Autoren-Thread: Dr.Doom(Horror)

Erstellt von Dr.Doom(Horror), 27 September 2008, 19:24:10

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach  3 Oktober 2008, 18:36:42
Meine Reviews sind demnächst raus, weil ich sie unter nightmare-horrormovies.de verlinke


Da finden sie dann auch ein wesentlich größeres Publikum :respekt:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Vincent Vega


Dr.Doom(Horror)

Größeres Publikum? Dass war wohl nix. :D
Ich braue die Reviews nicht doppelt drin haben, zudem ist es auch nicht erlaubt 2 mal zu posten wie ich erfahren durfte. :) Ich möchte meine Seite ein wenig mehr Werbung verpassen, deswegen fliegen sie demnächst wieder raus, Abonnenten können ja dort dann vorbeischauen.
Der Thread war und ist dennoch hilfreich.

KeyserSoze

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 02:14:13
Transformers hat zuletzt gezeigt, wie Humor und trotzdem ernstes Drehbuch funktionieren können und sogar eine Megan Fox kann bei gelungenen Konzept kompensiert werden.


Gerade die Verbindung von einer ernstgemeinten Story und (!)Robotern aus dem All(!) ist es was Transformers so unfassbar scheiße macht. Wäre sich der Film seiner eigentlich abstrusen Handlung bewusst und würde er damit ironisch umgehen, wäre das ein spaßiger Film als er es jetzt ist.

Und du bist ernsthaft 30? Unglaublich.

"You're so beautiful, like a tree or a high-class prostitute."

Madball

19 März 2010, 07:57:19 #64 Letzte Bearbeitung: 19 März 2010, 08:04:08 von Hatebreed
Zitat von: KeyserSoze nach 19 März 2010, 02:39:15
Und du bist ernsthaft 30? Unglaublich.


Jetzt muss ich doch nochmal meinen Senf dazu geben.

Das ist doch scheiße sowas. Mal ehrlich, ich kenn jetzt die ganzen Geschichten um Dr. Doom nicht so genau, hab aber mittlerweile mitbekommen das er nach Meinung vieler öfter mal "komische" Sachen erzählt.
Aber wieso kann man denn nicht einfach seine Meinung haben ohne ständig komisch von der Seite oder direkt in die Fre... angeblubbert zu werden. Ich hab vielleicht nicht so viel Ahnung von Filmen wie viele hier und bin auch nicht so wortgewandt. Deshalb "trau" ich mir schon manchmal nichts schreiben weil ich dann sowieso gleich mit solchen lustigen Aussagen niedergemacht werden würde... Und ich hab keinen Bock meinen Geschmack vor irgendwem verteidigen zu müssen.
Seit doch froh das auch manchmal Diskussionen zustande kommen. Wenn alle die Sache gleich sehen würden bräuchten wir kein Forum.

PS. Ich fand Transformers übrigens auch gut  :king:

[EDIT: Sorry für OT]

Eric

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 02:14:13
Transformers hat zuletzt gezeigt, wie Humor und trotzdem ernstes Drehbuch funktionieren können...



Äääääh, ..., WAS?? ^^
Ok, lasse ich einfach mal so stehen, ..., du meinst jetzt schon TRANSFORMERS, wo Roboter, die sich in Autos und Maschinen verwandeln können vorkommen?
Und bei dem Film gab es ein ernstes Drehbuch?

Ich muss WIRKLICH mit den Drogen aufhören, echt jetzt, ich glaube die schaden mir psychisch, für mich war TRANSFORMERS immer reine richtig geile aber unglaublich dumme Popcorn-Kino-Unterhaltung. Ich glaube aber das lag echt an den Drogen, dass ich die ernsten Untertöne bei der Handlung nicht mitbekommen habe.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Dionysos

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 02:14:13
Transformers hat zuletzt gezeigt, wie Humor und trotzdem ernstes Drehbuch funktionieren können...

