19 September 2019, 07:43:10

Die 80er Jahre

Erstellt von stummerfilm, 4 August 2010, 01:58:56

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: wusselpompf nach  8 August 2010, 13:20:28
Zitat von: stummerfilm nach  8 August 2010, 00:48:17
Interessant. Trat das neue JöschG Gesetz am 1.1.1985 in Kraft?


Am 25.02.1985 trat es in Kraft.

ZitatKonnten 1983,sagen wir mal 8-Jährige,tatsächlich u.a. pornografisches Material aus der Videothek ausleihen?


Theoretisch ja, das hing dann halt vom Videothekar ab.


Gab es da keine Pornographieparagraphen, die das vorher grundsätzlich geregelt hätten?

wusselpompf

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  8 August 2010, 16:21:37
Gab es da keine Pornographieparagraphen, die das vorher grundsätzlich geregelt hätten?


Klar, meine Aussage bezog sich nur auf "frei erhältliche" Sachen. Was wegen §§ 130, 131, 184 StGB usw. verboten war, blieb natürlich unabhängig vom Medium verboten. Selbiges gilt für indizierte Filme und es gab auch 1983 schon die Indizierung wegen schwerer Jugendgefährdung von Gesetzes wegen.
Allerdings verweist die alte Formulierung von §6 GjS hinsichtlich von Pornos direkt auf §184 StGB. Man müsste mal genauer recherchieren, wie der §184 um 1983 lautete, aber ich bin mir recht sicher, dass nicht sämtliche Pornographie grundsätzlich strafrechtlich relevant war. D.h. Pornographie, die nicht unter §184 viel, war (bis zu einer möglichen Indizierung) normal erhältlich.
War also ein Film weder beschlagnahmt noch indiziert, war er frei erhältlich, ohne Altersbeschränkung.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: wusselpompf nach  8 August 2010, 16:38:33
War also ein Film weder beschlagnahmt noch indiziert, war er frei erhältlich, ohne Altersbeschränkung.


Sicher, daß es da keine Einschränkungen gab? Ich weigere mich einfach zu glauben, daß unser Paragraphendschungel da soviel Freiraum gegeben hätte. Ich weiß aber auch nicht mehr, wann welche Gesetze gekippt wurden. Es gibt im Zusammenhang mit Anfang 80er und Pornographie/Videokabinen auf jeden Fall irgendwelche Urteile und Gesetzesänderungen. Wüßte aber auch nicht, wo ich anfangen sollte zu suchen.

wusselpompf

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  8 August 2010, 18:04:10
Sicher, daß es da keine Einschränkungen gab?


Nein, nicht sicher. ;) Mit dem Bereich Pornos kenne ich mich weit weniger gut aus als mit Gewaltdarstellungen.

ZitatIch weigere mich einfach zu glauben, daß unser Paragraphendschungel da soviel Freiraum gegeben hätte. Ich weiß aber auch nicht mehr, wann welche Gesetze gekippt wurden. Es gibt im Zusammenhang mit Anfang 80er und Pornographie/Videokabinen auf jeden Fall irgendwelche Urteile und Gesetzesänderungen. Wüßte aber auch nicht, wo ich anfangen sollte zu suchen.


Und siehe da, du hast Recht. ;) Ich dachte, dass der §184 a.F. von damals dem heutigen §184a entsprechen würde, und das der heutige §184 erst im Zuge der Jugendschutzgesetzgebung neu eingefügt wurde, aber den gab es in dieser Form (laut einem Buch zum Jugendschutzrecht aus dem Jahre 1976) auch damals schon.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

stummerfilm

Zitat von: wusselpompf nach  8 August 2010, 19:04:17
Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  8 August 2010, 18:04:10
Sicher, daß es da keine Einschränkungen gab?


Nein, nicht sicher. ;) Mit dem Bereich Pornos kenne ich mich weit weniger gut aus als mit Gewaltdarstellungen.

ZitatIch weigere mich einfach zu glauben, daß unser Paragraphendschungel da soviel Freiraum gegeben hätte. Ich weiß aber auch nicht mehr, wann welche Gesetze gekippt wurden. Es gibt im Zusammenhang mit Anfang 80er und Pornographie/Videokabinen auf jeden Fall irgendwelche Urteile und Gesetzesänderungen. Wüßte aber auch nicht, wo ich anfangen sollte zu suchen.


