OFDb

Kritik/Hinweise zur OFDb 2.0

Begonnen von Insidiousxx, 30 September 2022, 18:39:27

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

-Slevin- und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 23 Februar 2023, 03:56:16Wenn es so viele Probleme mit dem WYSIWYG-Editor gibt - und das ist ja in der "alten" OFDb nicht sehr anders

Ja, da stimme ich Dir durchaus zu. Wirklich "perfekt" hat das leider noch nie funktioniert...

Ich erhoffe mir ja immer noch einen guten Mittelweg. Grundsätzlich finde ich einen simplen WYSIWYG-Editor nämlich schon sehr bequem, weil er das Bearbeiten durchaus einfacher und schneller macht. Ich glaube auch, der aktuell in der neuen OFDb eingesetzte Editor ist eine ziemlich gute Wahl, wenn es um Neueinträge geht. Allerdings gibt es offenbar wirklich ein paar Schwierigkeiten mit manuell formatierten Texten.

Ich werde mal schauen, ob ich vielleicht einen "noch besseren" Editor finde. Komplett rausnehmen wäre nämlich auch irgendwie schade. Nicht jeder User beherrscht schließlich HTML-Tags... und das Zulassen von beliebigen HTML-Tags sorgt ja oft auch für Chaos bzw. "zerschießt" optisch das Gesamtbild.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Moonshade

Ich weiß nicht, ob es mit den Arbeiten an der 2.0 zu tun hat, aber seit gestern verändert sich die "Neue Filme"-Anzeige in der ALT-Ofdb nicht mehr. Bei Reviews, Fassung, IAs geht es, aber Filme scheint blockiert. Vielleicht schaut ihr mal...
"Du hältst durch und ich halte durch und nächstes Jahr gehen wir einen saufen!

"Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Dr. Kosh

Zitat von: Moonshade am 24 Februar 2023, 10:49:35Ich weiß nicht, ob es mit den Arbeiten an der 2.0 zu tun hat, aber seit gestern verändert sich die "Neue Filme"-Anzeige in der ALT-Ofdb nicht mehr. Bei Reviews, Fassung, IAs geht es, aber Filme scheint blockiert. Vielleicht schaut ihr mal...

Hm, das scheint was anderes gewesen zu sein. Sieht so aus, als hätte der Server das File-Locking der Cache-Datei nicht aufgehoben, so daß die Datei nicht aktualisiert werden konnte. Sollte jetzt wieder gehen.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 23 Februar 2023, 03:56:16Hier mal der Vergleich, wie es aussehen soll:
https://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=2325&vid=486608
...und wie es in der Beta aussieht:
https://www.ofdb.de/2.0/fassung/2325,486608,Lady-Frankenstein/

So, ich habe mir das jetzt mal etwas genauer angesehen. Das Problem der unterschiedlichen Darstellung liegt an einer "Mischformatierung" des Eintrags. In der neuen OFDb werden die Textfelder "sauber" formatiert, d.h. ein Absatz ist ein <p> und eine neue Zeile ein
. Die alte OFDb hat da aber "unsauber" gearbeitet und Mischungen aus Zeilenumbrüchen und HTML-Tags erlaubt, was ja an sich nicht wirklich glücklich ist. Idealerweise arbeitet man ja entweder mit "nur Text" und hat dann Zeilenumbrüche drin (also ENTER-Taste) ODER man nutzt HTML zur Formatierung. Der genannte Eintrag nutzt nun aber beides, d.h. es werden sowohl HTML-Tags als auch Zeilenumbrüche genutzt. Dadurch gibt es dann ein kleines Durcheinander, weil diese "Mischform" (bewusst) nicht benutzt wird. Das ist also nur bedingt die Schuld des neuen Editors...

Zu den Abständen in Listen (<li>): Die habe ich gerade durch eine kleine Stylesheet-Änderung eingebaut, d.h. das sieht nun grundsätzlich schöner aus, wenn jemand dort mit Listen arbeitet.

"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Moonshade

Zitat von: Dr. Kosh am 24 Februar 2023, 12:13:27
Zitat von: Moonshade am 24 Februar 2023, 10:49:35Ich weiß nicht, ob es mit den Arbeiten an der 2.0 zu tun hat, aber seit gestern verändert sich die "Neue Filme"-Anzeige in der ALT-Ofdb nicht mehr. Bei Reviews, Fassung, IAs geht es, aber Filme scheint blockiert. Vielleicht schaut ihr mal...

Hm, das scheint was anderes gewesen zu sein. Sieht so aus, als hätte der Server das File-Locking der Cache-Datei nicht aufgehoben, so daß die Datei nicht aktualisiert werden konnte. Sollte jetzt wieder gehen.

Ging mal gestern, funktioniert jetzt leider schon wieder nicht.
"Du hältst durch und ich halte durch und nächstes Jahr gehen wir einen saufen!

"Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

TakaTukaLand

Zitat von: Dr. Kosh am 24 Februar 2023, 12:21:22So, ich habe mir das jetzt mal etwas genauer angesehen. Das Problem der unterschiedlichen Darstellung liegt an einer "Mischformatierung" des Eintrags. In der neuen OFDb werden die Textfelder "sauber" formatiert, d.h. ein Absatz ist ein <p> und eine neue Zeile ein
. Die alte OFDb hat da aber "unsauber" gearbeitet und Mischungen aus Zeilenumbrüchen und HTML-Tags erlaubt, was ja an sich nicht wirklich glücklich ist. Idealerweise arbeitet man ja entweder mit "nur Text" und hat dann Zeilenumbrüche drin (also ENTER-Taste) ODER man nutzt HTML zur Formatierung. Der genannte Eintrag nutzt nun aber beides, d.h. es werden sowohl HTML-Tags als auch Zeilenumbrüche genutzt. Dadurch gibt es dann ein kleines Durcheinander, weil diese "Mischform" (bewusst) nicht benutzt wird. Das ist also nur bedingt die Schuld des neuen Editors...
Ich verstehe, dass der neue Editor die "Mischform" bewusst nicht nutzt - nur wurde diese "Mischform" halt jahrzehntelang benutzt und viele Tausende Einträge sind mit dieser Mischform formatiert worden. Der Wechsel zu "reinem" HTML wird daher den Großteil aller Extras- und Bemerkungsfelder deutlich verändern. Insbesondere wenn die < br > Tags jetzt nötig sind, werden vorher gut lesbare, in Absätze aufgeteilte Extras und Bemerkungsfelder zu großen Textwüsten.

Darauf wollte ich nur hinweisen. Denn nach über 20 Jahren mit "Mischform", wird ein Codierungswechsel einfach so gut wie alle Fassungseinträge deutlich verändern.

