B-Action-Highlights und Geheimtipps

Erstellt von elrec, 7 Januar 2007, 22:31:45

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Angelus Mortis

Abraten kann ich nur von "The Stranger" von Rob Lieberman, mit Steve Austin und Erica Cerra. Die Story hatte zwar Potenzial (im Grunde eine B-Version von "Unknown Identity"), aber der Film ist zum einen unglaublich lahmarschig, zum anderen teilweise echt amateurhaft inszeniert, Action gibt es zwar genug, aber mit wieder mal nur mit Wackelkamera und ADHS-Schnitt, was mich hier noch mehr gestört hat als bei den letzten Seagal-Verbrechen. Und wo der Film eine 18er-Freigabe verdient hat, bleibt mir auch ein Rätsel.

Reine Zeitverschwendung, der von der Idee her nicht schlechte Plot rettet den Film auf ganz knappe 2/10.

RoboLuster

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

JasonXtreme

Absolut empfehlen kann man hier SINNERS AND SAINTS, wenn der noch nicht erwähnt wurde! Gestern gesehen, und für richtig gut befunden! Zwar etwas unterdosierte Ballereien, aber gut, hart und blutig! Und der Hauptdarsteller namens Johnny Strong is super, erinnert mich etwas an den jungen Eastwood vom Aussehen her
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Shane Schofield

ZitatAbsolut empfehlen kann man hier SINNERS AND SAINTS, wenn der noch nicht erwähnt wurde! Gestern gesehen, und für richtig gut befunden! Zwar etwas unterdosierte Ballereien, aber gut, hart und blutig! Und der Hauptdarsteller namens Johnny Strong is super, erinnert mich etwas an den jungen Eastwood vom Aussehen her


Weil der so gut ist, hat der Film sogar seinen eigenen Thread :respekt::

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,128888.0.html
Scarecrows Area

Scarecrows Einheit




_______________________________________

JasonXtreme

Jo das hatte ich dann auch gesehen  :icon_lol: sorry
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Filmfreak

Ich hoffe, die wurden noch nicht genannt:

-Chocolate - Süß und tödlich

Die Story ist halt die übliche Yakuza-Grütze, aber wie die KLeine sich da durch die Actionszenen schlägt und die waghalsigen Stunts, da würde sogar Jackie Chan seinen Hut ziehen. Im Abspann sieht man sogar, wieviel Blessuren und Verletzungen es gab.



Do not disturb

Einer der besten Psychothriller, die ich kenne. Peppig, schräger Humor und eine toughe Protagonistin, zudem gibt es auch ein paar schöne Actionszenen. Würde den aufgrund seines vermutlich geringen Budgets aber als B-Movie durchgehen lassen




Astral Factor

Jim Wynorski gilt als Regienulpe, der Film fetzt nach meiner Erinnerung aber trotzdem gut und verzichtet - soweit mir bekannt - auf Stock footage




lastboyscout

Arena mit einem komplett unterfordertem Samuel L. Jackson.
Die IMDB-Durchschnittsbewertung (5.1) und die alleinige OFDB-Note (eine 7) kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Bei mir reicht es allerhoechstens fuer eine 4/10.
Kaempfe sind zwar knackig brutal und mit ein paar extrem heftigen Gewaltspitzen versehen, aber so wirklich herausragend war da nix.
Sieht mehr nach Pruegeleien als nach wohl choreographierten Kaempfen aus.  ;)
Trotzdem sind ein paar der virtuellen Kampfarenen ganz nett anzusehen, was ihn aber auch nur leicht unterm Durchschnitt bleiben laesst.
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

StS

21 Oktober 2011, 17:46:03 #367 Letzte Bearbeitung: 21 Oktober 2011, 17:50:51 von StS


"Road to Hell"

Bereits 2008 drehte Albert Pyun diese Art Fortsetzung von Walter Hill´s "Streets of Fire" ab - mal wieder in einem sehr "eigenen" Stil (dieses Mal: Green Screen), dafür aber erneut mit Michael Paré und Deborah Van Valkenburgh, die ja schon im "Vorgänger" mitspielten. Aufgrund von "technischen Problemen" mit Teilen des Bildmaterials wurde der Film seither allerdings nie veröffentlicht - obgleich es einige frühe Vorführungen gab. Nun allerdings hat sich Al der Sache aktiv angenommen: Die Probleme scheinen gelöst, noch in diesem Jahr wird es ein paar Re-Shoots geben - und dann soll der Film so im Frühling herauskommen...

