne trotzdem weiter melden/posten die Dinger!

PierrotLeFou

8 Mai 2020, 14:13:56 #48 Letzte Bearbeitung: 8 Mai 2020, 14:15:30 von PierrotLeFou
Zitat von: mali nach  8 Mai 2020, 13:05:38@PierrotLeFou
Ist gerade (mal wieder) Thema im Adminforum, also die ganzen Massen-/Fakebewerter. Die sollen generell gelöscht/gesperrt werden. Aber Bremen "sperrt" sich noch dagegen ;-) Work in Progress.
 
Gerne trotzdem weiter melden/posten die Dinger!

In Ordnung... ;)


Ich weiß ja nicht, wie die Diskussion bereits gelaufen ist und will mich jetzt auch gar nicht über Gebühr einmischen. Wenn jemand wirklich zig dutzend jahrzehntelang verschollene Langfilme bewertet, denke ich mir ja auch schon meinen Teil... Ich möchte bloß noch zu bedenken geben, dass es (etwa im Fall des ganz frühen Stummfilms) auch zu unverschuldeten "Fake"-wertungen kommen kann. (Etwa bei den Lumieres, bei denen mehrere Filme teilweise gemeinsam über einen einzigen IMDb-Eintrag verfügen.)
Insofern möchte ich bloß für ein behutsames Vorgehen plädieren, bei dem idealerweise immer auch ein Gespräch mit den Verdächtigen gesucht wird (was vermutlich eh geplant ist).

[Was einen Eidolon oder Santi so antreibt, wüsste ich aber ganz gerne auch mal... Santi hat derzeit etwa auch noch folgende verschollene Filme bewertet:

https://ssl.ofdb.de/film/117702,That-Royle-Girl
https://ssl.ofdb.de/film/119176,The-Third-Kiss
https://ssl.ofdb.de/film/118525,Young-Mrs-Winthrop

Und es spricht viel dafür, dass zumindest dieser Film nicht gesehen wurde, da der "Survival"-Status eigentlich überall als unbekannt angegeben wird und auch die IMDb keinen Wertungsschnitt anzeigt:

https://ssl.ofdb.de/film/118901,Unclaimed-Goods

Da mag zwar im Einzelfall eventuell auch ein Titel mit einer Neuverfilmung verwechselt worden sein, aber das wäre dann diesem User doch schon in verdammt vielen Fällen passiert...]
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

mali

Zitat von: PierrotLeFou nach  8 Mai 2020, 14:13:56[Was einen Eidolon oder Santi so antreibt,

Nur ein Wettrennen um die "meisten" Bewertungen.

Sinnfrei, verfälschend, Idiotisch. Die einschlägigen Massenbewerter haben auch alle entsprechende Akteneinträge angesammelt - teils seit vielen Jahren. Die Mehrzahl dieser "User" macht auch sonst nichts bis fast nichts (keine Fassungen, Filme, Korrekturen, IAs, Reviews, Ergänzungen...). Einfach nur Massenklicker/Bewerter die in der Datenbank einfach nur stören, verfälschen (Noten) und "betrügen".

mali

Zitat von: PierrotLeFou nach  8 Mai 2020, 14:13:56oder Santi so antreibt,

Der löscht übrigens seit der Sperre seine Bewertungen. über 2.000 weniger schon. Keinen Schimmer warum. Dafür gibt es andere "Runner ups" die hunderte Fakebewertungen dazu generiert haben in den letzten 2-4 Wochen.


PierrotLeFou

Zitat von: mali nach 22 Mai 2020, 09:42:09
Zitat von: PierrotLeFou nach  8 Mai 2020, 14:13:56oder Santi so antreibt,

Der löscht übrigens seit der Sperre seine Bewertungen. über 2.000 weniger schon. Keinen Schimmer warum.
Was für eine Sperre ist das denn? Kann er keine weiteren Wertungen mehr abgeben?