Und siehe da, du hast Recht. ;) Ich dachte, dass der §184 a.F. von damals dem heutigen §184a entsprechen würde, und das der heutige §184 erst im Zuge der Jugendschutzgesetzgebung neu eingefügt wurde, aber den gab es in dieser Form (laut einem Buch zum Jugendschutzrecht aus dem Jahre 1976) auch damals schon.


also gab es 1983 keine Pornos für 8-Jährige,Zombie-Metzel-Filme aber schon?

wusselpompf

Sofern nicht beschlagnahmt oder indiziert, ja, aber dann auch nur auf Video. ;) Das war ja der Grund warum alle Parteien damals die JÖSchG-Novellierung haben wollten.

In Großbritannien war die Situation übrigens fast identisch, da gabs auch erst 1984 ein Gesetz zu Altersfreigaben (der Video Recordings Act) und vorher nur Regelungen zu Pornographie aber nicht zu Gewalt.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

stummerfilm

Zitat von: wusselpompf nach  8 August 2010, 21:12:12
Sofern nicht beschlagnahmt oder indiziert, ja, aber dann auch nur auf Video. ;) Das war ja der Grund warum alle Parteien damals die JÖSchG-Novellierung haben wollten.

In Großbritannien war die Situation übrigens fast identisch, da gabs auch erst 1984 ein Gesetz zu Altersfreigaben (der Video Recordings Act) und vorher nur Regelungen zu Pornographie aber nicht zu Gewalt.


Gab es Anfang der 80-er in den USA auch schon die ratings für Video oder nur fürs Kino?

wusselpompf

Ich kenn mich da nicht im Detail aus, aber gabs nicht in den 50ern schon den Hays-Code und dann später halt die Freigaben der MPAA... Allerdings soweit ich weiß alles freiwillig und ausschließlich fürs Kino.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Intergalactic Ape-Man

Der Hays Code war von 1930-1934 freiwillig, dann verbindlich, bis er 1967 abgeschafft wurde. Die MPAA führte daraufhin das bis heute bestehende, freiwillige Bewertungssystem ein.

stummerfilm

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  9 August 2010, 17:31:37
Der Hays Code war von 1930-1934 freiwillig, dann verbindlich, bis er 1967 abgeschafft wurde. Die MPAA führte daraufhin das bis heute bestehende, freiwillige Bewertungssystem ein.


1967? Ich meine in einer Doku mal erfahren zu haben,dass er 1968 abgeschafft wurde. Kann aber natürlich auch `67 sein. Ab wann gab es MPAA-Freigaben für VHS/Laserdisc?

wusselpompf

Afaik erteilt die MPAA nur Ratings für Kinofilme. DVDs, VHS usw. werden nicht geprüft, tragen aber meistens das Rating das der Film im Kino erhalten hatte (sofern er denn geprüft wurde).

ZitatDO ALL MOVIES HAVE TO BE RATED?
No. Submitting a film for a rating is a voluntary decision made by filmmakers. However, each member of the Motion Picture Association of America has agreed to have all its theatrically released films rated, and the overwhelming majority of filmmakers have their film rated.

http://www.filmratings.com/filmRatings_Cara/
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

stummerfilm

wusselpompf: Du beschäftigst dich sehr intensiv mit der Filmzensur. Ist deine Interesse privater oder beruflicher Natur?

wusselpompf

beruflich / wissenschaftlich. Ich forsche zur Zensur gewalthaltiger (daher auch die Wissenslücken im Pornobereich ;) ) Filme in Deutschland und Großbritannien.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

stummerfilm

Zitat von: wusselpompf nach 11 August 2010, 14:26:21
beruflich / wissenschaftlich. Ich forsche zur Zensur gewalthaltiger (daher auch die Wissenslücken im Pornobereich ;) ) Filme in Deutschland und Großbritannien.