Ich frage besser nicht nach, ob du das ernst meinst   :LOL: :LOL: :LOL: :LOL:
God doesn't make the world this way. We do. - Watchmen

Sometimes, I guess there just aren't enough rocks. - Forrest Gump

It doesn't take much to see that the problems of three little people don't amount to a hill of beans in this crazy world. Someday you'll understand that. - Casablanca

KeyserSoze

Zitat von: Hatebreed nach 19 März 2010, 07:57:19
Zitat von: KeyserSoze nach 19 März 2010, 02:39:15
Und du bist ernsthaft 30? Unglaublich.


Jetzt muss ich doch nochmal meinen Senf dazu geben.

Das ist doch scheiße sowas. Mal ehrlich, ich kenn jetzt die ganzen Geschichten um Dr. Doom nicht so genau, hab aber mittlerweile mitbekommen das er nach Meinung vieler öfter mal "komische" Sachen erzählt.
Aber wieso kann man denn nicht einfach seine Meinung haben ohne ständig komisch von der Seite oder direkt in die Fre... angeblubbert zu werden. Ich hab vielleicht nicht so viel Ahnung von Filmen wie viele hier und bin auch nicht so wortgewandt. Deshalb "trau" ich mir schon manchmal nichts schreiben weil ich dann sowieso gleich mit solchen lustigen Aussagen niedergemacht werden würde... Und ich hab keinen Bock meinen Geschmack vor irgendwem verteidigen zu müssen.
Seit doch froh das auch manchmal Diskussionen zustande kommen. Wenn alle die Sache gleich sehen würden bräuchten wir kein Forum.

PS. Ich fand Transformers übrigens auch gut  :king:

[EDIT: Sorry für OT]


Du missverstehst mich. Ich beschwere mich nicht darüber das er Transformers gut findet sondern einzig darüber das er scheinbar nicht verstanden hat das ein ernstes Drehbuch und Humor eben gerade bei Transformers nicht zusammenpassen. Und das er bei solchen Aussagen kein besonders wohlwollendes Echo erhält sollte auch ihm klar sein.
Und das ich verwundert bin das man selbst mit 30 so wenig Ahnung von Filmen haben kann, obwohl man sich scheinbar seit Jahren damit beschäftigt, ist durchaus angebracht gerade weil ich ihn wegen seiner bisherigen Postings auf höchstens 18 geschätzt habe.

"You're so beautiful, like a tree or a high-class prostitute."

Dr.Doom(Horror)

Ein ernsthaft geführtes Drehbuch wird Transformes (bei dem Budget) sicher gehabt haben, sonst würde der Film (beabsichtigt) auf billigem Amateurniveau ablaufen oder solche Pannen entstehen, wie es District 9 teils aufweist.  :icon_cool: Nur weil in einem Film auf viel kindlichen Humor gesetzt wird, heißt es nicht, dass der Film ein unernstes Drehbuch hatte, was viele Peinlichkeiten im Ablauf mit sich bringt. Dann möchte ich gerne mal die Pannen im Drehbuch von Transformers wissen, die später nicht gewollt auf Humor ausgelegt waren.

Eric

19 März 2010, 12:00:18 #69 Letzte Bearbeitung: 19 März 2010, 12:02:54 von Eric
Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 11:53:52
Ein ernsthaft geführtes Drehbuch wird Transformes (bei dem Budget) sicher gehabt haben, sonst würde der Film (beabsichtigt) auf billigem Amateurniveau ablaufen oder solche Pannen entstehen, wie es District 9 teils aufweist.  :icon_cool: Nur weil in einem Film auf viel kindlichen Humor gesetzt wird, heißt es nicht, dass der Film ein unernstes Drehbuch hatte, was viele Peinlichkeiten im Ablauf mit sich bringt. Dann möchte ich gerne mal die Pannen im Drehbuch von Transformers wissen, die später nicht gewollt auf Humor ausgelegt waren.