Zitat von: undefinedDafür gibt es andere "Runner ups" die hunderte Fakebewertungen dazu generiert haben in den letzten 2-4 Wochen.
Ist das denn gesichert (weil die Filme verschollen oder unveröffentlicht sind) oder bloß eine Vermutung angesichts der Menge (für die es ja u.U. Erklärungen gibt)? :happy3:
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

mali

Zitat von: PierrotLeFou nach 22 Mai 2020, 18:21:51Was für eine Sperre ist das denn? Kann er keine weiteren Wertungen mehr abgeben?

Nein - er war komplett gesperrt (zusammen mit 2 Weiteren). Bremen hat ihn dann wieder freigeschaltet und sich gegen diese und weitere Sperren ausgesprochen. Daraufhin dann natürlich deutlicher Unmut aufgrund dieser "Gegenaktion" und zahlreiche Argumente einiger Mods/Admins und eher abstruse "Befürchtungen" seitens Bremen, was eventuell/vielleicht/möglichweise passieren könnte wenn man diese User sperrt.

Zitat von: undefinedIst das denn gesichert (weil die Filme verschollen oder unveröffentlicht sind) oder bloß eine Vermutung angesichts der Menge (für die es ja u.U. Erklärungen gibt)? :happy3:

Da gibt es keinen Zweifel :-) Die "Akteneinträge" verschiedenster Admins über viele Jahre und die Verhaltensweisen dieser User sprechen für sich. Die schiere Anzahl ist da nur eines der Merkmale (aber definitiv auch ein Merkmal).


PierrotLeFou

Zitat von: mali nach 23 Mai 2020, 21:24:27
Zitat von: PierrotLeFou nach 22 Mai 2020, 18:21:51Was für eine Sperre ist das denn? Kann er keine weiteren Wertungen mehr abgeben?

Nein - er war komplett gesperrt (zusammen mit 2 Weiteren). Bremen hat ihn dann wieder freigeschaltet und sich gegen diese und weitere Sperren ausgesprochen. Daraufhin dann natürlich deutlicher Unmut aufgrund dieser "Gegenaktion" und zahlreiche Argumente einiger Mods/Admins und eher abstruse "Befürchtungen" seitens Bremen, was eventuell/vielleicht/möglichweise passieren könnte wenn man diese User sperrt.

Werden denn folgende Wertungen dann jetzt noch entfernt oder wird damit doch noch etwas gewartet?


Zitat von: PierrotLeFou nach  8 Mai 2020, 14:13:56auch noch folgende verschollene Filme bewertet:

https://ssl.ofdb.de/film/117702,That-Royle-Girl
https://ssl.ofdb.de/film/119176,The-Third-Kiss
https://ssl.ofdb.de/film/118525,Young-Mrs-Winthrop
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

mali

Gestern um 09:17:05 #54 Letzte Bearbeitung: Gestern um 09:19:08 von mali
Zitat von: PierrotLeFou nach Gestern um 04:09:41Werden denn folgende Wertungen dann jetzt noch entfernt oder wird damit doch noch etwas gewartet?

Unsere Idee/unser Wunsch ist es ohnehin, dass die Faker-/Massenbewerter gesperrt werden und dann sämtliche Bewertungen dieser "User" gelöscht werden. Da sichtbar Film-Bewertungen/Noten durch diese teils eklatant "verfälscht" wurden.

Tatsächlich wurde uns (unter anderem) aber gesagt wir Admins würden beim löschen einzelner Bewertungen die Noten verfälschen und auch Zensur betreiben. Das sehen wir natürlich komplett anders und hätten das gerne einmal grundsätzlich ausdiskutiert. Viele Fragen dazu stehen aber noch unbeantwortet im Raum.

PierrotLeFou

Zitat von: mali nach Gestern um 09:17:05Da sichtbar Film-Bewertungen/Noten durch diese teils eklatant "verfälscht" wurden.