Mal ganz abgesehen davon, dass die Überarbeitung durch EW+ und Co-Admins in der "Mischform" extrem viel einfacher ist, da Absätze und Zeilenumbrüche ohne Codierung sichtbar sind und daher nicht durch eine Codewüste ohne jeglichen Absatz oder Zeilenumbruch navigiert werden muss, um überhaupt erstmal die Stelle zu finden, die geändert werden soll.

Und diese "Mischform" macht es eben auch für Laien sehr viel einfacher HTML zu verwenden, da sie nicht von einer totalen Codewüste überfordert werden. Abgesehen davon nutzen aber ja auch Profis keine Codewüsten, sondern nutzen Editoren, die durch Umbrüche und Farben Übersichtlichkeit schaffen. Im Beta-Editor fehlt in der HTML-Ansicht leider jegliche Übersicht.

Zitat von: Dr. Kosh am 24 Februar 2023, 12:21:22Zu den Abständen in Listen (<li>): Die habe ich gerade durch eine kleine Stylesheet-Änderung eingebaut, d.h. das sieht nun grundsätzlich schöner aus, wenn jemand dort mit Listen arbeitet.
OK, ich verstehe jetzt was der Unterschied zwischen den Editoren ist, daher würde ich die voreingestellten Abstände für Listen, die du jetzt hinzugefügt hast, lieber wieder rückgängig machen.
Um die Abstände hinzubekommen brauchte man bisher - dank der "Mischform" - nur ein ENTER, jetzt halt ein < br > (oder < p >?) zwischen den < li >-Befehlen. Ohne diesen Befehl für einen Zeilenumbruch, werden im Beta-Editor halt < /li > und < li > wieder bruchlos aneinander gereiht, wodurch die Abstände zwischen den Aufzählungspunkten verschwinden.

Mit den nun vordefinierten Abständen, können dann aber gar keine kompakteren Aufzählungen mehr gemacht werden (siehe z.B. Bemerkungfsfeld im o.g. Eintrag) und Episodenlisten von Serien-Gesamtboxen oder Staffeln werden dadurch mal eben doppelt so lang wie bisher.

Am Ende steht halt die Frage:
Möchtest du, dass extrem viele Einträge, bei denen sich sehr viel Mühe mit der Formatierung gemacht wurde und viele zusätzliche Stunden an Arbeit investiert wurden, in ein neues Korsett gepresst werden, das ihnen ein völlig anderes und stark vereinheitlichtes und zur Textwüste tendierendes Erscheinungsbild gibt?
Oder soll die ganze Arbeit und Mühe wertgeschätzt werden und ein kompatibler Weg zwischen Alt und Neu, zwischen praktiziertem & praktikablem Nutzen und "sauberem" HTML gefunden werden?

Dr. Kosh

Zitat von: Moonshade am 25 Februar 2023, 16:04:51Ging mal gestern, funktioniert jetzt leider schon wieder nicht.

So, jetzt aber! Ich hatte bei der Fehlerbehebung leider einen anderen Fehler eingebaut. :backen:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 12 Februar 2023, 04:35:07Dazu fällt mir ein: Bisher waren in Filmeinträgen Genre(s) und Typ voneinander getrennt, jetzt sieht optisch alles gleich aus und wird nur noch als Genre angezeigt. Soll das so, bleibt das so?

Nein, sollte nicht so bleiben. Hatte ich bisher irgendwie komplett vergessen. :backen:

Ist jetzt wieder entsprechend getrennt und funktioniert so meiner Meinung nach auch sehr gut. :smile:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 25 Februar 2023, 20:06:19ein kompatibler Weg zwischen Alt und Neu, zwischen praktiziertem & praktikablem Nutzen und "sauberem" HTML gefunden werden?

Ich werde mal schauen, ob sich nicht vielleicht wirklich so eine Art "Kompatibilitätsmodus" schaffen läßt, der dann alte Einträge in gewohnter Form darstellt und neue dann "auf die neue Art". Irgendeine Lösung wird sich da schon finden...  :denk2:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Kayfabe

Zitat von: Dr. Kosh am 27 Februar 2023, 19:14:46
Zitat von: TakaTukaLand am 25 Februar 2023, 20:06:19ein kompatibler Weg zwischen Alt und Neu, zwischen praktiziertem & praktikablem Nutzen und "sauberem" HTML gefunden werden?

Ich werde mal schauen, ob sich nicht vielleicht wirklich so eine Art "Kompatibilitätsmodus" schaffen läßt, der dann alte Einträge in gewohnter Form darstellt und neue dann "auf die neue Art". Irgendeine Lösung wird sich da schon finden...  :denk2:
Wenn sich die Ursachen für solche Unschönheiten klar abgrenzen lassen, könnte sich das auch mit einem automatischen Suchen- und Ersetzen vielleicht lösen lassen? Sieht dann erstmal in der alten Welt nicht mehr schön aus aber mit der Umstellung kann man ja warten.
"Mit nichts als Phantasie erschufen wir unsere Welt aus dem Nichts."

TakaTukaLand

Zitat von: Dr. Kosh am 27 Februar 2023, 19:10:48
Zitat von: TakaTukaLand am 12 Februar 2023, 04:35:07Dazu fällt mir ein: Bisher waren in Filmeinträgen Genre(s) und Typ voneinander getrennt, jetzt sieht optisch alles gleich aus und wird nur noch als Genre angezeigt. Soll das so, bleibt das so?

Nein, sollte nicht so bleiben. Hatte ich bisher irgendwie komplett vergessen. :backen:

Ist jetzt wieder entsprechend getrennt und funktioniert so meiner Meinung nach auch sehr gut. :smile:
Klasse :respect:

Auch sehr schön, dass es jetzt zumindest 1 Alternativtitel auf die Filmseite geschafft hat. :happy5:
Ich würde dennoch für alle ATs auf der Filmseite plädieren.

Zitat von: Dr. Kosh am 27 Februar 2023, 19:14:46Ich werde mal schauen, ob sich nicht vielleicht wirklich so eine Art "Kompatibilitätsmodus" schaffen läßt, der dann alte Einträge in gewohnter Form darstellt und neue dann "auf die neue Art". Irgendeine Lösung wird sich da schon finden...  :denk2:
:respect:  :respect:  :respect:
Aber Co-Admins und EW+ müssen sich dann auf jeden Fall zukünftig auf nahtlosen HTML-Code einstellen? Frage nur wegen dem zeitlich höheren Arbeitsaufwand und weil sich auch unter uns viele finden, die keine HTML-Profis sind.