Einen Promo-Trailer hat er bereits online gestellt:
Road to Hell - Exclusive 2011 Trailer    

Review der 2008er-Fassung (2/5):
http://www.dreadcentral.com/reviews/road-hell-2008

A soldier who has been fighting a long war is driven mad because he no longer believes in any purpose or righteous truth behind the killing. He comes home to a surreal world looking for his first and only love from his youth, believing she will rescue him from his demons. On the road to Edge City he encounters two seductive spree killers who oppose his efforts to find his love and the redemption he desperately seeks.





"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Private Joker

21 Oktober 2011, 19:14:38 #368 Letzte Bearbeitung: 21 Oktober 2011, 19:16:20 von Private Joker
Heißt der Thread jetzt B-No-Action Lowlights ?

Der Trailer ist ja mal ein schlechter Witz, Production Values offenbar genau ein Jeep, eine ordentlich durchgefaltete DvV in einer Art reingeschnittenem Interview, und das Kleinkind (wtf) im Kofferraum schaut verständnislos in die Kamera. Kann ich aber irgendwie nachvollziehen, ging mir ähnlich (ohne Kamera). Und das als "Sequel" zu einem (Zitat Wortvogel) "besten Filme aller Zeiten".

Wer auf Action in CGI-Kulisse steht, hatte in letzter Zeit reichlich Auswahl, The Warriors Way etwa oder Bunraku, beide imho mindestens 6 Punkte wert, da muss ich für den Müll hier keinen Cent verschleudern.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

RoboLuster

Den Mantel von Paré haben sie aber auch neu gekauft.
Der Trailer ist übel, verwurstet sogar die Musik vom genialen Streets of Fire. Naja, ist von Pyun, Paré spielt auch mit, also wird er vllt mal angeschaut.



Warrior's Way fand ich nicht gut, aber Bunraku gefiel mir dafür sehr gut.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

StS

Zitat von: RoboLuster nach 21 Oktober 2011, 21:21:17
Warrior's Way fand ich nicht gut, aber Bunraku gefiel mir dafür sehr gut.


"Warrior´s Way" rockt imo die Bude - ein richtig schön schräger Genre-Mix, der Laune macht. 7/10  :icon_cool:
Von "Bunraku" halten mich bislang (noch) der doofe Trailer und die miesen Kritiken ab - ich befürchte "the Spirit"-artigen Murks.
Mal sehen - eines Tages. Eilt nicht...  ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

lastboyscout

Zitat von: StS nach 21 Oktober 2011, 22:20:21
Zitat von: RoboLuster nach 21 Oktober 2011, 21:21:17
Warrior's Way fand ich nicht gut, aber Bunraku gefiel mir dafür sehr gut.


"Warrior´s Way" rockt imo die Bude - ein richtig schön schräger Genre-Mix, der Laune macht. 7/10  :icon_cool:
Von "Bunraku" halten mich bislang (noch) der doofe Trailer und die miesen Kritiken ab - ich befürchte "the Spirit"-artigen Murks.
Mal sehen - eines Tages. Eilt nicht...  ;)


Da muss ich mit Robo konform gehen, der Mix war so unausgegoren, das Warrior's Way bei mir irgendwo zwischen drei und vier Punkten landete.
Der Funke wollte einfach nicht ueberspringen.  :andy:
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

Jerry Garcia


lastboyscout

13 November 2011, 05:14:29 #373 Letzte Bearbeitung: 13 November 2011, 14:28:58 von lastboyscout
Konnte endlich Bunraku nachholen.
Nette Kulissen, ganz ordentliche Kaempfe. Sicher nicht jedermanns Sache, mir gefiels.
6.5/10 Punkte

Freerunner
Ist schon eine Weile her, das ich einem Film so eine schlechte Note gab.
Die 2/10 setzt sich aus uebelst schlechten Darstellern, die nur noch von den Volltrotteln getoppt werden, die hinter der Kamera standen, zusammen.
Wenn man schon einen Film machen will, bei dem es nur um das Zuschaustellen von Parkour geht, dann sollte man keine Vollpfosten hinter
die Kamera lassen, die fast keinen einzigen Stunt ordentlich einfangen koennen.
Die Traceurs machen ihre Sache gut, aber ohne die noetigen Kamerawinkel und Platzierungen derer sieht das halt einfach nur Scheisse aus.
Obendrein werden noch eine handvoll extrem aufgesetzt und zudem noch billig aussehende Bluteffekte reingemengt.
Knappe 85 Minuten absolute Zeitverschwendung.  :icon_rolleyes:
Zum Schreien komisch (im negativen Sinne) waere noch die Szene zu erwaehnen, als sie Kondome kaufen wollen.  :LOL:

Edit:
Aus dem Bereich des B-Movie-Thrillers kann ich definitiv The River Murders mit Ray Liotta, Ving Rhames und (wenn auch nur kurz) Christian Slater
empfehlen.
Ziemlich spannend, ordentlich inszeniert und mit ein paar happigen Szenen unterhielt der Film ueberraschend gut.
Gibt ne 6/10 dafuer.