Du setzt ja selbst "verfälscht" bereits in Klammern und es stellt sich natürlich die Frage, was da eigentlich verfälscht/"verfälscht" wird.

An einer fairen Bewertung vorhandener Qualitäten fernab des eigenen reinen Geschmacksurteils hat ja ein großer Teil ohnehin kaum Interesse (falls überhaupt die Meinung vorliegt, dass es sowas wie objektive Qualitäten unter bestimmten Prämissen überhaupt gibt).

Insofern ist eine "Liste der XXX mit den besten Filmen" bei den Ranglisten eh schon irreführend... man sollte in diesen Fällen aus "besten" einfach "beliebtesten" machen; dann würde man auch zum Ausdruck bringen, dass keine Qualitäten eingeschätzt werden sollen... Und dann würde ein Faker im Grunde auch nichts mehr verfälschen. Wer dann ungesehen jeden Film mit Depardieu mit einer 2/10 oder jeden Film von Woody Allen mit einer 4/10, gibt dann halt seiner (möglicherweise pathologischen) Abneigung Ausdruck und dann ist der Notenspiegel auch stimmig...

Einen falschen Notenspiegel gibt es ja bloß unter der Annahme, dass sich in ihm eine Qualität spiegeln sollte. Aber dann müssten ganz streng genommen User ohnehin erst einmal einen Nachweis erbringen, dass sie in Sachen Filmästhetik/-theorie/-geschichte sachkundig sind... sowie im Sektor der innerhalb des Films verhandelten Themen usw. Und das würde wohl niemand wollen oder fordern...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

mali

Nope.

Bei den Bewertungen gibt man einem Film den man gesehen hat eine Note (hier 1 - 10).

Eine "Ich mag Gérard Depardieu nicht und gebe allen Filmen mit und von ihm ein 1" ist keine Filmbewertung im Sinne der hier zu vergebenden Noten. Aus persönlicher Abneigung gegen/wegen XY auch ungesehen Filme zu bewerten ist ein No Go.

Aber das wäre dann auch eher ein Thema für einen anderen Thread :)

PierrotLeFou

Zitat von: mali nach Gestern um 21:20:55Eine "Ich mag Gérard Depardieu nicht und gebe allen Filmen mit und von ihm ein 1" ist keine Filmbewertung im Sinne der hier zu vergebenden Noten. Aus persönlicher Abneigung gegen/wegen XY auch ungesehen Filme zu bewerten ist ein No Go.
Dass das bescheuert ist, sehe ich ja auch so... :happy3:

Man wird bloß nie überprüfen können, ob jemand die Filme nun alle gesehen und nach einem Empfinden so bewertet hat (was z.B. im Depardieu-Fall arg unwahrscheinlich war) oder ob er sich die Sichtung gleich geschenkt und seiner Abneigung gegen einen der Mitwirkenden Ausdruck verliehen hat...
(Wobei das natürlich auch egal ist, wenn man sich auf diejenigen konzentriert, die durch Bewertungen jahrzehntelang verschollener oder unveröffentlichter Filme aufgefallen sind. :happy2: )

Wissen die Betroffenen mittlerweile eigentlich Bescheid, dass es hier einen thread zum Thema gibt?
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Mr. Blonde

Zitat von: PierrotLeFou nach Gestern um 21:36:13Wissen die Betroffenen mittlerweile eigentlich Bescheid, dass es hier einen thread zum Thema gibt?

Nö. Und von meiner Seite aus brauchen wir auch gar nicht erst Diskussionen mit Menschen anfangen, die dutzendfach Filme bewerten, die nicht (mehr) existieren oder nachdem ihnen auf die Finger geklopft wurde, klammheimlich hunderte Falschbewertungen in Panik löschen. Da fehlt schon jegliche Grundlage. Ich denke, mali sieht das ganz ähnlich.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

PierrotLeFou

"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)