Du hast aber ERNSTES DREHBUCH geschrieben!!
Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 02:14:13
... wie Humor und trotzdem ernstes Drehbuch funktionieren können ...

Und was glaubst du denn? TRANSFORMERS war eine 150 Mio. $ Produktion! Glaubst du da echt die Schreiberlinge machen sich ihre Notitzen auf nem Schmierzettel und geben den dann bei der Produktionsfirma ab und dann wird mal geschaut was dabei herauskommt?  :doof:

Und NICHT "ernsthaft geführtes". Bei JEDEM Film wird das Drehbuch mit dem gebührenden Ernst geschrieben da der Schreiber ja will, dass sein Drehbuch Erfolg hat!

Somit war es eine absolute Falschaussage von dir.

Daher NOCHMALS (und zum LETZTEN MAL) meine Bitte:
Lese dir bitte VOR dem Posten nochmals durch was du genau geschrieben hast!

Solltest du das auch weiterhin nicht beachten sehe ich mich gezwungen rigoros zu löschen.

Grund:
Verbreitung von Falschaussagen.

JEDER darf hier gerne seine Meinung zu jedem Film vertreten die er hat. ABER wenn Falschaussagen gepostet werden, die einfach überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen wird gelöscht um gerade neue User nicht zu verunsichern.
HUGH ich habe gesprochen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Dr.Doom(Horror)

19 März 2010, 12:26:18 #70 Letzte Bearbeitung: 19 März 2010, 12:30:20 von Dr.Doom(Horror)
Die Aussage war vollkommen überflüssig Eric und beantwortet auch die Frage nicht. Eine Falschaussage hat doch niemand getroffen, insofern etwas nachdenken erfolgen würde. Solche Kommentare sind hier so nichtssagend wichtig wie ein Sandkorn in der Sahara.

KeyserSoze

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 12:26:18
Die Aussage war vollkommen überflüssig Eric und beantwortet auch die Frage nicht.


Du könntest es ja nochmal probieren und die Frage diesmal so stellen das man sie auch versteht, denn in ihrer jetzigen Form würde sich selbst deine Katze für die Satzstellung schämen.

"You're so beautiful, like a tree or a high-class prostitute."

MMeXX

Zitat von: KeyserSoze nach 19 März 2010, 12:33:46
Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 12:26:18
Die Aussage war vollkommen überflüssig Eric und beantwortet auch die Frage nicht.


Du könntest es ja nochmal probieren und die Frage diesmal so stellen das man sie auch versteht, denn in ihrer jetzigen Form würde sich selbst deine Katze für die Satzstellung schämen.


So, du fährst jetzt mal ein bisschen deine Geschütze ein! Denn zumindest in diesem Fall hat sich Dr.Doom(Horror) verständlich geäußert:
Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 11:53:52
Dann möchte ich gerne mal die Pannen im Drehbuch von Transformers wissen, die später nicht gewollt auf Humor ausgelegt waren.

Eric

Zitat von: Dr.Doom(Horror) nach 19 März 2010, 12:26:18
Die Aussage war vollkommen überflüssig Eric und beantwortet auch die Frage nicht. Eine Falschaussage hat doch niemand getroffen, insofern etwas nachdenken erfolgen würde. Solche Kommentare sind hier so nichtssagend wichtig wie ein Sandkorn in der Sahara.


Doch, hast du, du hast gesagt, dass das Drehbuch von TRANSFORMERS ernst ausgelegt ist.
Welche Pannen es wo in welchem Drehbuch gibt ist nicht Bestandteil dieses Threads. Das komplette Drehbuch von TRANSFORMERS ist NICHT auf einen ernsthaften, nachvollziehbaren und logischen Plot ausgelegt sondern reinstes Popcorn-Kino.

Ganz im Gegensatz zu dem Drehbuch von DISTRICT 9 was "nebenbei" erwähnt auch noch ein reales "Vorbild hat.