Hier mal beispielhaft der Unterschied zwischen altem und neuem Code (ich bleibe bei der o.g. Fassung):
Extras aktuell
<ul style="margin-left: -3mm; padding-left: 6mm; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"><li><strong>Anti-Raubkopie-Spot des geheimnisvollen Filmclub Buio Omega</strong> (1:00 Min.) <font size="-2">[nach dem Einlegen der Disc]</font></li>
<li><strong>Vorwort von Regisseur Mel Welles</strong> vor dem Film (2:21 Min.)
<font size="-2">[1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) mit opt. dt. UT]</font></li>
<li><strong>Audiokommentar mit Herbert Fux¹</strong></li>
<li><strong>Deutscher Kinotrailer</strong> (2:52 Min.)
<font size="-2">[ca. 1,91:1 (1080p) | Deutsch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Die Wahrheit über Lady Frankenstein</strong> (73:57 Min.) <em>mit Mel Welles (und Sohn Adam Welles), Rosalba Neri, Herbert Fux, Paul Muller</em>
<font size="-2">[ca. 1,78:1 (1080p) | Englisch/Deutsch/Italienisch (Dolby Digital 2.0) mit opt. dt. UT bei anderssprachigen Passagen]</font></li>
<li><strong>Amerikanischer Kinotrailer</strong> (2:53 Min.)
<font size="-2">[1,85:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>US TV-Spot 45 Sek.</strong> (0:44 Min.)
<font size="-2">[1,33:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>US TV-Spot 15 Sek.</strong> (0:15 Min.)
<font size="-2">[1,33:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Amerikanische Titelsequenz</strong> (3:05 Min.)
<font size="-2">[1,85:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>US Radio-Spot 60 Sek.</strong> (1:01 Min.)
<font size="-2">[Standbild 1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>US Radio-Spot 30 Sek.</strong> (0:31 Min.)
<font size="-2">[Standbild 1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Italienische Titelsequenz</strong> (3:05 Min.)
<font size="-2">[1,85:1 (1080p) | Italienisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Wie der Lady der Prozess gemacht wurde</strong> (12:33 Min.)
<font size="-2"><em>Vortrag des Antrags auf Indizierung des Films</em>
[1,78:1 (1080p) | Deutsch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Spukbilder</strong> (1:53 Min.) <font size="-2"><em>Filmfehler (Schatten/Spiegelbilder) als vermeintliche Spukbeweise während des Drehs im Schloss.</em>
[1,85/1,78:1 (1080p) | Instrumental (Dolby Digital 2.0)]</font></li>
<li><strong>Italienische Super-8-Fassung</strong> (38:54 Min.)
<font size="-2">[ca. 1,58:1 (1080p) | Italienisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</font></li>
<li><strong>Filmmarkt-Folder</strong> (2:59 Min.)
<font size="-2">[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</font></li>
<li><strong>Werberatschlag Deutschland</strong> (1:59 Min.)
<font size="-2">[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</font></li>
<li><strong>Werberatschlag Belgien</strong> (1:12 Min.)
<font size="-2">[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</font></li>
<li><strong>Werberatschlag USA</strong> (3:01 Min.)
<font size="-2">[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</font></li>
<li><strong>Bildergalerie</strong> (3:47 Min.)
[<font size="-2">1,78:1 (1080p) | Instrumental (Dolby Digital 2.0)]</font></li></ul>

Extras beta
<ul style="margin-left: -3mm; padding-left: 6mm; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"><li><strong>Anti-Raubkopie-Spot des geheimnisvollen Filmclub Buio Omega</strong> (1:00 Min.) [nach dem Einlegen der Disc]</li><li><strong>Vorwort von Regisseur Mel Welles</strong> vor dem Film (2:21 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) mit opt. dt. UT]</li><li><strong>Audiokommentar mit Herbert Fux¹</strong></li><li><strong>Deutscher Kinotrailer</strong> (2:52 Min.)<br>[ca. 1,91:1 (1080p) | Deutsch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Die Wahrheit über Lady Frankenstein</strong> (73:57 Min.) <em>mit Mel Welles (und Sohn Adam Welles), Rosalba Neri, Herbert Fux, Paul Muller</em><br>[ca. 1,78:1 (1080p) | Englisch/Deutsch/Italienisch (Dolby Digital 2.0) mit opt. dt. UT bei anderssprachigen Passagen]</li><li><strong>Amerikanischer Kinotrailer</strong> (2:53 Min.)<br>[1,85:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>US TV-Spot 45 Sek.</strong> (0:44 Min.)<br>[1,33:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>US TV-Spot 15 Sek.</strong> (0:15 Min.)<br>[1,33:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Amerikanische Titelsequenz</strong> (3:05 Min.)<br>[1,85:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>US Radio-Spot 60 Sek.</strong> (1:01 Min.)<br>[Standbild 1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>US Radio-Spot 30 Sek.</strong> (0:31 Min.)<br>[Standbild 1,78:1 (1080p) | Englisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Italienische Titelsequenz</strong> (3:05 Min.)<br>[1,85:1 (1080p) | Italienisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Wie der Lady der Prozess gemacht wurde</strong> (12:33 Min.)<br><em>Vortrag des Antrags auf Indizierung des Films</em><br>[1,78:1 (1080p) | Deutsch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Spukbilder</strong> (1:53 Min.) <em>Filmfehler (Schatten/Spiegelbilder) als vermeintliche Spukbeweise während des Drehs im Schloss.</em><br>[1,85/1,78:1 (1080p) | Instrumental (Dolby Digital 2.0)]</li><li><strong>Italienische Super-8-Fassung</strong> (38:54 Min.)<br>[ca. 1,58:1 (1080p) | Italienisch (Dolby Digital 2.0) ohne UT]</li><li><strong>Filmmarkt-Folder</strong> (2:59 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</li><li><strong>Werberatschlag Deutschland</strong> (1:59 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</li><li><strong>Werberatschlag Belgien</strong> (1:12 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</li><li><strong>Werberatschlag USA</strong> (3:01 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | ohne Ton]</li><li><strong>Bildergalerie</strong> (3:47 Min.)<br>[1,78:1 (1080p) | Instrumental (Dolby Digital 2.0)]</li></ul>
BF aktuell
Übergroße Hartbox (16,4 x 22,3 cm), limitiert auf 40 Exemplare und handschriftlich durchnummeriert.
Im Inneren der Hartbox liegt das Blu-ray Case der <em>Edition Hände Weg!</em>.

24 Kapitel (nur 13 Kapitel über das Menü auswählbar)

Nach dem Einlegen der Disc wird ein mehrteiliger Stream abgespielt (2:13 Min. / 5 Kapitel):<ol style="margin-left: -1mm; padding-left: 6mm; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"><li>Rechtliche Hinweise</li><li>FSK-Hinweise</li><li>Claim Der geheimnisvolle Filmclub Buio Omega</li><li>Claim Edition Hände Weg!</li><li>Anti-Raubkopier-Spot mit Hinweis auf die Clubordnung: "Raubkopierer von BUIO-DVDs werden mit Prügelstrafe nicht unter zwei Fausthieben bestraft."</li></ol>
*Ab 39:14 Min. "Ende"-Einblendung ohne Ton, anschließend 2 Sekunden Schwarzbild ohne Ton; kein Abspann, der Stream endet bei 99:21 Min. Die italienische Tonspur ist weder auf dem Cover angegeben, noch im Menü auswählbar, kann aber während des Films über die Audio-Taste angewählt werden.

