Personenbilder

Erstellt von morb_d, 23 Januar 2010, 01:50:15

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

anti

Mich würde mal interessieren, wieviele Bilder auf Grund von Beschwerden der Fotografen/Urheber, gelöscht worden sind.

anti

Dr. Kosh

Zitat von: anti nach 31 Januar 2010, 12:08:08
Mich würde mal interessieren, wieviele Bilder auf Grund von Beschwerden der Fotografen/Urheber, gelöscht worden sind.


Oh, gute Frage! Ich glaube, soviele waren das gar nicht (auf jeden Fall unter 10)... Die meisten wollten nur, daß ihr Copyright bzw. die Quellenangabe ergänzt wird. Und genau das ist mit dem erweiterten Upload ja auch möglich.

Dennoch: Offizielles Pressematerial, Public Domain-Bilder (vom Urheber "in die Freiheit entlassene" Bilder) und Screen Captures dürften grundsätzlich am sichersten sein.

Gruß
Dr. Kosh
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Kayfabe

Wo "uralte" Bilder schon erwähnt wurden:
Ab wann fällt ein Bild in diese Kategorie bzw. wann ist definitiv gesichert, dass ein Bild nicht mehr geschützt ist?
"Mit nichts als Phantasie erschufen wir unsere Welt aus dem Nichts."

klepp

So, jetzt frage ich doch einfach mal am konkreten Beispiel nach:
Es geht um folgendes Bild, das ich nun gerne hochladen würde:
http://en.wikipedia.org/wiki/File:Asaad_Kelada.jpg
Am passendsten erscheint mir hierbei die Option "Das Bild ist nicht (mehr) geschützt und darf frei verwendet werden", was allerdings bei einer Creative Commons license auch nur bedingt richtig ist.
Daher Frage Nr. 1:
Fällt eine Creative Commons license denn nun auch unter den Punkt "frei verwendbar" oder wäre es hier evtl. sinnvoll, eine weitere Option für diesen Fall zu schaffen?

Und Frage Nr. 2:
Wen oder was gebe ich den nun in diesem Fall als Quelle an? Die URL, die ich ja oben schon gepostet habe, oder doch den "Namen" "Raafat", der sich dort unter "Author" finden lässt?

mali

Das Bild fällt unter die "Attribution-Share Alike 3.0 Unported"
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en

Sprich: Du kannst es verwenden, aber Bedingung ist dann auch auf der neuen Seite klar zu machen unter welche Lizenz das fällt, z.B. durch eine Verlinkung auf die obige Seite und natürlich durch die Nennung der Lizenz. Das gilt für den Großteil der CC-Sachen.

morb_d

Hi,

mir ist grad eine Kleinigkeit aufgefallen. Wenn der Copyright/Quellentext zu recht lang ist verschiebt sich das Bild in die Mitte des Textes. Ich denk sieht schöner aus wenn das Bild entsprechend aller anderen linksbündig bleibt.
Beispiel:
http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=38320


Gruß

Morbit

Dr. Kosh

Zitat von: morb_d nach  5 Februar 2010, 08:24:09
mir ist grad eine Kleinigkeit aufgefallen. Wenn der Copyright/Quellentext zu recht lang ist verschiebt sich das Bild in die Mitte des Textes. Ich denk sieht schöner aus wenn das Bild entsprechend aller anderen linksbündig bleibt.


Stimmt, so richtig toll sieht das nicht aus. Ich habe Bild und Text jetzt linksbündig angeordnet. Gefällt mir auch besser so. :respekt:

Gruß
Dr. Kosh
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Karotte84

Koennte man der Quellenangabe einen eigenen Radiobutton geben? Ich fuehle mich unwohl dabei eine Quelle anzugeben, aber dabei dennoch den Radiobutton "Ich bin der Urheber" angewaehlt zu haben.

Dr. Kosh

Zitat von: Karotte84 nach 11 Februar 2010, 14:43:48
Koennte man der Quellenangabe einen eigenen Radiobutton geben? Ich fuehle mich unwohl dabei eine Quelle anzugeben, aber dabei dennoch den Radiobutton "Ich bin der Urheber" angewaehlt zu haben.


Keine Sorge! Der Wortlaut ist ja "Ich bin Urheber des Fotos und/oder besitze das Recht, es in die OFDb einzustellen". Man wählt diese Option also entweder als Urheber des Fotos (selbstgemacht) oder wenn man die Genehmigung dafür hat. Ist z.B. auch der Punkt, den ich auswähle, wenn mir mal wieder ein Regisseur oder Schauspieler ein Foto von sich zuschickt. Dann habe ich ja offiziell die Genehmigung zum Einstellen des Bildes und gebe zusätzlich meine Quelle (also die betreffende Person) an.