Auszug:
,,District 9" basiert auf den Erfahrungen des Regisseurs mit der Apartheidpolitik in Südafrika während seiner Kindheit. Diesem noch heute brisanten politischen Subtext verleiht Blomkamp ungeschönt und in aller Deutlichkeit Nachdruck. Die wie Vieh eingepferchten ,,Prawns" leben in ,,District 9" unter ähnlich schlimmen Bedingungen wie die schwarze Bevölkerung in den ,,Townships" von Südafrika während der Herrschaft der weißen Minderheit. Teilweise haben sich die sozialen Verhältnisse bis heute nicht entscheidend gebessert. Der Filmtitel verweist zudem nicht zufällig auf den realen Armenbezirk ,,District 6" in Johannesburg, der in den 60er- und 80er Jahren zum Schauplatz grausamer Ereignisse wurde.
Quelle: http://www.filmstarts.de/kritiken/102218-District-9.html

Quelle bei WIKIPEDIA: http://de.wikipedia.org/wiki/District_Six

Also, was war nochmal deine Frage?
"Dann möchte ich gerne mal die Pannen im Drehbuch von Transformers wissen, die später nicht gewollt auf Humor ausgelegt waren."
klingel mal bei Michael Bay durch und frage ihn einfach.

Sorry, habe leider gerade das original Drehbuch nicht vor mir liegen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

funeralthirst

Wie man sich an einer Person, die mal bisschen unverständlich schreibt, so aufhängen kann, nur um sich selbst zu profilieren. Irgendwo muss doch auch mal Schluss sein...
1. Herr der Ringe, Der (1978) / 6
2. Night Terror (1989) / 2
3. Dance of the Dead (2008) / 5
4. Butterfly Effect (2004) / 5
5. Evil Aliens (2005) / 4
6. Anatomie (2000) / 7
7. Dämon mit den blutigen Händen, Der (1958) / 7
8. Hexe des Grafen Dracula, Die (1968) / 5
9. Plaga Zombie - The Beginning (1997) / 3
10. Aliens - Die Rückkehr (1986)

Eric

19 März 2010, 14:14:00 #75 Letzte Bearbeitung: 19 März 2010, 14:15:42 von Eric
Zitat von: funeralthirst nach 19 März 2010, 14:09:45
Wie man sich an einer Person, die mal bisschen unverständlich schreibt, so aufhängen kann, nur um sich selbst zu profilieren. Irgendwo muss doch auch mal Schluss sein...


Diese Person schreibt nicht "mal" unverständlich sondern nahezu dauerhaft. Das dann auch noch gefüllt mit "praktischem Unverständniss" und absolut lückenreichem "Fachwissen".

Und SCHLUSS ist damit erst wenn er sich endlich mal die Sachen zu Herzen nimmt, um die wir ihn schon seit längerem bitten:
Einfach mal seine Postings vor dem Posten kurz Korrektur-Lesen ob alles stimmt.

Oder auch, anderes kleines Beispiel. So ein Satz wie "O, sorry, habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, ich meinte das so und so, ..." habe ich bei ihm auch noch nie gelesen.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Dr.Doom(Horror)

19 März 2010, 14:16:09 #76 Letzte Bearbeitung: 19 März 2010, 14:22:10 von Dr.Doom(Horror)
@Eric Es geht nur darum, dass dieses gut ausgetüftelte Drehbuch zu D9 nicht nur in meinen Augen einige Pannen aufweist, die schon einige mal erwähnt worden und eher der unfreiwilligen Belustigung dienlich sind.

Bei Transformers ist der Humor gewollt, aber da du den Film jetzt wohl nicht so im Kopf hast, wo dort die peinlichen Pannen sind, ist es ok. Zumal der Kommentar dazu eigentlich auch von KeyserSoze kam, aber auf ihn lasse ich mich auf dem Niveau nicht wirklich ein.
Um noch mal auf Armageddon und I.D. kurz einzugehen, da wüsste ich auch nicht, wo dort so viele Pannen zu finden sein sollen wie in D9.