I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

McClane

Noch eine gute Nachricht für Freunde des fröhlich geschlägerten B-Actionfilms der 90er: "Martial Outlaw" gibt es mittlerweile auch in Australien auf DVD, zu zivilen Preisen im Gegensatz zu der sauteuren HK-DVD. Meine kam nach nur einer Woche Lieferzeit an, hab kurz reingeguckt, scheint uncut zu sein, da die Lauflänge stimmt und die in der deutschen Fassung fehlenden Szenen enthalten sind.



"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

lastboyscout

Good Day For It
Ganz netter B-Thriller mit Robert Patrick, Robert Englund und einem ziemlich gutem Lance Henriksen.
Storytechnisch zwar nix Neues, aber doch sehr unterhaltsam gemacht das Ganze.
6/10 Punkten
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

Hitfield

6 Dezember 2011, 02:33:52 #376 Letzte Bearbeitung: 6 Dezember 2011, 03:01:39 von Hitfield
Dringend abraten kann ich nur von den beiden Curtis '50 Cent' Jackson-Direct-to-DVD-Werken Gun (3/10) und Setup (3,5/10), die jetzt in die Videotheken kommen.

Ersterer mit Val Kilmer, James Remar und einem Kurzauftritt von Danny Trejo, der zweite ebenfalls mit James Remar sowie Ryan Phillippe und Bruce Willis in einer lächerlichen Nebenrolle. Beide äußerst kostengünstig in bleicher bzw. farb- und kontrastarmer Digitalkamera-Optik abgedreht - die ein wenig an die jugendfreien Penthouse-Videos der frühen 90er Jahre erinnert - mit schwachen Drehbüchern, ambitionsfreier Inszenierung und minimalem Produktionsaufwand.

Es gibt eigentlich nur eine Handvoll Innenraum-Sets zu sehen wie eine Lagerhalle, ein Zimmer in einem schicken Herrenhaus (für den Big Boss), ein versifftes Hotelzimmer, einen Büroraum oder eine zwielichtig-schummrige Bar. Totalen oder Halbtotalen gibt es kaum. Die Kamera hängt immer dicht an den Figuren, um den Bildausschnitt und damit Ausstattungsaufwand möglichst gering zu halten. Als Remar am Ende von "Gun" wütend gegen eine Bürowand tritt, fällt dabei fast die Deckenbeleuchtung runter, so wackelig ist die Discount-Kulisse.

Die Cover werden sicher viele Actionfans ansprechen, aber beide Filme kann man sich echt sparen. Da kann man im Nachhinein nur den Hut vor den Pephin/Merhi-Produktionen der 90er Jahre ziehen. Das waren auch wenigstens noch echte Actionfilme. An selbiger mangelt es sowohl "Gun" als auch "Setup" nämlich deutlich.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

StS

Zitat von: Hitfield nach  6 Dezember 2011, 02:33:52
Die Cover werden sicher viele Actionfans ansprechen, aber beide Filme kann man sich echt sparen. Da kann man im Nachhinein nur den Hut vor den Pephin/Merhi-Produktionen der 90er Jahre ziehen. Das waren auch wenigstens noch echte Actionfilme. An selbiger mangelt es sowohl "Gun" als auch "Setup" nämlich deutlich.


Ich verstehe was Du meinst - aber die beiden genannten Filme wollen im Grunde ja auch keine Actionfilme sein, sondern Crime-Thriller. Mochte "Gun" und "Set-Up" auch nicht - was aber ebenfalls für die meisten P/M-Filme gilt, die zwar oft mehr Action hatten, aber sonst arg üble Defizite aufwiesen...  ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

RoboLuster

6 Dezember 2011, 13:38:12 #378 Letzte Bearbeitung: 6 Dezember 2011, 14:20:33 von RoboLuster
Zitat von: Hitfield nach  6 Dezember 2011, 02:33:52
Die Cover werden sicher viele Actionfans ansprechen,


Mir ist eher gleich was anderes aufgefallen:



Für mich ist klar, wer cooler war.