Gruß
Dr. Kosh
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Intergalactic Ape-Man

Da muß man aber auch vorsichtig sein. Nicht unbedingt der Abgebildete hat die Rechte an seiner Photographie, sondern der Photograph als Urheber.

viper88

Hi,

wenn ich bei Screenshots den Film, aus dem er stammt, als Quelle angeben möchte, darf ich dann auch Titel von FSK18 oder indizierten Filmen eintragen?
Die Quellenangaben können ja z.B. auch nicht angemeldete User einsehen.

Gruß,
Andreas

666psheiko

Zitat von: viper88 nach 17 Februar 2010, 07:41:19
Hi,

wenn ich bei Screenshots den Film, aus dem er stammt, als Quelle angeben möchte, darf ich dann auch Titel von FSK18 oder indizierten Filmen eintragen?
Die Quellenangaben können ja z.B. auch nicht angemeldete User einsehen.

Gruß,
Andreas


Du listest ja nur den Filmnamen auf und wenn du keine Splatter-/ Fickszenen oder Muschibilder  :D hochlädtst sollte das kein Problem darstellen.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

viper88

Zitat von: 666psheiko nach 17 Februar 2010, 08:20:34
Du listest ja nur den Filmnamen auf und wenn du keine Splatter-/ Fickszenen oder Muschibilder  :D hochlädtst sollte das kein Problem darstellen.


:icon_lol: Ok. Wobei ich mal davon ausgehe, dass derartige Bilder gar nicht erst freigeschaltet werden.

Speziell bei indizierten Titeln ist ja Werbung verboten. Nicht das die Eintragung des Titels als solche ausgelegt wird. Aber wenn das kein Problem ist, kann ich das ja zukünftig machen.

Danke

666psheiko

Zitat von: viper88 nach 17 Februar 2010, 09:54:35
:icon_lol: Ok. Wobei ich mal davon ausgehe, dass derartige Bilder gar nicht erst freigeschaltet werden.


So ist es, alles was über Busen hinaus geht, schalte ich nicht frei.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Kayfabe

Was soll man bei Screen Captures von gefilmten Interviews angeben? Mein erster Gedanke war Produktionsfirma aber wollte mal vorher hören, ob das dann in Ordnung geht.
"Mit nichts als Phantasie erschufen wir unsere Welt aus dem Nichts."

666psheiko

Zitat von: Kayfabe nach  4 März 2010, 23:33:09
Was soll man bei Screen Captures von gefilmten Interviews angeben? Mein erster Gedanke war Produktionsfirma aber wollte mal vorher hören, ob das dann in Ordnung geht.


Es hat sich wohl so gemacht, dass der Filmtitel mit eventueller Jahresangabe angegeben wird.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Kayfabe

Es geht um ein Interview und nicht um einen Film.
"Mit nichts als Phantasie erschufen wir unsere Welt aus dem Nichts."

morb_d

ZitatEs geht um ein Interview und nicht um einen Film.

Wenn's aus den Specials der DVD ist, da hab ich's so gelöst:
http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=38667
Making of "Black Christmas" (2006)

oder hier den kompletten Titel des Specials:
http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=38668
What Have You Done?: The Remaking of 'Black Christmas' (2006)

Wenn es nur Interviewschnipsel auf der DVD sind denk ich würd ich's in etwa so angeben:
Interviews "Black Christmas"-DVD (2007)

Gruß

Morbit

dirkvader

muss leider noch mal nachhaken. wie oben gesagt sind screenshots wohl am sichersten. ich frage mich jedoch, ob auch bei angabe des urhebers das bild genutzt werden und auf einer frei zugänglichen seite veröffentlicht werden darf und auf welches recht kann ich mich da berufen (evtl. presserecht? etc. k.a). darüber hinaus stellt sich mir die frage, in wieweit es eine entstellung des originalwerkes (denke mal, dass das bild ein teil dessen ist) darstellt, wenn ich diesen screenshot noch bearbeite, sprich den akteur aus einem großen raum ausschneide, um ihn besser darstellen zu können.
homo homini lupus
homo homini deus

Graveworm

Nabend,

ich grabe das Thema mal wieder aus, da ein Freund von mir gerade ein Problem mit einem PErsonenbild und dem Copyright hat. 1000€ soll der Spaß kosten.
Nun war seine Frage ob ein System wie es hier in der ofdb gehandhabt wird (Mit Hinweis, dass kein Rechntsnachweis vorliegt, vorgemerkt zur Löschung etc) ausreicht, um rechtlichen Schritten vorzubeugen.

Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

MFG
Ich war in genug Horrorfilmen, um zu wissen, dass ein Irrer, der eine Maske trägt nie freundlich ist.

Dr. Kosh

Zitat von: Graveworm nach 11 Juli 2011, 22:58:09
Nun war seine Frage ob ein System wie es hier in der ofdb gehandhabt wird (Mit Hinweis, dass kein Rechntsnachweis vorliegt, vorgemerkt zur Löschung etc) ausreicht, um rechtlichen Schritten vorzubeugen.


Wenn es fremde Inhalte sind, sollte das genügen. Du haftest für fremde Inhalte (also für Sachen, die Du selber nicht zu verantworten hast, weil Du sie nicht selber eingebaut hast) ja erst ab Kenntnisnahme. Entfernst Du dann nicht "umgehend" die unerlaubten Inhalte, kann man Dich dafür verantwortlich machen.

Da in der OFDb noch viele Bilder quasi anonym eingestellt sind, erscheint dort der Hinweis mit dem "vorgemerkt zur Löschung". Das dient nur dazu, eventuelle "streitlustige" Rechteinhaber explizit darauf hinzuweisen, daß die Löschung ohne Probleme möglich ist.

Gruß
Dr. Kosh
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

7eleven

http://www.hancinema.net/korean_entertainment_pictures.php

Wenn wie hier dieser Share-Button verfügbar ist müsste das doch bedeuten, dass diese Bilder auch frei verfügbar sind, oder?


Akayuki

Zitat von: 7eleven nach 19 Januar 2012, 09:18:34
http://www.hancinema.net/korean_entertainment_pictures.php

Wenn wie hier dieser Share-Button verfügbar ist müsste das doch bedeuten, dass diese Bilder auch frei verfügbar sind, oder?


Nicht zwingend. Hier wurde z.B. eine Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported License unter dem Bild angegeben. Auf diese Lizenzangaben sollte man immer achten. Über die Sharing-Bedingungen kannst du dich auf der für das Bild entsprechend verlinkten Creative Commons Seite informieren. In diesem Beispiel musst du also die Quellseite mit Link angeben.
Ähnlich verhält es sich übrigens auch bei gängigen Seiten wie Asianmediawiki.com

Deshalb gilt: Immer auf die Creative Commons Bedingungen achten.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Fleischsalatmitgurken

Kleine Frage: Wie sieht es mit Fotos aus, die man selbst geschossen hat (z.B. auf einem Event)?

Ich frage nur, weil z.B. hier:
http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=13061
keine Herkunftsangabe verfügbar ist.

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

666psheiko

Zitat von: Fleischsalatmitgurken nach 16 Juli 2012, 22:08:52
Kleine Frage: Wie sieht es mit Fotos aus, die man selbst geschossen hat (z.B. auf einem Event)?


Bin zwar kein Rechtsanwalt, aber ich würde sagen, dass du dann in diesem Moment der Urheber bist.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

MMeXX

Wobei es darauf ankommt, ob die entsprechende Person ggf. einer Veröffentlichung zugestimmt hat.

Fleischsalatmitgurken

Das dürfte jetzt schwierig sein, Asami zu fragen, ob ihr das recht ist.  :icon_mrgreen:

Beim Weekend Of Horrors hatte ich auch nicht im Entferntesten den Gedanken an so etwas...  :icon_mrgreen:

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

666psheiko

Zitat von: MMeXX nach 17 Juli 2012, 19:29:53
Wobei es darauf ankommt, ob die entsprechende Person ggf. einer Veröffentlichung zugestimmt hat.


Ich denke, dass es bei so einem Event um PR geht und Bilder dabei in kauf genommen werden.  :D Bei einem Schnappschuss auf ihrem privatem Klo zuhause, wärst du natürlich auch der Urheber, hättest dich aber in ihre Privatsphäre eingemischt...


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Fleischsalatmitgurken

Natürlich könnte ich auch sagen, dass ich nur den Pin fotografiert habe, den ich ihr geschenkt habe. Kann ich ja nix dafür, dass sie da zufällig auch mit drauf ist...  :icon_mrgreen:

Na gut, lange Rede, kurzer Sinn, das würde so aussehen:

[attachment deleted by admin]

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

666psheiko

Kannst du hochladen.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.