Ich habe mich 2-3-mal im Forum nicht treffsicher ausgedrückt, was mir auch schwer fällt, dies immer alles zu erkennen. Werd ich drauf achten, dies dann auch so zu berichtigen und nicht immer Besserwisserisch zu ertönen.

funeralthirst

Zitat von: Eric nach 19 März 2010, 14:14:00
Zitat von: funeralthirst nach 19 März 2010, 14:09:45
Wie man sich an einer Person, die mal bisschen unverständlich schreibt, so aufhängen kann, nur um sich selbst zu profilieren. Irgendwo muss doch auch mal Schluss sein...


Diese Person schreibt nicht "mal" unverständlich sondern nahezu dauerhaft. Das dann auch noch gefüllt mit "praktischem Unverständniss" und absolut lückenreichem "Fachwissen".

Und SCHLUSS ist damit erst wenn er sich endlich mal die Sachen zu Herzen nimmt, um die wir ihn schon seit längerem bitten:
Einfach mal seine Postings vor dem Posten kurz Korrektur-Lesen ob alles stimmt.

Oder auch, anderes kleines Beispiel. So ein Satz wie "O, sorry, habe ich mich wohl falsch ausgedrückt, ich meinte das so und so, ..." habe ich bei ihm auch noch nie gelesen.


Darum gehts mir eigentlich auch nicht wirklich. Das ist ja Alles insofern verständlich, aber dieses Rumgebashe gegen ihn ist mitunter ziemlich erbärmlich. Ich sage jetzt nicht, dass du das direkt tust, will auch keinen persönlich ansprechen, aber ich sehe ja, wie einige ihn dumm anfahren, wenn er mal wieder Bockmist verzapft. Ist ein guter Umgangston in einem Forum nicht das A und O? Wenn man mit ihm sachlich diskutieren würde und ihm seine Fehler verständlich und guten Willens äussern könnte, dann würde er auch sicher nicht mehr so aufmüpfig werden. Ich hätte auch keine Lust, Menschen etwas Recht zu machen, die mich ständig anfahren oder mich gar persönlich angreifen...Bsp. Katze die sich schämt, Zweizeller etc...Ich finde es einfach nicht okay, wie man sich immer wieder an einer Person so aufgeilen kann. Ist ja gerade so, als würdet ihr nur darauf warten, bis "ihr" wieder zuschlagen könnt. Klar, er macht Fehler, manchmal sogar viele, aber jeder sollte sich an seine eigenen Nase fassen, bevor er etwas schreibt. Natürlich ist das Verbreiten von Halbwissen nicht gerade vorteilhaft, aber wenn er Transformers ein "ernstes Drehbuch" anhaften möchte, dann ist das doch OK. Ist dann ja imo nur seine eigenen Interpretation.

1. Herr der Ringe, Der (1978) / 6
2. Night Terror (1989) / 2
3. Dance of the Dead (2008) / 5
4. Butterfly Effect (2004) / 5
5. Evil Aliens (2005) / 4
6. Anatomie (2000) / 7
7. Dämon mit den blutigen Händen, Der (1958) / 7
8. Hexe des Grafen Dracula, Die (1968) / 5
9. Plaga Zombie - The Beginning (1997) / 3
10. Aliens - Die Rückkehr (1986)

Intergalactic Ape-Man

Um das Problem mal nüchtern zu analysieren: Ich glaube, daß Doom sich gleichzeitig sehr intensiv aber auch auf sein Hauptthemengebiet fokussiert und in einem relativ isolierten Kreis mit dem Thema Film (oder Musik) auseinander setzt. Die Reibereien entstehen dadurch, daß seine Aussagen Adaptionen von Begrifflichkeiten enthalten, die er anders versteht als wir (Kommunikation mit ungleichem Zeichenvorrat). Zudem hat er sich durch die Fokussierung auf den Amateurbereich eine an Politik grenzende, introvertierte Haltung angeeignet, die das Suchen von Haaren in der Kommerzsuppe bedingt oder gar zum Zwang macht. Dies funktioniert in einem geschlossenen Kreis, der sich auf ungefähr die gleiche Richtung eingeschossen hat sehr gut, weshalb trotz von breiterem Publikum kritisierter Uncoolness und sachlicher Inkorrektheit eine gewisse Lernresistenz zu verzeichnen ist. Es stellt sich die Frage, ob man zunächst eine reflektiertere Offenheit erwarten muß, um Verständnis aufbringen zu können.