Wo ich jetzt schonmal hier bin, wollte hier schon seit längerem einen Film, den ich vor geraumer Zeit gesehen habe, empfehlen. Ist zwar kein Actioner, aber ein feiner Mittags-B-Happen für zwischendurch, mit genug Action.



Swamp Shark

Ein Hai auf Beutejagd in den Sümpfen von Florida, legt sich mit den Falschen an. Gut gefilmter Tier-Action-Horror, der optisch hochwertig und ohne große Längen abgedreht wurde. Mit dem Sumpf als Location und dank der Routiniers, Kristy Swanson und Robert Davi, macht der Film doch einigen Spaß und der Anfang, mit dem anfahrenden Truck, wurde verdammt cool in Szene gesetzt.

-------------------------------------
Der weniger gute, aber imo grundsolide und durch die Location Bohrinsel interessante The Rig mit B-Film-Urgestein William Forsythe, konnte mich auch über die gesammte Lauflänge bei Stange halten. (Was allerdings wohl der Bohrinsel verschuldet war.)

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

StS

6 Dezember 2011, 21:26:59 #379 Letzte Bearbeitung: 6 Dezember 2011, 21:30:50 von StS
Wenn ich hier schon von solchen Flicks wie "Swamp Shark" lese, muss ich einfach einen anderen Titel in die Runde werfen - zwar etwas OT, aber egal, da imo köstlich...   ;)



...ein Trailer zu einem Kurzfilm. Weiß zwar nicht, ob der Spaß auch bei einer umfangreicheren Lauflänge bestehen bleibt - aber der Trailer "da unten" ist einfach herrlich!  

ZitatEvery now and again a trailer comes along that's so fulfilling we don't even care if the movie it's advertising does or doesn't get made. This is one of those times. Dare you dip your toe into the blood-soaked waters of Shark Pool?

Woodhead Entertainment has just unleashed a trailer for the upcoming short film Shark Pool, directed by Tony Yacenda and starring Artie Baxter, Jonathan Lipnicki, Kojo Asiedu, Makinna Ridgeway, Sarah Baldwin, and Suzanne Quast with Sean Carrigan and Dan Perrault.

The premise, as you have may already guessed, is simple. There's a shark in a pool. Really, that's it. Dig on the hilarity below.


Trailer:  :icon_lol:
http://www.dreadcentral.com/news/49167/just-when-you-thought-it-was-safe-go-back-water-shark-pool
(merklich an "Shark Night" angelehnt)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

muellke

Der deutsche Titel ist ja mal wieder herrlich: "Hai Attack" :icon_rolleyes:
Ich meine "Shark Attack" würde da irgendwie besser passen.Aber vielleicht wußte man nicht was Hai auf englisch heißt?
Jim: Ich bin Jim Jupiter,der gesündeste Mann in Chicago!
Al: Dann wird es ja schnell heilen wenn ich dir das Maul blutig schlage!

ZitatVon mir klare 10 von 10 Punkten, absolut empfehlenswert, wäre super wenn da mal ein Bootleg von erscheinen würde.

Cyman

Zitat von: muellke nach  7 Dezember 2011, 13:23:31
Der deutsche Titel ist ja mal wieder herrlich: "Hai Attack" :icon_rolleyes:
Ich meine "Shark Attack" würde da irgendwie besser passen.Aber vielleicht wußte man nicht was Hai auf englisch heißt?


SHARK ATTACK 1-3 gibt's bereits. Am besten sie hätten den Film einfach SHARK ATTACK 4 betitelt.  :icon_cool:

Cheers, Cyman

lastboyscout

Carjacked mit Stephen Dorff und Maria Bello.
Auch wenn der Film eher ein Thriller ist, so bietet er doch ein ziemlich actiongeladenes Finale, das sich wirklich sehen lassen kann. Spannend und nicht immer hunderprozentig vorhersehbar, wird die Spannung ueber die komplette Laufzeit
aufrechterhalten.
Durchaus einen Blick wert, wird vor allem durch die beiden Hauptdarsteller aufgewertet.
Gibt 6/10 Punkten.
I`m a tragic hero in this game called life,
my chances go to zero, but I always will survive.
( Funker Vogt - Tragic Hero )

What is your pleasure, sir? This is mine:
http://www.dvdprofiler.com/mycollection.asp?alias=lastboyscout