¹Der Audiokommentar von Herbert Fux begleitet ihn quasi live bei seiner Erstsichtung des Films - was man auch im sehr sehenswerten Featurette "Die Wahrheit über Lady Frankenstein" in Ausschnitten zu sehen bekommt. Entsprechend schlau und hintergründig sind die Kommentare von Fux.

BF beta
<p>Übergroße Hartbox (16,4 x 22,3 cm), limitiert auf 40 Exemplare und handschriftlich durchnummeriert.</p><p>Im Inneren der Hartbox liegt das Blu-ray Case der <em>Edition Hände Weg!</em>.</p><p>24 Kapitel (nur 13 Kapitel über das Menü auswählbar)</p><p>Nach dem Einlegen der Disc wird ein mehrteiliger Stream abgespielt (2:13 Min. / 5 Kapitel):</p><ol style="margin-left: -1mm; padding-left: 6mm; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"><li>Rechtliche Hinweise</li><li>FSK-Hinweise</li><li>Claim Der geheimnisvolle Filmclub Buio Omega</li><li>Claim Edition Hände Weg!</li><li>Anti-Raubkopier-Spot mit Hinweis auf die Clubordnung: "Raubkopierer von BUIO-DVDs werden mit Prügelstrafe nicht unter zwei Fausthieben bestraft."</li></ol><br><p>*Ab 39:14 Min. "Ende"-Einblendung ohne Ton, anschließend 2 Sekunden Schwarzbild ohne Ton; kein Abspann, der Stream endet bei 99:21 Min. Die italienische Tonspur ist weder auf dem Cover angegeben, noch im Menü auswählbar, kann aber während des Films über die Audio-Taste angewählt werden.</p><p>¹Der Audiokommentar von Herbert Fux begleitet ihn quasi live bei seiner Erstsichtung des Films - was man auch im sehr sehenswerten Featurette "Die Wahrheit über Lady Frankenstein" in Ausschnitten zu sehen bekommt. Entsprechend schlau und hintergründig sind die Kommentare von Fux.</p>

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 28 Februar 2023, 23:23:28Aber Co-Admins und EW+ müssen sich dann auf jeden Fall zukünftig auf nahtlosen HTML-Code einstellen? Frage nur wegen dem zeitlich höheren Arbeitsaufwand und weil sich auch unter uns viele finden, die keine HTML-Profis sind.

Nein, eigentlich ja gerade nicht. Soweit ich das bisher sehe, funktioniert der neue WYSIWYG-Editor vorzüglich. Mann kann damit also gefahrlos saubere Formatierungen vornehmen und muss sich gar nicht um HTML kümmern.

Das Problem bei einigen der alten Einträge ist leider gerade das unsaubere Mischen von Reintext und HTML. Der genannten Fassungseintrag arbeitet ja beispielsweise mit Newline-Zeichen, die in HTML nichts zu suchen haben. Zudem ist dort ein Mischmasch verschiedener Größenangaben drin (mm, Pixel, relative Angaben wie "-2") - sowas kann nicht gutgehen und sorgt dann eben auch dafür, daß so ein Eintrag nur in der alten OFDb wie gewünscht angezeigt wird. Aber selbst das ist nicht garantiert, denn Newline-Zeichen ZWISCHEN den List-Tags (li), die dann zu einem br-Tag werden, sind wahrlich nicht standardghemäß und werden vielleicht irgendwann sogar ignoriert.

Vielleicht hast Du auch gerade nur ein besonders extremes Beispiel gefunden und bei den meisten Fassungseinträgen gibt es gar keine Probleme... auf jeden Fall ist die Situation etwas tricky, denn ich fürchte fast, daß es da keinen goldenen Mittelweg geben wird. Da der neue Editor ja (meiner Einschätzung nach) sehr gut mit den meisten(?) alten Einträgen klarkommt, muss man dann vielleicht wirklich nur ein paar ältere Einträge ggf. anpassen, wenn man mal drüber stolpert...
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

So, leidiges Thema, aber noch mal zum WYSIWYG-Editor bzw. der Darsteller vom Bemerkungs- und Extras-Feld in Fassungseinträgen: Ich habe jetzt noch mal etwas am Finetuning gearbeitet und finde den aktuellen Stand sehr brauchbar. Wir können natürlich nicht 1:1 die Darstellung aus der alten OFDb kopieren, das würde aus den verschiedensten Gründen schon nicht funktionieren. Allerdings scheint mir der momentane Stand eine brauchbare Erstellung und Bearbeitung sowohl von mit der alten als auch der neuen OFDb getätigten Einträge zu erlauben. Ich habe zumindest etliche Einträge (mit und ohne Formatierungen) getestet und finde die Ergebnisse zufriedenstellend. :engel:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Karm

Profileinsicht für jedermann?

Zitat von: Karm am 12 Februar 2023, 08:29:04Ist mir gerade aufgefallen, aber betrifft offenbar beide Versionen: Man kommt über Fassungen, Filme, IA... etc. in das jeweilige User-Profil auch ohne Anmeldung. Da gibt es einige Infos, die ich nicht unbedingt jedem mitteilen möchte (Name, Alter, Fassungseinträge, E-Mail (falls hinterlegt) u.s.w..

Ist das so in Ordnung?

Ist das auch eine Antwort wert?

TakaTukaLand

9 März 2023, 02:05:25 #254 Letzte Bearbeitung: 9 März 2023, 02:22:54 von TakaTukaLand
Zitat von: Dr. Kosh am  2 März 2023, 17:04:20Das Problem bei einigen der alten Einträge ist leider gerade das unsaubere Mischen von Reintext und HTML. Der genannten Fassungseintrag arbeitet ja beispielsweise mit Newline-Zeichen, die in HTML nichts zu suchen haben. Zudem ist dort ein Mischmasch verschiedener Größenangaben drin (mm, Pixel, relative Angaben wie "-2") - sowas kann nicht gutgehen und sorgt dann eben auch dafür, daß so ein Eintrag nur in der alten OFDb wie gewünscht angezeigt wird. Aber selbst das ist nicht garantiert, denn Newline-Zeichen ZWISCHEN den List-Tags (li), die dann zu einem br-Tag werden, sind wahrlich nicht standardghemäß und werden vielleicht irgendwann sogar ignoriert.
Ja, man musste halt immer mit allen Mitteln tricksen, um das zu bekommen, was gewollt ist, nicht was der Editor will :happy3:

Zitat von: Dr. Kosh am  2 März 2023, 17:04:20Vielleicht hast Du auch gerade nur ein besonders extremes Beispiel gefunden und bei den meisten Fassungseinträgen gibt es gar keine Probleme... auf jeden Fall ist die Situation etwas tricky, denn ich fürchte fast, daß es da keinen goldenen Mittelweg geben wird. Da der neue Editor ja (meiner Einschätzung nach) sehr gut mit den meisten(?) alten Einträgen klarkommt, muss man dann vielleicht wirklich nur ein paar ältere Einträge ggf. anpassen, wenn man mal drüber stolpert...
Das ist kein extremes Beispiel, sondern einer meiner ganz normalen, eher kürzeren Fassungs-Einträge, die in den letzten Jahren ALLE so aussehen.
Dass es keinen goldenen Mittelweg gibt - okay, damit muss man sich wohl abfinden, wenn der Weg unbedingt ins WYSIWYG führen soll. Wie gesagt, würde ich den umgekehrten Weg: raus mit jeglichem WYSIWYG, bevorzugen.
Zitat von: Dr. Kosh am  2 März 2023, 17:04:20Nein, eigentlich ja gerade nicht. Soweit ich das bisher sehe, funktioniert der neue WYSIWYG-Editor vorzüglich. Mann kann damit also gefahrlos saubere Formatierungen vornehmen und muss sich gar nicht um HTML kümmern.
Aber wenn du das entgegen der Gewohnheiten aller Co-Admins und der meisten EW+ so durchsetzen willst: Hintergrundfarbe bitte aus dem WYSIWYG komplett entfernen, das bringt nur Unglück und fördert
Zitat von: Dr. Kosh am 21 Februar 2023, 18:28:29allzu "fantasievolle" Formatierungen
Denn wie schon gesagt: Nicht
Zitat von: Dr. Kosh am 23 Februar 2023, 17:37:09das Zulassen von beliebigen HTML-Tags sorgt ja oft auch für Chaos bzw. "zerschießt" optisch das Gesamtbild.
, sondern Leute die den WYSIWYG benutzen erzeugen wilden Output, der von uns im HTML-Modus repariert wird. Kommt aber mittlerweile generell sehr selten vor, dass Fassungseinträge "kreativ" gestaltet werden.

Es fehlt ganz unbedingt die Möglichkeit "Unterstreichen" des Textes.

Und es fehlt mir persönlich extrem stark eine kleinere Schriftgröße, um zusammenhängende Infos zu Priorisieren und vor allem lesbarer zu machen. Wenn der WYSIWYG-Editor sowieso das Nonplusultra werden soll, könnte doch eine small und eine big Größe angeboten werden, ohne weiteren Firlefanz.

Beim Vergleich von Fassungseinträgen zwischen OFDb und Beta ist mir außerdem aufgefallen:
Weiterhin unterschiedliche Schriftgrößen zwischen Normaltext und Listen. Da die Textgröße sowieso viel zu hoch angelegt ist, würde ich dafür plädieren sämtliche Schriftgrößen in Fassungseinträgen auf die Größe zu setzen, die jetzt die Listen haben.

Nach wie vor werden Leerzeilen nicht korrekt in die Beta übersetzt, sodass Abstände zur besseren Lesbarkeit stark verloren gehen. Das betrifft fast alle Einträge, keine Einzelfälle. Vielleicht würde die kleinere Schrift aber mit den bisher eingestellten Abständen zwischen den Absätzen schon Besserung bringen.

Und werden die Tags < big > oder < small > verwendet, wird der beinhaltete Text in der Beta einfach gelöscht und kommt auch im HTML-Code nicht mehr vor! Hier muss unbedingt eine geeignete "Übersetzung" gefunden werden, damit keine Infos/Beiträge einfach vernichtet werden.
Beispiel:
https://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=276800&vid=406150
https://www.ofdb.de/2.0/fassung/276800,406150,Ant-Man/

Für eine wirklich zufriedenstellende Editor-Lösung müsste aus meiner Sicht also noch eine kleine (oder auch große) Extrarunde Feintuning her :happy3:


Auf der Filmseite haben die Fassungen (zusammen mit den "Verbindungen des Titels") dagegen immer noch die kleinste Schriftgröße, weshalb sie bei nur wenigen Fassungseinträgen nach wie vor untergehen, weil alles andere unverändert so überdimensioniert ist. Vermutlich wäre es daher auch auf den Filmseiten sinnvoll generell die kleinere Schriftgröße zu verwenden, da sonst alles wichtiger erscheint, als Fassungen und die Filmverknüpfungen.

Apropos Filmseiten: In der mobilen Ansicht wirkt die Reihenfolge der Infos bzw. der Seitenbestandteile sehr willkürlich zusammengewürfelt. Kannst du mal deine Absicht oder Gewichtung oder deine Gedanken dahinter erklären? Für mich sieht es leider ziemlich konzeptlos und nicht durchdacht aus, wie die 3 Spalten wild durcheinander in eine einspaltige Reihenfolge gebracht werden (s. Liste unten).
Und mir wird zweimal eine Inhaltsangabe angezeigt: zuerst mit "weiterlesen"-Option und weiter unten noch einmal als vollständige IA.
  • Titel
  • IA
  • Bewertung
  • Sammlung/Abo/Marktplatz (Verkauf)
  • Sammlung/Shop/Marktplatz (Kauf)
  • Filmtagebuch
  • Vollständige IA
  • Reviews
  • Admin-Bereich (ca. in der Mitte der Seite)
  • Filmdetails (rudimentär)
  • IMDb-Link
  • Review schreiben
  • Streamingdienste
  • Fassungen
  • Fassung eintragen
  • Externe Reviews
  • Zusatzinfos/Links*
  • Verbindungen des Titels
  • Ähnliche Filme
  • Eintragende Person (die bei Fassungen als erstes genannt wird)
  • Eintrag bearbeiten

*Bei Zusatzinfos (zumeist Hintergrundinfos zum Film) und externen Links wird nicht mehr unterschieden, was eher unglücklich ist. Es wäre schon sinnvoll das weiterhin voneinander unterscheiden zu können.
Witzigerweise funktionieren hier aber weiterhin verschiedene Schriftgrößen durch < big > oder < small > für die angezeigten Überschriften/Link-Titel. :girlie: (Und das ist auch gut so, da eine solche Hervorhebung z.B. bei Infos zu MCU- und DCEU-Listen voll beabsichtigt ist, weil der einstämmige Verlinkungsbaum für die vollständige Zuordnung nicht ausreicht.)

AntiTrust

Wo kann man denn die Vorschau für die Reviews im Benutzerkonto abschalten? Bzw. wie kann man einstellen, dass die Reviews unterhalb der Fassungen angeordnet sind?

Wenn ich eine Sache definitiv nicht als erstes bei einem Filmeintrag sehen will, dann sind es die ersten zwei Sätze aus einem 2/10 Text über Scream, in dem steht, dass er "sicherlich einer der überschätzesten Filme der jüngeren Kinogeschichte" ist.

PierrotLeFou

Zitat von: AntiTrust am 15 März 2023, 18:49:31Wo kann man denn die Vorschau für die Reviews im Benutzerkonto abschalten? Bzw. wie kann man einstellen, dass die Reviews unterhalb der Fassungen angeordnet sind?

Wenn ich eine Sache definitiv nicht als erstes bei einem Filmeintrag sehen will, dann sind es die ersten zwei Sätze aus einem 2/10 Text über Scream, in dem steht, dass er "sicherlich einer der überschätzesten Filme der jüngeren Kinogeschichte" ist.

Ich fänd es ganz gut, wenn in dieser Voransicht nicht die geblacklisteten Schreiber(innen) auftauchen würden. Die meisten Reviews sieht man erst einmal gar nicht, dafür bekommt man regelmäßig jene, die man gar nicht sehen/lesen will, groß vorgesetzt ... (was mitunter dazu führt, dass man Verrisse von Klassikern oder auch Lobeshymnen auf Nazi-Propaganda auf den Filmseiten antrifft ...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Dr. Kosh

Zitat von: Karm am  3 März 2023, 19:50:44Ist mir gerade aufgefallen, aber betrifft offenbar beide Versionen: Man kommt über Fassungen, Filme, IA... etc. in das jeweilige User-Profil auch ohne Anmeldung. Da gibt es einige Infos, die ich nicht unbedingt jedem mitteilen möchte (Name, Alter, Fassungseinträge, E-Mail (falls hinterlegt) u.s.w..

Das ist aber ja schon immer so gewesen, also auch in der "alten" OFDb. Sollte das geändert werden?
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

So, eine letzte, etwas größere Ergänzung: Das Filmtagebuch hat seine eigene Rubrik bekommen. Dafür habe ich das Menü "Meine Filmsammlung" in "Meine Filme" umbenannt. Dort sind dann sowohl die Links zu Filmsammlung als auch Filmtagebuch.

Bisher gibt es beim Tagebuch "nur" zwei Seiten (Übersicht und Stöbern), aber für den Anfang kann man damit schon einmal eine Menge machen. :smile:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Karm

Zitat von: Dr. Kosh am 17 März 2023, 16:12:40Sollte das geändert werden?
Ist mir früher nie aufgefallen, weil ich daran nie gedacht hatte. In OFDb2.0 springt einem der Einträger/Autor direkt ins Gesicht und da habe ich mal rein geschaut. Und ja! Das sollte geändert werden. Ist auch auf vielen anderen Seiten mit Login so, dass man Profile erst nach der Registrierung und Anmeldung einsehen kann. Ein weiterer Schritt in Richtung Datenschutz. Das gewinnt zunehmend an Bedeutung. Kann auf keinen Fall verkehrt sein. :happy2:

TakaTukaLand

Zitat von: Dr. Kosh am 17 März 2023, 16:19:48So, eine letzte, etwas größere Ergänzung: Das Filmtagebuch hat seine eigene Rubrik bekommen. Dafür habe ich das Menü "Meine Filmsammlung" in "Meine Filme" umbenannt. Dort sind dann sowohl die Links zu Filmsammlung als auch Filmtagebuch.

Bisher gibt es beim Tagebuch "nur" zwei Seiten (Übersicht und Stöbern), aber für den Anfang kann man damit schon einmal eine Menge machen. :smile:
Gefällt mir :respect:

TakaTukaLand

Zitat von: AntiTrust am 15 März 2023, 18:49:31Wo kann man denn die Vorschau für die Reviews im Benutzerkonto abschalten? Bzw. wie kann man einstellen, dass die Reviews unterhalb der Fassungen angeordnet sind?

Wenn ich eine Sache definitiv nicht als erstes bei einem Filmeintrag sehen will, dann sind es die ersten zwei Sätze aus einem 2/10 Text über Scream, in dem steht, dass er "sicherlich einer der überschätzesten Filme der jüngeren Kinogeschichte" ist.
Ich hab ja schonmal vorgeschlagen, dass wenn die Reviews unbedingt oben und prominent platziert werden sollen, sie in die rechte Spalte rücken könnten. Dann könnten all die relevanten Filmdetails der Filmseite nämlich wieder in die Mitte, wie es bisher auch der Fall war. Und so würden die Details auch nicht auf eine Extraseite verbannt, wenn man sie vollständig sehen möchte. Regie und die ersten Cast-Einträge könnten wieder direkt verlinkt werden, Alternativtitel könnten ausklappbar, aber dafür vollständig auf der Filmseite zu finden sein etc. etc.

SchubiDu

18 März 2023, 15:11:01 #262 Letzte Bearbeitung: 18 März 2023, 15:13:18 von SchubiDu
Zitat von: Dr. Kosh am 17 März 2023, 16:19:48So, eine letzte, etwas größere Ergänzung: Das Filmtagebuch hat seine eigene Rubrik bekommen.

Sorry, dass ich hier einfach nochmal nachhake. Bereits im Oktober 22 habe ich diverse gravierende Fehler hier gepostet, die ich im Februar teilweise nochmals inkl. Screenshots beschieben habe. Bislang (18.03.2023) ist leider keiner dieser Fehler behoben worden :kritik:
Es kam eine Stimme aus dem Chaos:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.

TakaTukaLand

Hier ist noch ein Beispiel für die absurden Schriftgrößenunterschiede, die diesmal auch ohne Listen entstehen:
https://www.ofdb.de/2.0/fassung/196597,321252,I-Spit-on-Your-Grave/
https://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=196597&vid=321252

Hier verschwindet die Tabelle, dennoch gibt es Schriftgrößen-WirrWarr, Text fehlt aufgrund von < small > und es werden Absätze an den falschen Stellen gesetzt:
https://www.ofdb.de/2.0/fassung/383,467422,Crazies/
https://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=383&vid=467422

Diese Fassung wollte ich in der Beta bearbeiten (neuen Zeilenumbruch/Absatz bei den Extras setzen), jedoch wurden plötzlich willkürlich zusätzliche Absätze in jeder zweiten Zeile hinzugefügt, weshalb ich die Änderung abbrach und in der richtigen OFDb bearbeitet habe. Das ist so ziemlich der gleiche Bug, wie im alten WYSIWYG (weshalb ja alle Co-Admins und EW+ nur Code nutzen), nur dass man diesmal nicht zwischen HTML und WYSIWYG wechseln muss, um diesen Fehler zu erzeugen - der Editor macht von ganz allein :frech3: :
https://www.ofdb.de/2.0/fassung/2791,402238,Das-Geheimnis-der-schwarzen-Handschuhe/


Disclaimer: Ich habe nicht nach Fehlern oder Problemen gesucht, das sind einfach die offensichtlichen Probleme mit dem neuen WYSIWYG, die mir zufällig in den letzten Tagen begegnet sind - und ich habe echt nicht viel in der Beta gemacht.

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 20 März 2023, 01:04:37Disclaimer: Ich habe nicht nach Fehlern oder Problemen gesucht, das sind einfach die offensichtlichen Probleme mit dem neuen WYSIWYG, die mir zufällig in den letzten Tagen begegnet sind - und ich habe echt nicht viel in der Beta gemacht.

Keine Sorge, ich finde das überaus hilfreich und bin auch sehr dankbar, daß Du Dir die Mühe machst. Dieser Punkt ist ja auch nicht gerade unwichtig.

Also: Ich glaube(!), daß ich jetzt (endlich!) eine sehr gute Lösung gefunden habe. Die neue OFDb erkennt jetzt sozusagen "alte" Einträge und schaltet dann WYSIWYG einfach aus. Man arbeitet also wie zuvor im Textmodus und macht nichts kaputt. Neue Einträge laufen dann über WYSIWYG. Da habe ich auch noch etwas Feintuning vorgenommen, so daß es jetzt "schöner" aussehen sollte.

Möchte man "alte" Einträge auch WYSIWYG-kompatibel machen, muss man nur die "ungültigen" Formatierungen entfernen (das sind an sich nur die Zeilenumbrüche, die in reinem HTML ja auch keine Relevanz haben). Dadurch wird das Extras- oder Infofeld dann WYSIWYG-kompatibel und kann entsprechend bearbeitet werden.

Besser so?  :smile:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

TakaTukaLand

Danke für die Rückmeldung :respect:

Das ist wohl wirklich die beste Lösung, dass alle alten Fassungen unverändert bleiben und die WYSIWYG-Funktion quasi nur für neue Einträge angeboten wird :happy4:
TOP :smile:

Die einheitliche kleinere Schriftgröße finde ich super. Hier wäre es zu begrüßen, wenn oberhalb der Extras (inkl. der Extras-Überschrift, analog zur BF-Überschrift) ebenfalls die kleinere Schriftgröße gewählt würde, damit da kein Stilbruch in der Mitte der Fassungs-Seiten zustande kommt.
Dann passen vielleicht auch alle Tonspuren in jeweils eine Zeile: "Audiodeskription für Sehbehinderte (Dolby Digital 2.0 Surround)" benötigt z.B. schon zwei Zeilen.
Und generell könnte eine kleinere Schriftgröße in der gesamten Beta zumindest etwas zur Reduzierung der vielfach kritisierten Unübersichtlichkeit durch Überdimensionierung beitragen.

Wie schätzen andere das mögliche "Problem" ein, dass auch nicht so erfahrene User:innen ihre eigenen Einträge dann nur noch via Code bzw. mit reinem Text und nicht mit dem WYSIWYG-Editor bearbeiten können?


Das Umändern eines alten Eintrags in einen neu-WYSIWYG-fähigen hat für mich - zumindest bei simplen Einträgen ohne jegliche Formatierungen - problemlos funktioniert.
Sobald aber etwas mehr Text da ist und mehr als nur unsichtbare Zeilenumbrüche vorhanden sind (also mit dem "alten" WYSIWYG gearbeitet wurde), gibt es auch eine große Differenz zwischen WYSIWYG-Ansicht und Ergebnis auf der Fassungsseite. Absatz-Abstände, die im Editor viel größer angezeigt werden, fehlen nach dem Speichern teilweise wieder, was wohl daran liegt, dass nicht alle < div >-Befehle, die ja (nervigerweise) standardmäßig vom "alten" WYSIWYG erzeugt wurden, in die neuen Befehle übersetzt werden. Manche verschwinden - wie es ja wohl auch korrekt wäre - und werden zu < p > und < br >, manche bleiben aber auch übrig oder werden falsch übersetzt¹ und variieren dadurch die Abstände weiterhin.
Hier das Beispiel:
Habe vom alten Code
<div>* Abspann läuft bis 99:47 Min. über bewegtem Filmbild
</div><div>
</div><div><strong>Trailer vor dem Hauptfilm</strong>:</div><div>-Dschungelbuch-Kids, Die</div><div>-Operation Dumbo</div><div>-Muppets - Die Schatzinsel</div><div>-Tom und Huck
</div><div><strong>Trailer nach dem Hauptfilm</strong>:</div><div>-101 Dalmatiner</div><div>
</div><div>
</div><div>Best.-Nr.: 40002553</div><div>
</div><div>Kleine Box mit Einleger
</div>
alle Zeilenumbrüche entfernt, wodurch die Editor-Bearbeitung wieder möglich wurde, aber alle Absätze verloren gingen - obwohl im WYSIWYG selbst jeder Zeilenumbruch wie ein großer Absatz dargestellt wird.
Lässt man die unterschiedlichen Darstellungen außer Acht und stellt die Absätze per WYSIWYG wieder her, bekommt man trotzdem immer noch den Mix aus altem und neuem Code und damit weiterhin unterschiedliche Absätze/Abstände:
<p>* Abspann läuft bis 99:47 Min. über bewegtem Filmbild</p><p><br></p><div></div><div><strong>Trailer vor dem Hauptfilm</strong>:</div><div>-Dschungelbuch-Kids, Die</div><div>-Operation Dumbo</div><div>-Muppets - Die Schatzinsel</div><div>-Tom und Huck</div><div><strong>Trailer nach dem Hauptfilm</strong>:</div><div>-101 Dalmatiner</div><div><br></div><div></div><div></div><div>Best.-Nr.: 40002553</div><div></div><div>Kleine Box mit Einleger</div>Bei meinem ersten Versuch sah es eigentlich noch besser aus, nur die letzten 8 < div >-Befehle blieben übrig, alles andere wurde korrekt übersetzt. Jetzt beim zweiten Versuch sieht es leider wieder schlechter aus als zuvor, inklusive solcher Kuriositäten wie ¹<p><br></p>Also obwohl ich nichts anders gemacht habe, bekomme ich bei zwei Durchläufen unterschiedliche Ergebnisse.
Das sind jetzt vergleichsweise nur Kleinigkeiten, die sicher nicht mehr so eine große Relevanz haben, wie das grundsätzliche Übersetzen von alten Einträgen in die Beta-OFDb. Aber die Anpassung alter Einträge an den neuen WYSIWYG-Editor ist wohl doch etwas mehr Arbeit, als nur die Zeilenumbrüche zu entfernen. Nur zur Info :happy2:


Zum neuen WYSIWYG-Editor der Beta:
Beim Eintragen einer neuen Fassung gibt es keine Farb-Optionen, beim Bearbeiten einer Fassung gibt es Textfarben und Hintergrundfarben zur Auswahl. Die Hintergrundfarben-Option sollte entfernt werden.
Es fehlt weiterhin die Funktion "Text unterstreichen", und verschiedene Textgrößen sind bisher auch nicht möglich (der Editor könne ja "small" und "normal" als Einheitsgrößen vorgeben, ggf. auch noch eine "big"-Variante).
Oder soll es das alles endgültig in Zukunft nicht mehr geben? Ist das Ziel eine größtmögliche Vereinheitlichung und Simplifizierung von Fassungseinträgen?

Gerade diese Vereinheitlichung und Simplifizierung - die ich ja auch wegen der vierschrittigen Maske bei der Erstellung von neuen Fassungseinträgen schon angesprochen hatte - würde mir persönlich Angst machen, da die Message wäre: Gebt euch nicht zu viel Mühe, die Basics reichen, detaillierte Fassungseinträge sind gar nicht gewünscht und wenn ihr zu viel zu sagen habt, sieht es halt aus wie ne Textwüste in Einheitsgröße.

Dr. Kosh

Zitat von: PierrotLeFou am 15 März 2023, 20:32:40Ich fänd es ganz gut, wenn in dieser Voransicht nicht die geblacklisteten Schreiber(innen) auftauchen würden. Die meisten Reviews sieht man erst einmal gar nicht, dafür bekommt man regelmäßig jene, die man gar nicht sehen/lesen will, groß vorgesetzt

Ähm, das ist nicht der Fall (bzw. hatte ich schon vor Monaten implementiert). Autoren auf der Blacklist werden rausgefiltert. Das setzt natürlich voraus, daß man angemeldet ist. Ohne Login werden dann natürlich alle Autoren ungefiltert angezeigt.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 24 März 2023, 23:12:20Beim Eintragen einer neuen Fassung gibt es keine Farb-Optionen, beim Bearbeiten einer Fassung gibt es Textfarben und Hintergrundfarben zur Auswahl. Die Hintergrundfarben-Option sollte entfernt werden.
Es fehlt weiterhin die Funktion "Text unterstreichen", und verschiedene Textgrößen sind bisher auch nicht möglich (der Editor könne ja "small" und "normal" als Einheitsgrößen vorgeben, ggf. auch noch eine "big"-Variante).

So, diese Punkte sollten jetzt alle drin sein. Läßt sich ja alles bequem anpassen. :smile:

Zitat von: TakaTukaLand am 24 März 2023, 23:12:20Oder soll es das alles endgültig in Zukunft nicht mehr geben? Ist das Ziel eine größtmögliche Vereinheitlichung und Simplifizierung von Fassungseinträgen?

Nein, keineswegs! Es ist eher das Feintuning des WYSIWYG-Editors. Jener (Trumbowyg) ist ja neu (also nicht der gleiche wie in der "alten" OFDb). Trumbowyg hat den großen Vorteil, extrem klein und kompakt zu sein und dennoch praktisch alle wichtigen Features zu beinhalten.

Eine "Simplifizierung von Fassungseinträgen" ist natürlich nicht gewollt. Eher eine Vereinfachung der Formatierung von Einträgen. Nicht jeder beherrscht schließlich HTML, viele sind entsprechende WYSIWYG-Editoren gewohnt (durch Word etc.) und bevorzugen die entsprechenden Buttons. Aus diesem Grund habe ich dann Trumbowyg eingebunden, weil dieser meiner Meinung nach recht gut funktioniert.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

TakaTukaLand

Klasse, so sieht der Editor schon sehr vielversprechend aus. Danke für die Anpassungen :respect:

Trotzdem gibt es leider noch ein kleines Problem mit den Schriftgrößen :engel:
Wählt man einmal eine andere Schriftgröße, kommt man nicht wieder zurück zur "normalen" Standardschriftgröße, da sich offenbar alle Optionen vom eigentlichen Standard unterscheiden. Könntest du "Regular" auf den Standard 14px setzen? Für "Small" wären 12px dann besser als 13px - und meiner Meinung nach könnten "Extra small" und "Extra large" auch wegfallen, im Zweifelsfall bleibt dann ja immer noch "Custom".

Ähnliches Problem bei den Farben: Die Standardfarbe ist wohl kein reines schwarz, oder? Wenn man jedenfalls schwarz auswählt, erscheint der Text dunkler als vorher. Damit nicht 50 Shades of Black oder die Villa Kunterbunt entstehen, würde ich vorschlagen die Farbauswahl einzuschränken auf Standardtextfarbe, Weiß (oder ein sehr helles Grau oder Gelb oder was sich sonst gut zum Verstecken von Eastereggs oder Spoilern eignet), dezentes Rot und dezentes Grün. Allzu bunt sollten die Einträge ja nun auch nicht unbedingt werden, sonst kann ja aber auch noch die Custom-Option (#) bestehen bleiben.

Das wären meinerseits erstmal die letzten Verbesserungsvorschläge für den Editor :happy2:   
Welche Baustelle kommt als nächstes? :happy3:

Akayuki

Erst einmal ganz großes Lob für das neue Menü "Meine Filme". Hiermit wird der Slogen auf der Startseite "Filme in all ihren Facetten. Umfangreich, detailgetreu und persönlich" ein Stück weit berücksichtigt. :respect:

Ergänzend hierzu könnte man noch meine Idee der Watchlist an dieser Stelle berücksichtigen? Siehe Beitrag:

https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,248056.msg1330730.html#msg1330730

Ich denke es wäre wirklich eine hilfreiche Option, eine Übersicht zu geplanten Sichtungen bzw. einer Merkliste zu bekommen.


Zu einem anderen Thema: Unter Filme->Eintrag erstellen können mithilfe der IMDb-Überprüfung Film- oder Personeneinträge getätigt werden.
Falls bei einer Personen allerdings keine IMDb-Nr. vorhanden ist, oder die IMDb-Nr. nicht korrekt überprüft werden kann (Siehe Beiträge zur Meldung "Ungültiger IMDb-Eintrag"), bleibt zurzeit nur noch die Möglichkeit ohne IMDb-ID fortzufahren.
Mit dieser Schaltfläche lassen sich aber aktuell nur neue Filme eintragen.
Personen die also nicht in der IMDb hinterlegt sind, können derzeit nicht eingetragen werden da es hierfür kein eigenes Menü gibt.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020