Roughale

Da das nun alles hier in Dr. Dooms Thread diskuttiert wird, kommt mir das "er" etwas unpassend vor, "Du" oder "Sie" wär da doch eher angebracht, oder?

Ich kann die Verteidigungswelle von anderen Usern sehr gut nachvollziehen, ich bin auch vor einiger Zeit vom Basherzug abgesprungen, habe aber schon wieder den Fahrplan gecheckt, nachdem er... äh... Du die Tips einfach nicht befolgst und gelegentlich sogar so pampig oder trotzig reagierst, dass mir die Absicht einer ernsthaften Diskussion nicht deutlich erkenntlich ist. Wenn Du willst, dann liste ich all das gerne nochmal auf!

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

funeralthirst

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach 19 März 2010, 15:14:04
Zudem hat er sich durch die Fokussierung auf den Amateurbereich eine an Politik grenzende, introvertierte Haltung angeeignet, die das Suchen von Haaren in der Kommerzsuppe bedingt oder gar zum Zwang macht. Dies funktioniert in einem geschlossenen Kreis, der sich auf ungefähr die gleiche Richtung eingeschossen hat sehr gut, weshalb trotz von breiterem Publikum kritisierter Uncoolness und sachlicher Inkorrektheit eine gewisse Lernresistenz zu verzeichnen ist. Es stellt sich die Frage, ob man zunächst eine reflektiertere Offenheit erwarten muß, um Verständnis aufbringen zu können.


Da magst du Recht haben Ape, aber Zwang würde ich es nicht nennen, vielmehr Aneignung, da man von kommerziellen Blockbustern einfach generell Grossartiges erwartet, wenn man sie denn nun sieht. Da ich vordergründig auch vielmehr dem Amateurbereich und dem europäischen Horrorkino der 70er und 80er, welches oftmals als dilletantisch hingestellt wird, aufgeschlossen bin, sehe ich ein solches Verhalten auch bei mir selbst. Das dieses Verhalten oft falsch ist, zeigte mir zuletzt der letzte Tarantino...(aber Schluss mit OT)...Vielmehr stellt sich die Frage, ob das breitgefächerte GF die beste Anlaufstelle für Doom ist, schliesslich stösst er hier zurecht und vollkommen verständlicherweise auf wenig Gegenliebe mit seinen Meinungen. (Da das GF eben nicht nur Goreholios ist)...gerade mit seinen etwas mainstreamorientierteren Sachen...Und um ihn jetzt mal persönlich anzusprechen, meinen lieben Dr.Doom, eine kleine Kritik, ums mal so auszudrücken, wie es so schön heisst: Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Aber:
Ich schreibe nun schon seit längerem bei Doom im Forum. Ich weiss, dass er anders kann. Wenn er denn will. Aber wie eben schon erwähnt. Wie man in den Wald hineinschreit, so hallt es auch heraus. Und daher: jeder, der einfach ein Problem mit ihm hat, kann doch gerne sein Zeug ignorieren.
1. Herr der Ringe, Der (1978) / 6
2. Night Terror (1989) / 2
3. Dance of the Dead (2008) / 5
4. Butterfly Effect (2004) / 5
5. Evil Aliens (2005) / 4
6. Anatomie (2000) / 7
7. Dämon mit den blutigen Händen, Der (1958) / 7
8. Hexe des Grafen Dracula, Die (1968) / 5
9. Plaga Zombie - The Beginning (1997) / 3
10. Aliens - Die Rückkehr (1986)