Private Joker

Die FFF-Threads sind ja irgendwie verschwunden (warum eigentlich?), daher weiß ich nicht, ob den jemand schon mal erwähnt hat, aber verdient hat er's schon:

CAT RUN ist eine schräge Action/Comedy-Mixtur mit ordentlich Blut, schwarzem Humor, netten Splitscreen-Spielchen und einer fantastischen Janet McTeer, sozusagen die jüngere, coolere Variante von Helen Mirren, als abgefahrenste Killerin der letzten Film-Jahre. Da verzeiht man auch ein paar Längen und die Tatsache, dass da eigentlich nicht viel Action drin ist. 7,5/10.

Hat übrigens jemand mal ausprobiert, was die "englische Bildfassung" auf der BD darstellt, abgesehen davon, dass man dann dieses "schottisch-deutsche" Gewürge nicht hören muss ? Gibt es da einen echten Fassungsunterschied ? Ich konnte das auf der Verleih-BD nicht mehr testen, die muss jetzt zurück.

"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Cyman

Zitat von: Private Joker nach 12 Dezember 2011, 14:34:40
Die FFF-Threads sind ja irgendwie verschwunden (warum eigentlich?), daher weiß ich nicht, ob den jemand schon mal erwähnt hat, aber verdient hat er's schon:

CAT RUN ist eine schräge Action/Comedy-Mixtur mit ordentlich Blut, schwarzem Humor, netten Splitscreen-Spielchen und einer fantastischen Janet McTeer, sozusagen die jüngere, coolere Variante von Helen Mirren, als abgefahrenste Killerin der letzten Film-Jahre. Da verzeiht man auch ein paar Längen und die Tatsache, dass da eigentlich nicht viel Action drin ist. 7,5/10.

Hat übrigens jemand mal ausprobiert, was die "englische Bildfassung" auf der BD darstellt, abgesehen davon, dass man dann dieses "schottisch-deutsche" Gewürge nicht hören muss ? Gibt es da einen echten Fassungsunterschied ? Ich konnte das auf der Verleih-BD nicht mehr testen, die muss jetzt zurück.


Habe mir den am Weekend auch angesehen und war sehr angetan! Der Film macht Laune, der Soundtrack passt herrlich zu den jeweiligen Szenen und von den vereinzelten Splatter- und Full Frontal Nudity-Sequenzen war ich doch überrascht. Janet McTeer spielt beängstigend gut und erinnerte auch mich an die junge Helen Mirren. Der Film macht einfach Spass - deshalb 8/10
Betr. der "englischen Bildfassung": denke dass dies die Texteinblendungen am Anfang des Filmes betrifft, wo einzelne Personen vorgestellt werden.

McClane

Zitat von: Private Joker nach 12 Dezember 2011, 14:34:40
Die FFF-Threads sind ja irgendwie verschwunden (warum eigentlich?), daher weiß ich nicht, ob den jemand schon mal erwähnt hat, aber verdient hat er's schon:


Ist nur das "sticky" entfernt worden, Thread gibt es noch: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,151457.30.html

Hab "Cat Run" da gesehen und kann dir und Cyman eigentlich nur zustimmen.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

StS



Bad Ass

Decorated Vietnam hero Frank Vega returns home only to get shunned by society leaving him without a job or his high school sweetheart. It's not until forty years later when an incident on a commuter bus (where he protects an elderly black man from a pair of skin heads) makes him a local hero where he's suddenly celebrated once again. But his good fortune suddenly turns for the worse when his best friend Klondike is murdered and the police aren't doing anything about it."

Trailer:
BAD ASS Official Movie Trailer

...vgl. auch "Red Heat".   :icon_lol: :icon_rolleyes:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Riddick

Hmm, als Machete und in Nebenrollen fand ich Danny Trejo ja gut, aber dass er jetzt bei jedem zweiten billig Actioner in der Hauptrolle besetzt wird, nervt irgendwie, denn so talentiert ist er ja nun auch nicht.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Mr. Blonde

25 Dezember 2011, 22:53:40 #388 Letzte Bearbeitung: 25 Dezember 2011, 22:56:57 von Mr. Blonde
Für B-Filmchen ist er ja wohl talentiert genug. ;)

Finde es gar nicht mal so übel, dass er dank Machete etwas ins Rampenlicht gekommen ist. Bad-Ass werde ich definitv schauen.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Dexter

Danny Trejo als Epic Beard Man!  :icon_eek: