Reinigung von VHS-Bändern und Super 8?

Erstellt von phant, 21 Oktober 2017, 20:29:35

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 3 Gäste schauen sich dieses Thema an.

phant

Zitat von: RoboLuster nach 24 Oktober 2017, 01:15:09

ps:  Ich hatte bis vor ein paar Jahren noch 2 Video-2000 gehabt... leider jetzt beide kaputt, hab aber noch ein paar Kassetten. Das ist noch geiler als VHS. Echt schade.


Du mußt auch auf alles neue "draufspringen"  :huhn:, ich hab noch einen funktionierenden Betamax-Recorder mit Scart-Anschluß und Betamax-Kaufkassetten ...  :icon_cool:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Retro

Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 01:10:57
Betamax und Video 2000

Hatte ich auch mal- aber irgendwann habe ich alle Filme die ich auf diesen Systemen hatte auf VHS bzw schon DVD gekauft, und die beiden rausgeschmissen.
Ein Videoformat reicht mir, dachte ich.
Damals saß ich aber auch noch in einer 2-Zimmer-Wohnung, da ist sowas auch eine Platzfrage...  ;)

VCR hatte ich nie, aber dafür einen DVHS mit 2 Filmen (Flatliners & New Jack City).
Gab es meines Wissens nur in den USA, ist recht selten- und alle erschienen Filme gab es auch auf DVD.
Daher habe ich den wieder zu einem sehr guten Preis abgestoßen.

Ach ja... UMD Filme hatte ich auch fast alle in Deutschland erhältlichen- aber alle wieder rausgeschmissen.  :icon_mrgreen:

Wie gesagt: Damals war das für mich eine Platzfrage- heute würde ich das alles behalten.

phant

Zitat von: Retro nach 24 Oktober 2017, 02:21:21
Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 01:10:57
Betamax und Video 2000


VCR hatte ich nie, aber dafür einen DVHS mit 2 Filmen (Flatliners & New Jack City).
Gab es meines Wissens nur in den USA, ist recht selten- und alle erschienen Filme gab es auch auf DVD.
Daher habe ich den wieder zu einem sehr guten Preis abgestoßen.

Ach ja... UMD Filme hatte ich auch fast alle in Deutschland erhältlichen- aber alle wieder rausgeschmissen.  :icon_mrgreen:

Wie gesagt: Damals war das für mich eine Platzfrage- heute würde ich das alles behalten.


... ist auch eine Geldfrage ...  ;) ... ist ja auch eine große Kapitalmenge, die da gebunden ist, kostet ja sozusagen jeden Monat 'ne Stange Geld ...  :pfeif: ... D-VHS gab's für Europa 3 Modelle, JVC, Philips und Thomson ... suche noch so einen Recorder, da die ja mit VHS kompatibel sind und wohl eine top Bildqualität auch für normale VHS-Kassetten haben, als Aufnahme-Medium allerdings eine Totgeburt ähnlich wie DAT, da man ja die Nachteile aus beiden Welten (Digital-Aufzeichnug mit Bandabrieb  :shock:) sozusagen vereint  ;) ...

... VCR hatte ich mal 5 Kauffilme, sehen lustig aus  :icon_razz:, quadratisch halt, hab ich dann zusammen für 60,-- € verkauft  :suicide: ... ja mei, man kann nicht alles behalten  :icon_cool:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Hank Quinlan 1958

Nur VHS, Video-CD, DVD, BD. Da habe ich keine großen Experimente gewagt.

phant

24 Oktober 2017, 03:30:10 #64 Letzte Bearbeitung: 24 Oktober 2017, 03:35:31 von phant
Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 24 Oktober 2017, 03:18:17
Nur VHS, Video-CD, DVD, BD. Da habe ich keine großen Experimente gewagt.


Jeder nennt hier Video-CD  :icon_eek:, wann war das Medium eigentlich populär  :unknown:, muß ich irgendwie verschlafen haben  :bawling:, bei mir kam nach VHS sofort DVD und parallel halt LD, ich weiß nur auf Video-CD war lange Zeit "Das Boot" irgendwie begehrt, da es die lange Version ansonsten nur noch auf Astro LD gab, weiß garnicht wie das inzwischen ist  :icon_redface:, dann gab's noch irgendwie 'ne indizierte Video-CD, die war glaube ich auch noch begehrt, hab auch nie den Unterschied zw. Video-CD und CD-i kapiert  :unknown:, ich hab' glaube ich so 20-30 Video-CDs/CD-is, aber noch nie eine geschaut  :tuete:

... apropos LDs, der Hank hat keine LDs ...  :icon_eek:


... im Moment läuft übrigens einer meiner absoluten Lieblingsfilme auf Tele 5 "Rollerball"  :tv: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Hank Quinlan 1958

Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 03:30:10
Jeder nennt hier Video-CD  :icon_eek:, wann war das Medium eigentlich populär  :unknown:,
In den 90ern vor allem im asiatischen Raum - bei uns eher nur am Rande, aber die Scheiben waren deutlich billiger als LDs, wenn ich mich richtig entsinne. Zu ein paar hundert Titeln wird es aber gereicht haben.
Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 03:30:10... apropos LDs, der Hank hat keine LDs ...  :icon_eek:
Ja, genau - dieser Zug ist so gerade an mir vorbeigegangen. Dafür bin ich seit 1998 mit DVD bestückt.

Retro

Video CD's kamen Anfang/Mitte der 90'er auf den Markt, und waren in Deutschland nach ein paar Jahren wieder verschwunden- weil schon bald die DVD durchstartete.
Im Asiatischen Raum gab es sie noch ein paar Jahre länger, zumindest hatte ich mal die "Spirit of Vengeance" VCD von 2004.
Qualitativ waren sie vergleichbar mit einem Videotape, aber meistens mit besserem Ton. Und weniger Platz haben sie im Regal auch weggenommen.
Dafür musste man Spielfilme meist umdrehen, da nur knapp unter 80 Minuten auf eine Seite der CD passten. Ein paar wenige überlange Filme sind sogar auf 3 Seiten verteilt...

"Das Boot" war lediglich auf VCD und Laserdisc von Eurovideo in der ursprünglichen Kinofassung erschienen (die VCD steht auch noch in meiner Sammlung),
während alle anderen Versionen den Director's Cut oder die noch längere Komplettfassung enthielten.
Bis heute gibt es diese Fassung nur auf VCD, LD- oder in der limitierten und schon länger nicht mehr erhältlichen Blu-ray Jubiläumsedition im Steelbook.

Einen Unterschied zwischen VCD und CD-i gibt es nicht. Zumindest nicht in der Qualität.
Beinahe alle CD-i Filme laufen auch auf jedem Player, der VCD abspielt.
Nur ein paar wenige Filme hat Philips (Erfinder des CD-i Systems) exclusiv mit Störcodes versehen, so dass diese NUR auf den CD-i Modellen mit Videocard liefen.
Umgekehrt laufen aber alle VCD auf CD-i Playern.

phant

Zitat von: Retro nach 24 Oktober 2017, 04:27:01

"Das Boot" war lediglich auf VCD und Laserdisc von Eurovideo in der ursprünglichen Kinofassung erschienen (die VCD steht auch noch in meiner Sammlung),
während alle anderen Versionen den Director's Cut oder die noch längere Komplettfassung enthielten.
Bis heute gibt es diese Fassung nur auf VCD, LD- oder in der limitierten und schon länger nicht mehr erhältlichen Blu-ray Jubiläumsedition im Steelbook.

Einen Unterschied zwischen VCD und CD-i gibt es nicht. Zumindest nicht in der Qualität.
Beinahe alle CD-i Filme laufen auch auf jedem Player, der VCD abspielt.
Nur ein paar wenige Filme hat Philips (Erfinder des CD-i Systems) exclusiv mit Störcodes versehen, so dass diese NUR auf den CD-i Modellen mit Videocard liefen.
Umgekehrt laufen aber alle VCD auf CD-i Playern.


Stimmt, die Eurovideo LD müßte ich eigentlich haben  :icon_razz:, die Astro mit der Komplettfassung hat mir glaube ich mal jemand für € 50,-- abgeschwatzt  :icon_sad:, zumindest zu der Zeit gab's da die komplette Serie nur auf LD  :icon_mrgreen:, beim CD-i wollte ich immer mal Chaos Control, ansonsten hat mich da nie was interessiert, die Zelda-Teile sollen auch ziemlich schlecht sein  :icon_sad:, ich hab diesen Multi-Player von Pioneer DVL-909, der soll auch CD-i fressen, wahrscheinlich aber nicht die mit dem Störcode  :icon_confused: ...

... apropos LD-Player, was hat denn der Retro überhaupt für einen LD-Player ... :thinking:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Retro

Ich habe einen Pioneer CLD-D925.

Chaos Control ist übrigens ein ziemlich lahmer Railshooter, der lediglich durch seine (damals) tolle Grafik blendet.  ;)
Die Zelda-Games sind nicht so schlecht wie ihr Ruf, aber auch nicht wirklich gut.
Das wirklich üble an den Games ist nicht das Spiel selbst, sondern die vielen Video-Zwischensequenzen. Die sehen schon echt peinlich aus...  :icon_mrgreen:

spannick

ゴリラパンチ!!!

phant

Zitat von: Retro nach 24 Oktober 2017, 10:48:09
Ich habe einen Pioneer CLD-D925.



Ja, das soll der beste Pal-Player sein, ich hatte ihn mal da, fand dann im direkten Vergleich mit meinem 909er den 909er besser (obwohl das wohl eine Mindermeinung ist  :tuete:), deshalb hab ich den 925er wieder abgestoßen, würde ich aber definitiv nicht wieder machen  :nono:, um es richtig beurteilen zu können, müßte man zwei komplett identische Videoketten aufbauen und beide nebeneinander laufen lassen, wer hat das schon  ;) ...

Dann ist der retro ja LD-mäßig gut aufgestellt, VCR-mäßig ist aber noch Potential nach oben  :icon_razz: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Retro

Ist natürlich PAL & NTSC.  ;)
Mit meinen VCR bin ich zufrieden. Wenn mir da nicht mal wieder ein DVHS günstig über den Weg läuft, brauche ich kein Update.

phant

24 Oktober 2017, 21:29:26 #72 Letzte Bearbeitung: 24 Oktober 2017, 23:31:44 von phant
Zitat von: Retro nach 24 Oktober 2017, 20:15:52
Ist natürlich PAL & NTSC.  ;)
Mit meinen VCR bin ich zufrieden. Wenn mir da nicht mal wieder ein DVHS günstig über den Weg läuft, brauche ich kein Update.


Ja klar ist der Pal/NTSC  :icon_rolleyes:, gab keine Pal-Player, die nicht auch NTSC konnten, außer vielleicht die uralten Telefunken-Dinger  ;), aber für Pal gilt der 925er als der beste Player, NTSC gibt es halt reine Import-Player, die können kein Pal, sind aber für NTSC die Spitze der Fahnenstange, die Muse Player, die können auch normale NTSC LDs, der Faroudja und der Runco, das sind so die besten im NTSC-Bereich  :love: ...

Naja, Sony hat zwar wirklich gute Betamax-Recorder gebaut, aber die VHS-Kisten, das sind schon üble Gurken  ;), besonders die VCRs, die nach der Jahrtausendwende rauskamen, sind echt 'ne Katastrophe  :viney: ... Selbst Phantasonic, die hatten die besten S-VHS-Player gebaut, waren seit der Jahrtausendwende Müll  :shock:, ich hab 3 aus den 90igern, die sind super  :respekt:, und einen von 2005, ein Unterschied wie Tag und Nacht  :shakehead:, allein schon das Gewicht  :icon_razz: von dem Ding  :icon_lol:, trägt man mit einer Hand, den 8000er muß man "schleppen"  :panda: ...
Erinnert mich irgendwie an die VHS-Kauftapes vor 1986 und die Kauf-Dinger aus den 90igern ... :bawling:
D-VHS wäre für mich auch nochmal interessant, die "tunen" halt die alten analogen Bänder digital, wenn's der Bildqualität zu gute kommt, warum nicht  :love:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Retro

Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 21:29:26
Ja klar ist der Pal/NTSC  :icon_rolleyes:, gab keine Pal-Player, die nicht auch NTSC konnten

Da täuscht du dich aber. Meine erster LD-Player war auch ein Pioneer, aber eben nur PAL.
Wenn ich mich nicht irre war das ein Pioneer CLD 1600. Habe ich dann recht schnell gegen den 925 ausgetauscht.  :icon_razz:

Hank Quinlan 1958

Mein erster Rekorder war ein ITT 3927 (1987 gekauft) - ein Mono-Gerät, aber mit hervorragender Aufnahmequalität. Irgendwann fing die Mechnik an zu zicken, inzwischen kann er nicht mal mehr Bänder spulen. Habe ihn aber noch herumstehen.

phant

Zitat von: Retro nach 24 Oktober 2017, 23:44:41
Zitat von: phant nach 24 Oktober 2017, 21:29:26
Ja klar ist der Pal/NTSC  :icon_rolleyes:, gab keine Pal-Player, die nicht auch NTSC konnten

Da täuscht du dich aber. Meine erster LD-Player war auch ein Pioneer, aber eben nur PAL.
Wenn ich mich nicht irre war das ein Pioneer CLD 1600. Habe ich dann recht schnell gegen den 925 ausgetauscht.  :icon_razz:


... tatsächlich, der retro hat recht  :tuete:, die Pioneer 600,1600,2600 waren reine Pal-Player, war mir garnicht bewußt, daß Pioneer so einen Unsinn gemacht hat  ;), bei LDs waren ja vorallem die NTSC-Sachen interessant  :icon_cool:, ein Player, der nur Pal kann, war im Gegensatz zu Videorecordern, nicht wirklich interessant ... der 925er ist nach herrschender Meinung der absolute Pal-Player und natürlich für NTSC auch super, bei NTSC hat er natürlich das Problem, das er in dieser Disziplin gegen die weltweit veröffentlichten Player antritt, deshalb gibt es dann da auch noch bessere, allerdings zu horrenden Preisen  :suicide: ... die LD-Player Preise ziehen auch immer weiter an, genau wie bei den gesuchten S-VHS-Recordern, werden halt immer weniger, während die Anzahl der Medien in diesen Bereichen ja in etwa gleich bleibt  :thinking:, hab noch nie von jemanden gehört, der eine LD weggeworfen hätte (noch nicht mal defekte, aufgrund der großen Hüllen  :love:), bei VHS wird viel entsorgt, bei den Bändern ab 1990 auch nicht unbedingt ein Verlust  ;), kann nur hoffen, daß niemand die Tapes zwischen 79' und 86' wegwirft  :shock: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

phant

25 Oktober 2017, 01:04:14 #76 Letzte Bearbeitung: 25 Oktober 2017, 01:14:23 von phant
Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 24 Oktober 2017, 23:48:39
Mein erster Rekorder war ein ITT 3927 (1987 gekauft) - ein Mono-Gerät, aber mit hervorragender Aufnahmequalität. Irgendwann fing die Mechnik an zu zicken, inzwischen kann er nicht mal mehr Bänder spulen. Habe ihn aber noch herumstehen.


... cool  :respekt: ITT, hast Du mal ein Bild, kann auf Google auf Anhieb nichts finden  :unknown:, ITT war immer einer meiner Lieblingsmarken, mein erster CD-Player war ein ITT, damals von Sanyo gebaut, wurde auch gegen den ersten Revox CD-Player damals getestet, konnte sogar fast mithalten  :love: ...

... bei den VCRs der ersten Stunde fand ich immer den Akai cool (der hatte vorne so eine abgeschrägte Front und einen große Tracking-Regler), dann den Graetz in braun (wahrscheinlich ein ITT) und dann den ersten Saba (baugleich mit Telefunken) in Stereo oder HiFi, der hatte das Design so ein bißchen wie Braun  :love:, hatte übrigens mal den einzigen Braun VCR (war innen ein Phantasonic  ;)), war auch nicht besonders, aber ein Design  :sabber: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Retro

Mein erster eigener VHS war ein reiner Player von "Funai"... mehr war mit dem Lehrlingsgehalt nicht drin. :icon_confused:
Hat aber erstaunlich lange gehalten, die Kiste.  :icon_mrgreen:

phant

Zitat von: Retro nach 25 Oktober 2017, 01:38:33
Mein erster eigener VHS war ein reiner Player von "Funai"... mehr war mit dem Lehrlingsgehalt nicht drin. :icon_confused:
Hat aber erstaunlich lange gehalten, die Kiste.  :icon_mrgreen:


Funai stellte Ende Juli 2016 die Produktion von Videorecordern ein  :icon_eek:, glaubt man garnicht  ;), muß nicht schlecht sein, ich hab noch einen alten Goldstar Mono VCR, der hat Auto-Tracking, ein absolut geiles minutengenaues Zählwerk (auch bei Bildsuchlauf, Vor- und Rückspulen), top Bild und hält schon ewig, den nehme ich immer hier für die Zeitangaben im Korrekturforum  :icon_cool:, der macht ein besseres Bild als der Phantasonic aus 2005  :shock: ... die LGs hatten ein super Laufwerk, hab ich neulich nochmal wo gelesen, zuverlässiger auf jeden Fall als JVC  :icon_razz: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Hank Quinlan 1958

Zitat von: phant nach 25 Oktober 2017, 01:04:14
... bei den VCRs der ersten Stunde fand ich immer den Akai cool (der hatte vorne so eine abgeschrägte Front und einen große Tracking-Regler), dann den Graetz in braun (wahrscheinlich ein ITT) und dann den ersten Saba  ...
Du stehst wohl auf den alten Toplader, was? Ich war mit Frontladung immer zufrieden. :D

Siemens

Was wohl mein erster Videorekorder war?  :icon_mrgreen: Er läuft und läuft und läuft ... bis heute, allerdings schon lange nicht mehr im Regelbetrieb sondern wird nur noch zu "Sondervorführungen" aus dem Schrank geholt. Den "Normalbetrieb" erledigt ein Panasonic-Modell.

Retro

Von der Reinigung der Bänder zum Videorecorder-Lebenslauf.  :icon_lol:

Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 25 Oktober 2017, 04:10:32
Du stehst wohl auf den alten Toplader, was? Ich war mit Frontladung immer zufrieden. :D

Mein Funai war damals auch ein Toplader- aber das war wohl seine Schwachstelle.
Der hat trotz massiver Beanspruchung einige Jahre funktioniert, aber irgendwann hatte er Bildstörungen.
Die waren allerdings sofort verschwunden, wenn man von oben auf die Ladeklappe drückte.  :00000109:

Da es aber ein Billiggerät war, habe ich den damals nicht reparieren lassen, sondern (leider) einen Thomson gekauft. 
Nach dem Thomson, der relativ schnell hinüber war, kam ein Philips, der noch heute seinen Dienst verrichtet.
Der Sony in meinem Spiele/Computerzimmer stammt von einem Kumpel,
der ihn mir vor einigen Jahren zusammen mit hunderten Filmen geschenkt hat. Sonst wäre alles entsorgt worden.  :icon_confused:
(Die meisten Tapes habe ich auch dann aber auch wirklich entsorgt, war der übliche 90'er Massenmarkt-Kram)

phant

Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 25 Oktober 2017, 04:10:32
Du stehst wohl auf den alten Toplader, was? Ich war mit Frontladung immer zufrieden. :D


... mein erster Videorecorder war auch ein Toplader (Betamax)  :icon_mrgreen: ... wenn schon Nostalgie, dann richtig Antik ...  :crazy:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

phant

Zitat von: Retro nach 25 Oktober 2017, 11:12:49

... der ihn mir vor einigen Jahren zusammen mit hunderten Filmen geschenkt hat.


... gibt es jemanden, der dem phanten 100 3D Blu-rays schenkt  :hurra: :question:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

Hank Quinlan 1958

Zitat von: phant nach 25 Oktober 2017, 22:44:23... gibt es jemanden, der dem phanten 100 3D Blu-rays schenkt  :hurra: :question:
Macht jeder Saturn Deutschlands - gegen eine kleine Gegenleistung in Form von bedruckten Papierscheinen. ;)

phant

Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 25 Oktober 2017, 23:48:54
Zitat von: phant nach 25 Oktober 2017, 22:44:23... gibt es jemanden, der dem phanten 100 3D Blu-rays schenkt  :hurra: :question:
Macht jeder Saturn Deutschlands - gegen eine kleine Gegenleistung in Form von bedruckten Papierscheinen. ;)


...  :thinking: ...  :shock: ...
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."

phant

4 November 2017, 18:15:59 #86 Letzte Bearbeitung: 4 November 2017, 20:08:43 von phant
Zitat von: Grusler nach 21 Oktober 2017, 21:26:37
https://www.filmundo.de/raritaeten-seltene-filme/videokassetten/cleanermate-vc-8088-vhs-reinigungsgeraet-selten_art_3751210.html#Bild_image_gross

Hier ist das Gerät! Benutzt jemand sowas hier, die Erfahrungen würden mich auch sehr interessieren....


... hab mir das Gerät aus den USA ersteigert  :hurra: ... für Versandkosten und Zoll hat der arme phant schon 40 Steine bluten müssen  :bawling: ... von den Kosten für das Gerät und Ersatzreinigungsuntensilien mal ganz abgesehen  :shock:, scheint wirklich ein Gerät zur Naßreinigung von Bändern zu sein  :andy:, besten Dank an Grusler für den Tip  :respekt:, der phant wird demnächst weiter Bericht erstatten  :icon_razz:
"Müßiggang ist des Teufels Werkbank."