Schreibst du auch ein Buch nach Abschluss der Forschungsarbeiten?
Ist es unmöglich herauszufinden ob dieser Film in jenen Tagen cut oder uncut in den bundesdeutschen Kinos lief?
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=3349&vid=145818

wusselpompf

Zitat von: stummerfilm nach 11 August 2010, 14:54:06
Ist es unmöglich herauszufinden ob dieser Film in jenen Tagen cut oder uncut in den bundesdeutschen Kinos lief?
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=3349&vid=145818


Unmöglich sicher nicht, aber auch nicht unbedingt leicht.
Ich würde bei der FSK auf der Seite nachschauen ob ein Jugendentscheid zu dem Film vorliegt. Falls nein, würde ich per mail nachfragen und um Informationen bitten. Damit kann man aber nur defintiv bestimmten ob der Film geschnitten war, wenn es Schnittauflagen von der FSK gab. Wurde der Film von der FSK nicht beanstandet, besteht immer noch die Möglichkeit, dass er vom Verleiher schon im Vorfeld geschnitten wurde. Da hilft nur eine Nachfrage beim Rechteinhaber.
In diesem speziellen Fall sehe ich aber eigentlich keinen Grund warum der Film geschnitten sein sollte. Die Laufzeit ist nicht kürzer als bei den ungeschnittenen DVD-Fassungen und der Film wurde erst 1983 indiziert.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Chowyun

Danke für die sehr fassetenreiche Diskussion. Als "Oldie" möchte ich hier nur mal nachreichen, dass es zwar keinen gesetzlichen Jugendschutz durch Altersfreigaben gab, aber die Alterskontrollen innerhalb der Videothek stattfanden und inder Regel funktionierten. Keiner hätte dem berühmten 8-jährigen Fulcis Glockenseil in die Hand gedrückt... Man auch damals alles auch als Minderjähriger bekommen, nur war das dann eher über den Schulhof oder die Eltern eines Klassenkameraden. (und das haben wir sogar ohne Inernet hinbekommen:-))

Eigentlich wie heute: Zensur ohne Plan, ein Popanz der augeplasen wird und das alles in Zeiten des Netzes, wo sich so ziemlich alles besorgen lässt, teilweise bevor es überhaupt in D das Licht der Leinwand erblickt:-)
They don't make movies like this anymore! ... Unless they are very drunk...

Es gab Straßen zu bereisen, Herrlichkeiten zu bestaunen. Es stimmte, was der Junge gesagt hatte. Die Toten haben Straßen.

Nur die Lebenden irren umher.

stummerfilm

Zitat von: Chowyun nach 12 August 2010, 00:14:28
Danke für die sehr fassetenreiche Diskussion. Als "Oldie" möchte ich hier nur mal nachreichen, dass es zwar keinen gesetzlichen Jugendschutz durch Altersfreigaben gab, aber die Alterskontrollen innerhalb der Videothek stattfanden und inder Regel funktionierten. Keiner hätte dem berühmten 8-jährigen Fulcis Glockenseil in die Hand gedrückt... Man auch damals alles auch als Minderjähriger bekommen, nur war das dann eher über den Schulhof oder die Eltern eines Klassenkameraden. (und das haben wir sogar ohne Inernet hinbekommen:-))

Eigentlich wie heute: Zensur ohne Plan, ein Popanz der augeplasen wird und das alles in Zeiten des Netzes, wo sich so ziemlich alles besorgen lässt, teilweise bevor es überhaupt in D das Licht der Leinwand erblickt:-)


Hast du dir 1983 auch Videos gekauft?

AndreMASTER

Zitat von: wusselpompf nach 11 August 2010, 15:26:37
In diesem speziellen Fall sehe ich aber eigentlich keinen Grund warum der Film geschnitten sein sollte. Die Laufzeit ist nicht kürzer als bei den ungeschnittenen DVD-Fassungen und der Film wurde erst 1983 indiziert.



In Berlin gab es ja letztens einen Vortrag über die Zensurgeschichte von TCM in Deutschland und da wurde erwähnt, dass der Film vom Verleiher geschnitten wurde. Nicht wegen der Gewalt, sondern einfach nur um den Film peppiger zu machen, ihm ein bisschen mehr Tempo hinzuzufügen. Die FSK hat angeblich nichts beanstandet.
CU, AndreMASTER
________________________________________

"When there's no more room in hell, the dead will walk the earth." - Peter Washington, Dawn of the Dead

Lucker

Zitat von: stummerfilm nach  6 August 2010, 23:31:04
Zitat von: Lucker nach  6 August 2010, 14:43:19
Zitat von: stummerfilm nach  6 August 2010, 01:14:04
Lucker: Du hast die englisch-sprachige Version in Asien,vermutlich in Bangkok gesehen!? Oder verstehe ich das falsch??


Lol, nein, dämlich von mir ausgedrückt. Ich hatte von einem damaligen Bekannten eine Copy von der R-Rated zugesschickt bekommen, eben diese Version aus Bangkok. Ein paar Wochen später kam er dann in Deutschland im Kino wo ich ihn nochmal sah und deswegen die Angaben weiter oben bestätigen kann.




War die deutsche Kinofassung gegenüber der r-rated stark gekürzt? Hast du dir kurz nach Veröffentlichung diese VHS gekauft? http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=71&vid=91


Detaillierte Schnittberichte mußt du auf den entsprechenden Seiten suchen und Nein, ich hab mir das dt. Tape nicht gekauft, sondern ein echt bescheidenes Bootleg auf einer Börse. Damals halt, lol...
Greetings Lucker
Ich schuf Gott!

Roughale

Hehehe... Ich hatte Glockenseil in der Oberstufe ausgeliehen und in unserem Erdkunde Videoclub (der Lehrer hatte diesen vorgeschlagen, weil er im Sommer ebenso keinen Bock auf die Doppelstunde hatte wie wir) gezeigt - das war herrlich, ich war auch nur einer von zwei, der einen leicht bösen Blick vom Lehrer kassiert hat (der ander bekam den für Kentucky Fried Movie, bei der Titten-an-Duschsichtschutz Szene ;)) - ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie der Film allgemein ankam. Wir müssten da so 16/17 Jahre alt gewesen sein...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

stummerfilm

Zitat von: AndreMASTER nach 12 August 2010, 01:53:45
Zitat von: wusselpompf nach 11 August 2010, 15:26:37
In diesem speziellen Fall sehe ich aber eigentlich keinen Grund warum der Film geschnitten sein sollte. Die Laufzeit ist nicht kürzer als bei den ungeschnittenen DVD-Fassungen und der Film wurde erst 1983 indiziert.



In Berlin gab es ja letztens einen Vortrag über die Zensurgeschichte von TCM in Deutschland und da wurde erwähnt, dass der Film vom Verleiher geschnitten wurde. Nicht wegen der Gewalt, sondern einfach nur um den Film peppiger zu machen, ihm ein bisschen mehr Tempo hinzuzufügen. Die FSK hat angeblich nichts beanstandet.


Das ist doch schon mal was-vielen Dank!  Wer hat das mit dem Verleiher erwähnt?  Wer war damals der Verleiher?

wusselpompf

Zitat von: AndreMASTER nach 12 August 2010, 01:53:45
In Berlin gab es ja letztens einen Vortrag über die Zensurgeschichte von TCM in Deutschland und da wurde erwähnt, dass der Film vom Verleiher geschnitten wurde. Nicht wegen der Gewalt, sondern einfach nur um den Film peppiger zu machen, ihm ein bisschen mehr Tempo hinzuzufügen. Die FSK hat angeblich nichts beanstandet.


War auch bei dem Vortrag, wenn du die Gefährliche Filme-Tagung meinst. ;)
Ich bezog mich natürlich auf Zensurschnitte, nicht Schnitte, die rein aus Marketing-Gründen gemacht werden.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Dietmar1968

Indizierungen gehen bis 1980 zurück (Die Faust der Vergeltung), Beschlagnahmen bis 1983 (Maniac). Es wurden aber auch schon Filme in den 70ern beschlagnahmt, die später wieder freigegeben wurden (Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia).

wusselpompf

Zitat von: Dietmar1968 nach 14 August 2010, 21:31:26
Indizierungen gehen bis 1980 zurück (Die Faust der Vergeltung),


Kleine Korrektur: Das erste indizierte Video war "No Tabu", das schlägt Faust der Vergeltung noch knapp um ein par Monate. ;)
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

spannick

es gab auch in den 70ern etliche Indizierungen (Super8 z.B.); leider werden diese nicht mehr im BPS-Report aufgeführt.
ゴリラパンチ!!!

stummerfilm

War der hier http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=1029&vid=173992 auch indiziert?
120 Meter Filmrolle,dies entspricht einer Laufzeit von 15-20 Minuten!? Oder irre ich da?

wusselpompf

Zitat von: spannick nach 17 August 2010, 16:18:48
es gab auch in den 70ern etliche Indizierungen (Super8 z.B.); leider werden diese nicht mehr im BPS-Report aufgeführt.


Deswegen ja "Video". Indiziert wurde schon seit 1953, erst Comics und Bücher und dann eben zusätzlich alle möglichen anderen Medien - bis es 1980 das erste Video erwischt hat.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

stummerfilm

Zitat von: wusselpompf nach 17 August 2010, 21:20:02
Zitat von: spannick nach 17 August 2010, 16:18:48
es gab auch in den 70ern etliche Indizierungen (Super8 z.B.); leider werden diese nicht mehr im BPS-Report aufgeführt.


Deswegen ja "Video". Indiziert wurde schon seit 1953, erst Comics und Bücher und dann eben zusätzlich alle möglichen anderen Medien - bis es 1980 das erste Video erwischt hat.


Wurde die BPS 1953 gegründet? Wurden in den 50/60er Jahren auch Kinofilme indiziert?

The Ravager

Zitat von: stummerfilm nach 17 August 2010, 21:28:55

Wurde die BPS 1953 gegründet? Wurden in den 50/60er Jahren auch Kinofilme indiziert?


Indizierungen betrafen zunächst nur "Schriften"; unter Schriften waren neben Druckerzeugnissen auch alle anderen Trägermedien zu verstehen, also die Dinge, die der Konsument in den Händen halten kann. Später kamen dann auch "Telemedien" hinzu. Am 15.3.1986 indizierte die BPS als erste und einzige TV-Sendung die Folge "Gewalt im Spiel" der Serie "Die Schwarzwaldklinik". Diese Indizierung wurde aber wieder aufgehoben, da TV-Sendungen nicht unter den Begriff "Telemedien" fallen. Bei Kinofilmen verhielt es sich ähnlich. In den 80ern wurden drei Kinofilme indiziert. Es handelte sich hierbei um die Indizierung der Filme "Der Söldner" und "Die Klasse von 1984" vom 31.10.1985 sowie um "Schulmädchen-Report 7. Teil" vom 30.1.1986. Die BPS war wohl der Auffassung, Kinorollen seien auch als "Trägermedium" einzuordnen, da man sie gegenständlich erfassen kann. Auch diese Indizierungen mußten wieder aufgehoben werden, da Kinofilme eben nicht als "gegenständlich erfassbar" für den Konsumenten sind.

Bis auf diese (nicht zulässig gewesenen) Ausnahmen sind Kinofilme und TV-Sendungen niemals indiziert worden und können es auch nicht.

Zur Gründung der BPS hier ein kleiner Auszug aus Wikipedia:

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften wurde am 19. Mai 1954 gebildet, nachdem am 9. Juni 1953 das Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften verabschiedet worden war.

Die erste Sitzung, bei der über Indizierungsanträge entschieden wurde, fand am 9. Juli 1954 statt. Die ersten beiden Werke, die von der Bundesprüfstelle indiziert wurden, waren Der kleine Sheriff und Jezab, der Seefahrer. Sie würden auf Jugendliche ,,nervenaufpeitschend und verrohend wirken" und sie ,,in eine unwirkliche Lügenwelt versetzen", so die Begründung. Derartige Darstellungen seien ,,das Ergebnis einer entarteten Phantasie".


Dietmar1968

Zitat von: stummerfilm nach 17 August 2010, 21:28:55
Zitat von: wusselpompf nach 17 August 2010, 21:20:02
Zitat von: spannick nach 17 August 2010, 16:18:48
es gab auch in den 70ern etliche Indizierungen (Super8 z.B.); leider werden diese nicht mehr im BPS-Report aufgeführt.


Deswegen ja "Video". Indiziert wurde schon seit 1953, erst Comics und Bücher und dann eben zusätzlich alle möglichen anderen Medien - bis es 1980 das erste Video erwischt hat.


Wurde die BPS 1953 gegründet? Wurden in den 50/60er Jahren auch Kinofilme indiziert?


"Der Wilde" mit Marlon Brando durfte seinerzeit nicht gezeigt werden. Ob der indiziert wurde weiss ich nicht. Das war vor meiner Zeit.