Autoren-Thread: Mr. Hankey

Erstellt von Mr. Hankey, 6 Juli 2007, 21:12:01

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 2 Gäste schauen sich dieses Thema an.

Mr. Hankey

Zitat"Je höher das Budget, desto schlechter der Film".
So viel zum Thema: Wir haben keine Vorurteile! :icon_rolleyes: ;)

ZitatMeine Begleiter waren sich in diesem Punkt übrigens auch mit mir einig.
Mein Begleiter war mit mir auch 100% einer Meinung. Hoffe mal, dass er spätestens morgen wieder zum Interneten kommt und dann bist du dran! :icon_mrgreen:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Mr. Vincent Vega

Zitat von: McKenzie nach 15 August 2007, 21:02:45
EINEN Punkt für "Vanishing Point"? Ich glaube, mich laust der Affe!  :icon_eek: :icon_eek: :icon_eek: :anime: :anime: :anime:


Ja. Aber auch nur, weil es hier leider keine 0 Punkte-Option gibt. ;)

McKenzie

16 August 2007, 03:13:51 #62 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 03:16:08 von McKenzie
Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 15 August 2007, 23:03:51
Ja. Aber auch nur, weil es hier leider keine 0 Punkte-Option gibt. ;)


Ich gehe davon aus das du einen schlechten Tag hattest da ich dich bei all deinen fatalen Irrtümern trotzdem für einen kompetenten Kritiker halte. 5 Punkte, 4, 3 - das wäre noch akzeptabel aber einen Punkt kann man diesem Film nur verleihen wenn man ihn überhaupt nicht verstanden hat. Homophob?! Dumm?!!! Was hast du nur getrunken bevor du ihn dir angesehen hast?  :icon_rolleyes: Du weißt, das ich mich gerade in diesem Genre nicht allzu leicht zufriedenstellen lasse. Wie lange ist es her, das du ihn gesehen hast? 5 Jahre?

Wie gesagt, ich will dir deinen Standpunkt ja nicht austreiben aber man sollte jeden Film dem man entweder 10 oder 1 Punkt verleiht auch mindestens dreimal sehen. Eine altbewährte Regel von mir. Und ich kann mir unmöglich vorstellen das du dabei bleibst.  :icon_eek: Und dann Filme wie "Dich kriegen wir auch noch" oder "Cursed" intellektualisieren.  :00000109:  Du Bürschchen, du!  ;)

Zitat von: Mr. Hankey nach 15 August 2007, 22:23:30
So viel zum Thema: Wir haben keine Vorurteile! :icon_rolleyes: ;)


Wir alle sind voll von Vorurteilen, von oben bis unten. Da wird sich hier keiner ausnehmen können (Eure Vorurteile gegenüber dem europäischen Autorenfilm sind z. B. ja auch immens). Aber ich kämpfe schon dagegen an und zwar erfolgreich. Wieviele Hollywood-Filme in letzter Zeit meinen Beifall gefunden haben... Es war zwar keiner dabei, der die 100 Millionen-Grenze überschritten hat (alles was darüber liegt scheint irgendwie hoffnungslos verloren zu sein... :icon_mrgreen:) aber die 95 Mio. wurden jüngst geknackt.  ;)

Du schimpfst immer lauter mit mir und dabei gebe ich doch immer weiter nach. Das ist nicht fair!  :bawling:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


Mr. Hankey

16 August 2007, 11:44:35 #63 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 11:50:18 von Mr. Hankey
ZitatDu schimpfst immer lauter mit mir und dabei gebe ich doch immer weiter nach.
Sorry, so sollte das nicht rüberkommen. :icon_redface: Das zwinkern sollte es eigentlich abmildern. ;)

Ich hab ja z. Bsp. auch Vorurteile gegen alles was Uwe Boll und Lucio Fulci machen, von daher werde ich sicher nur sehr muffelig in "Postal" gehen oder mir noch weitere Filme des itallienischen Dil..., ich meine Regisseurs anschauen! Trash hin oder her, aber das was die beiden machen gefällt mir einfach nicht bzw. ist von vorne bis hinten unterhaltungsarme Grütze. (sieht man mal von Fulcis "The Beyond" ab) ;)

Ist zwar unpassend, der Vergleich, aber was anderes fällt mir grad nicht ein! ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

McKenzie

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 11:44:35
Sorry, so sollte das nicht rüberkommen. :icon_redface: Das zwinkern sollte es eigentlich abmildern. ;)


"Des basst scho!" sagt der Franke und ich weiß ja das du es nicht so meinst!  :D

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 11:44:35
oder mir noch weitere Filme des itallienischen Dil..., ich meine Regisseurs anschauen! Trash hin oder her, aber das was die beiden machen gefällt mir einfach nicht bzw. ist von vorne bis hinten unterhaltungsarme Grütze. (sieht man mal von Fulcis "The Beyond" ab) ;)


Jetzt sehne ich mir Viny auch herbei - allerdings aus ganz anderen Gründen als du!  :icon_mrgreen: Dillettant? Verhindertes Genie, meinst du wohl! Hätte er nur öfter Gelegenheit gehabt, seine Visionen ins künstlerischer Freiheit umzusetzen hätte er das Zeug zu einem der größten Horror-Auteure überhaubt gehabt!  ;)

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 11:44:35
Ist zwar unpassend, der Vergleich, aber was anderes fällt mir grad nicht ein! ;)


Warum? Der Vergleich ist doch äußerst treffend! Sooo signifikant sind die Differenzen zwischen Fulci / Boll und "Planet Terror" ja auch nicht: Von Fulci den Splatter und vom Böller den Rest!  :icon_twisted:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


Mr. Hankey

16 August 2007, 13:01:37 #65 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 13:03:23 von Mr. Hankey
ZitatDillettant? Verhindertes Genie, meinst du wohl!
Nein, ich meine Dilletant! Aber nun gut, die Diskussion gab es schon zu genüge hier: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,15479.0.html, die will ich jetzt nicht auch noch in meinem Thread haben! ;)

ZitatSooo signifikant sind die Differenzen zwischen Fulci / Boll und "Planet Terror" ja auch nicht: Von Fulci den Splatter und vom Böller den Rest!
Ich meinte eigentlich mehr den Vergleich Boll/Fulci und Millionenschwere Hollywood-Produktionen. Den Rest will ich überhört haben, denn wer Rodriguez mit Boll vergleicht, hat nun wirklich keinerlei Ahnung und gehört ignoriert, geschweige denn für voll geistesfähig genommen zu werden. Man kann es auch übertreiben. ;) Zumal du für einen 6/10-Pünkter jetzt langsam auch etwas zu hart mit "Planet Teror" ins Gericht gehst. ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Vinyard Vaughn

16 August 2007, 13:42:13 #66 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 13:43:54 von Vinyard Vaughn
Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 11:44:35
Trash hin oder her, aber das was die beiden machen gefällt mir einfach nicht bzw. ist von vorne bis hinten unterhaltungsarme Grütze. (sieht man mal von Fulcis "The Beyond" ab) ;)


Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 15 August 2007, 23:03:51
Ja. Aber auch nur, weil es hier leider keine 0 Punkte-Option gibt. ;)


Jetzt schlägt es aber wirklich 13 in diesem Krieg der Eitelkeiten!!!  :icon_eek: :icon_eek: :icon_eek:

@Mr.VV ... da gibt es nicht viel zu sagen, außer: Nicht verstanden, setzen, 6!  :LOL:

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 12:15:02
Jetzt sehne ich mir Viny auch herbei - allerdings aus ganz anderen Gründen als du!  :icon_mrgreen:

;)

@ David Du Bürschen, komm du mir heute Abend in die Quere. Lucio F. ein Dilletant? Na warte. Ich glaube du hast Filme wie "Woodoo", "A Cat in the Brain" (;) ) oder "Verdammt zu leben-Verdammt zu sterben" weder gesehen noch verstanden...schade eigentlich. Aber ich denke McKenzie ist mit mir einer Meinung, wenn wir sagen: ist schon besser nicht alle zu erreichen, sonst finden den am Ende noch mehr gut. Da wäre ja doof wenn den die Masse gut finden würde! ^^

Was Planet Terror angeht, ist es für mich vordergründig eine Hommange an das Trash-Kino und bedient sich der Trash-Elemente. Selbst einer ist er nicht ganz, aber er verbeugt sich wundervoll davor.  :D Also ich hatte riesen Spaß (mit Gehirn eingeschaltet :exclaim: sonst hätte ich ja nie die vielen /Zitate Anspielungen erkannt^^).
Und ich kriege jetzt schon das große Kotzen, wenn ich darüber nachdenke das die dumme Masse den Film gutfindet ("Geil, viel Spläddor..." :icon_rolleyes: Gorebauernpack...) ohne das drummherum zu verstehen, aber naja.

Dann streitet euch mal schön weiter Jungens  :D ist zur Zeit sehr unterhaltsam!

@McKenzie - sehr schöner Avatar  :love:

@MrVV - danke für den netten "Hitcher" Duftspender  :icon_mrgreen: passt gut in mein Auto.  :algo:
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb - nicht animiert!


When I see her on the street
You know she makes my life complete

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
Ich glaube du hast Filme wie "Woodoo", "A Cat in the Brain" (;) ) oder "Verdammt zu leben-Verdammt zu sterben" weder gesehen noch verstanden...schade eigentlich.


Also Nightmare Concert ist ja wohl das dümmste Gore-Flickwerk schlechthin, wenn man Fulci als Dillettanten bezeichnen möchte, dann grade für diesen Film.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Vinyard Vaughn

Zitat von: Crumb B nach 16 August 2007, 14:21:40
Also Nightmare Concert ist ja wohl das dümmste Gore-Flickwerk schlechthin, wenn man Fulci als Dillettanten bezeichnen möchte, dann grade für diesen Film.


McKenziiiiiieeeee, ich brauche hier mal dringend Rückendeckung! Alles voll hier mit Haiden!  :algo: :LOL:
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb - nicht animiert!


When I see her on the street
You know she makes my life complete

Mr. Hankey

16 August 2007, 14:25:50 #69 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 14:33:12 von Mr. Hankey
Zitat von: Crumb B nach 16 August 2007, 14:21:40
Also Nightmare Concert ist ja wohl das dümmste Gore-Flickwerk schlechthin, wenn man Fulci als Dillettanten bezeichnen möchte, dann grade für diesen Film.
:respekt: :respekt: :respekt:

Zitatweder gesehen noch verstanden
"Woodoo" und vor allem "A Cat in the Brain" habe ich sehr wohl gesehen und sehr wohl verstanden. Nur eben anders als ihr beiden! Da wünsche ich mir doch glatt mal den guten Plani herbei! :icon_mrgreen:

Aber nochmal: Bitte die Fulci-Diskussion in den oben genannten Thread verschieben! Danke! :icon_mrgreen:

Zitat@MrVV - danke für den netten "Hitcher" Duftspender   passt gut in mein Auto.
@ Rajko Ich war so frei den weiterzugeben. Hab leider kein Auto und seit dem der Duftspender auf meinen DVDs gelegen hat, richen diese zwar ganz lecker, aber auch etwas penetrant und unpassend. ;) Ich glaube da hat Sebastian etwas mehr davon. Die CD mit dem "The Grudge 2"-Soundtrack ist aber nach wie vor ganz fein! :D

Zitat@McKenzie - sehr schöner Avatar
Das muss ich allerdings auch sagen! :D

@ Viney
Aber danke für die Rückendeckung in Sachen "Planet Terror"! :love: Kriegste heute Abend ein Eis dafür! :icon_mrgreen:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Vinyard Vaughn

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 14:25:50
@ Viney
Aber danke für die Rückendeckung in Sachen "Planet Terror"! :love: Kriegste heute Abend ein Eis dafür! :icon_mrgreen:


:icon_mrgreen: Das hättest du nicht sagen sollen. Jetzt bestehe ich auf dem Eis...und wehe ich kriege keins, dann fang ich an mit Heulen. :king:
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb - nicht animiert!


When I see her on the street
You know she makes my life complete

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 14:24:01
McKenziiiiiieeeee, ich brauche hier mal dringend Rückendeckung! Alles voll hier mit Haiden!  :algo: :LOL:


Versteh mich nicht falsch, der Gorebauer in mir wurde gut unterhalten, das macht ihn aber lange noch nicht zu einem guten Film.
Beyond, Woodoo und Glockenseil schätze ich da schon mehr, aber sie sind inzwischen doch etwas angestaubt.

Zu Planet Terror: stimme McKenzie zu, der Fim ist Hochglanz pur, ein paar Kratzer und Filmrisse können das einfach nicht verhehlen. (Vergleiche doch einfach mal mit El Mariachi, der schon eher in das Schema klein billig dreckig passen würde)
Rodriguez ist desweiteren nicht annähernd so detailverliebt wie Tarantino, so daß bei Death Proof jede Einstellung stimmt, was ihn zum perfekten Film macht, während PT "nur" kurzweilige sehr spaßige Unterhaltung bietet.
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Hankey

@ Crumb B

Na warte mir bis zum Berlin-Treffen! Kurzzeitig solltest du mir irgendwie sympathisch werden, aber nun ist schon wieder alles dahin! :icon_mrgreen: ;) ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Vinyard Vaughn

Zitat von: Crumb B nach 16 August 2007, 14:44:32
Zu Planet Terror: stimme McKenzie zu, der Fim ist Hochglanz pur, ein paar Kratzer und Filmrisse können das einfach nicht verhehlen. (Vergleiche doch einfach mal mit El Mariachi, der schon eher in das Schema klein billig dreckig passen würde)
Rodriguez ist desweiteren nicht annähernd so detailverliebt wie Tarantino, so daß bei Death Proof jede Einstellung stimmt, was ihn zum perfekten Film macht, während PT "nur" kurzweilige sehr spaßige Unterhaltung bietet.


Das ist genau dass, was ich David auch gesagt habe - ohne Tarantino wäre Rodriguez Beitrag mit weitaus weniger Anspielungen, Details etc. ausgefallen. In diesem Falle profitierte er sehr von Tarantinos mitarbeit. Überhaupt halte ich Rodriguez für einen nicht besonders talentierten Regisseur, nette Ideen aber es harpert oft genug in der Umsetzung.
Nichtsdestotrotz bleibt "PT" ein guter Unterhaltungfilm mit hohem Hommage Anteil, was ihn für Filmfans doch weiterhin sehenswert macht! :D

Das mit dem perfekten Film für "Death Proof"  :love: :love: gefiel mir übrigens sehr  :icon_mrgreen: !!!

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 14:48:20
@ Crumb B

Na warte mir bis zum Berlin-Treffen! Kurzzeitig solltest du mir irgendwie sympathisch werden, aber nun ist schon wieder alles dahin! :icon_mrgreen: ;) ;)


Quark, Crumbi ist nunmal Crumbi! ^^ Das passt schon so wie er ist! :respekt:
Zitat von: ForenregelnMaximalgröße für Bildsignaturen: 400x133 Pixel, 50 kb - nicht animiert!


When I see her on the street
You know she makes my life complete

Mr. Hankey

16 August 2007, 14:55:30 #74 Letzte Bearbeitung: 16 August 2007, 14:58:04 von Mr. Hankey
ZitatDas ist genau dass, was ich David auch gesagt habe
... und ich in meiner Besprechung auch angebracht habe, wenn auch frecherweise ohne Quellenangabe. ;) Aber ich denke da ziemlich genauso. Ohne Tarantino wäre PT vielleicht wirklich nur das gewoden, was McKenzie darin sieht. Aber Tarantino hat PT einfach nur unheimlich gut getan.

ZitatÜberhaupt halte ich Rodriguez für einen nicht besonders talentierten Regisseur, nette Ideen aber es harpert oft genug in der Umsetzung.
Na ja, ganz so hart würde ich es nicht sehen. Also "El Mariachi" und "Desperado" sind auch ohne QT in ihrer Umsetzung ziemlich gut geworden und seine Kinderfilme sind für die entsprechende Zielgruppe auch mehr als aktzeptabel. Er ist kein zweiter QT, ohne Frage, aber seine Filmverliebtheit und seine Mühen sind seinen Filmen eigentlich trotzdem anzusehen!

ZitatQuark, Crumbi ist nunmal Crumbi! ^^ Das passt schon so wie er ist!
War ja auch nicht ganz ernst gemeint! ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Mr. Vincent Vega

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 03:13:51
Ich gehe davon aus das du einen schlechten Tag hattest da ich dich bei all deinen fatalen Irrtümern trotzdem für einen kompetenten Kritiker halte. 5 Punkte, 4, 3 - das wäre noch akzeptabel aber einen Punkt kann man diesem Film nur verleihen wenn man ihn überhaupt nicht verstanden hat.


Immer wenn jemand einen Film nicht akzeptabel findet, den man selbst für objektives Gut hält, fallen schnell Sätze, die ein mangelndes Verständnis unterstellen. Das fällt mir bei dir nicht selten auf, in diesem Fall aber könntest du sogar Recht haben. In diesem Film gibt es für mich nichts zu verstehen, er gehört meinem Verständnis nach aufgrund seiner ungeheuerlichen Primitivität ignoriert. Drum hilf' mir mal auf die Sprünge, damit ich hinter die Genialität von VANISHING POINT komme.

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 03:13:51
Homophob?! Dumm?!!! Was hast du nur getrunken bevor du ihn dir angesehen hast?  :icon_rolleyes:


Zwei Kästen Becks, und dann so richtig abgefeiert, als die beiden bewaffneten Tunten per Fußtritt ganz easy aus dem Auto befördert werden. Yeah, an sowas mach' ich mir nichtmal die Hände schmutzig...

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 03:13:51
Wie gesagt, ich will dir deinen Standpunkt ja nicht austreiben aber man sollte jeden Film dem man entweder 10 oder 1 Punkt verleiht auch mindestens dreimal sehen. Eine altbewährte Regel von mir.


:LOL: :LOL: :LOL: :LOL: :LOL:

Ok, wann und wo treffen wir uns, um noch zwei Mal "300" zu gucken?

;)

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 03:13:51
Und dann Filme wie "Dich kriegen wir auch noch" oder "Cursed" intellektualisieren.


Lies nochmal das Review zu CURSED. Intellektualisieren ist da bei mir was anderes.

Zitat von: McKenzie nach 16 August 2007, 03:13:51
Wir alle sind voll von Vorurteilen, von oben bis unten. Da wird sich hier keiner ausnehmen können (Eure Vorurteile gegenüber dem europäischen Autorenfilm sind z. B. ja auch immens).


Also ich habe grundsätzlich nichts gegen den "europäischen Autorenfilm", also fühle ich mich nicht angesprochen. :icon_lol:

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
@MrVV - danke für den netten "Hitcher" Duftspender  :icon_mrgreen: passt gut in mein Auto.  :algo:


Bitte, keine Ursache. Hier lagen bis vor Kurzem Dutzende davon rum. ;)

@Hankey: Kein Problem, ich gehöre ja auch zur Minderheitenfraktion der Nicht-Führerschein-Besitzer. :icon_cool:


PS:

Fulci ist ein Stümper. Wenn McKenzie ernsthaft das Gegenteil behaupten möchte, wird's aber wirklich haarig hier. ;)

Mr. Hankey

Zitatich gehöre ja auch zur Minderheitenfraktion der Nicht-Führerschein-Besitzer.
So einen Lappen habe ich zwar, aber danach nie wirklich wieder Interesse entwickelt Auto zu fahren. Zumal so ein Gefährt auch massig Kohle frisst, dass man als Filmfreak lieber in andere Sachen stecken kann! ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

McKenzie

He he, die Diskussion ist in vollem Gange, so gefällt mir das!  :icon_mrgreen:

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 13:01:37
Man kann es auch übertreiben. ;) Zumal du für einen 6/10-Pünkter jetzt langsam auch etwas zu hart mit "Planet Teror" ins Gericht gehst. ;)


Als Provokateur vom Dienst kann ich nicht anders.  :king: Ja, auch ich habe mich prächtig über dem Streife amüsiert (vermutlich wäre er noch ein wenig amüsanter gewesen wenn man ihn in der OV statt mit der grottigen Synchro gezeigt hätte) und herzhaft gelacht. Trotzdem - ein herausragendes Kinoereignis ist er, im Gegensatz zu dem besten aller bisherigen Tarantinos, nicht.

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
Jetzt schlägt es aber wirklich 13 in diesem Krieg der Eitelkeiten!!!  :icon_eek: :icon_eek: :icon_eek:

@Mr.VV ... da gibt es nicht viel zu sagen, außer: Nicht verstanden, setzen, 6!  :LOL:
;)


Das will ich doch meinen. An und für sich besitzt unser guter VV (ich finde diesen Nick sehr reizvoll!  :icon_lol:) ja eine bemerkenswerte Fähigkeit, selbst oberflächlich banale Filme tiefgründig zu analysieren was sehr selten und daher unbedingt lobenswert ist aber hier ist ein wirklich intelligenter , gesellschaftskritischer Genre-Film aus unbegreiflichen Gründen an ihm vorbeigerauscht.

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
@ David Du Bürschen, komm du mir heute Abend in die Quere. Lucio F. ein Dilletant? Na warte. Ich glaube du hast Filme wie "Woodoo", "A Cat in the Brain" (;) ) oder "Verdammt zu leben-Verdammt zu sterben" weder gesehen noch verstanden...schade eigentlich. Aber ich denke McKenzie ist mit mir einer Meinung, wenn wir sagen: ist schon besser nicht alle zu erreichen, sonst finden den am Ende noch mehr gut. Da wäre ja doof wenn den die Masse gut finden würde! ^^


Genau, er soll schön Underground bleiben!  :icon_twisted: :algo: "Nightmare Concert" ist wirklich ein selten billiger Scheißfilm (trotzdem schöner Trash...) aber besonders seine frühen Filme aus den 70zigern ("Nackt über Leichen", "Lizard in a woman's skin", "Don't torture a duckling", "Seven notes in black") sowie "Woodoo" und "The Beyond" sind Paradebeispiele für anspruchsvollen (Splatter)-Horror, "Syndikat des Grauens" scheint ebenfalls in diese Richtung zu gehen und "Conquest" und "Schlacht der Centurions" sind natürlich Edeltrashgranaten erster Güte. Der Mann hat wirklich eine Menge äußerst sehenswerter Filme geschaffen und besitzt einen ganz eigenen Stil und eine ungewöhnliche Perspektive auf seine Figuren.

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
Dann streitet euch mal schön weiter Jungens  :D ist zur Zeit sehr unterhaltsam!


Ja, mindestens so unterhaltsam wie "Planet Terror". Ich würde dieser Diskussion 9/10 geben!  :LOL:

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 13:42:13
@McKenzie - sehr schöner Avatar  :love:


Im Internet gefunden und sofort eingespannt - eine der süßesten Schauspielerinnen überhaupt in Todesangst! Da werden meine misogynen Träume endlich wahr!  :icon_rolleyes:  :LOL: Abgesehen davon das der beworbene Film eines der größten kinematographischen Kunstwerke überhaupt ist!  :love: (Wie der Film, dessen Plakat zuvor in meinem Avatar zu sehen war, auch).

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 14:24:01
McKenziiiiiieeeee, ich brauche hier mal dringend Rückendeckung! Alles voll hier mit Haiden!  :algo: :LOL:


Crumb und Hankey haben den Film offenbar nicht verstanden ( :icon_lol:) denn auch wenn der Film natürlich ein billiger Tortenklecks ist, hat er doch als selbstreflexiver Splatter-Film (sehr selten, sowas) einen gewissen Stellenwert!  :icon_razz:

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 14:25:50
Aber nochmal: Bitte die Fulci-Diskussion in den oben genannten Thread verschieben! Danke! :icon_mrgreen:


Ich bitte um Verzweiflung!  :icon_redface: Ich war gerade eben so schön in Schwung!

Zitat von: Crumb B nach 16 August 2007, 14:44:32
Zu Planet Terror: stimme McKenzie zu, der Fim ist Hochglanz pur, ein paar Kratzer und Filmrisse können das einfach nicht verhehlen. (Vergleiche doch einfach mal mit El Mariachi, der schon eher in das Schema klein billig dreckig passen würde)
Rodriguez ist desweiteren nicht annähernd so detailverliebt wie Tarantino, so daß bei Death Proof jede Einstellung stimmt, was ihn zum perfekten Film macht, während PT "nur" kurzweilige sehr spaßige Unterhaltung bietet.


:respekt: :respekt: :respekt:

Zitat von: Vinyard Vaughn nach 16 August 2007, 14:50:11
Das mit dem perfekten Film für "Death Proof"  :love: :love: gefiel mir übrigens sehr  :icon_mrgreen: !!!


Wahrheiten sollte man nicht leugnen, auch wenn sie unangenehm sind (weil's ein Hollywood-Film von QT ist).  ;)

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Immer wenn jemand einen Film nicht akzeptabel findet, den man selbst für objektives Gut hält, fallen schnell Sätze, die ein mangelndes Verständnis unterstellen. Das fällt mir bei dir nicht selten auf, in diesem Fall aber könntest du sogar Recht haben. In diesem Film gibt es für mich nichts zu verstehen, er gehört meinem Verständnis nach aufgrund seiner ungeheuerlichen Primitivität ignoriert. Drum hilf' mir mal auf die Sprünge, damit ich hinter die Genialität von VANISHING POINT komme.


Ich würde dir nie unterstellen das du z. B. "The Hills have eyes 2" nicht verstanden hättest (auch wenn ich ganz und gar nicht deiner Meinung bin). Aber in diesem Falle liegst einfach nicht nur weitab sondern völlig ab vom Schuss.  :icon_confused:
Du hast mich übrigens schon weit genug provoziert - ja, ich habe mir vorgenommen den Film zu rezensieren, erwarte dann aber natürlich auch das du die Kritik liest.  ;) (Aber es könnte noch dauern - genau wie mit "Verrückt nach Mary" auf den COPFKILLER auch immer noch wartet).

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Zwei Kästen Becks, und dann so richtig abgefeiert, als die beiden bewaffneten Tunten per Fußtritt ganz easy aus dem Auto befördert werden. Yeah, an sowas mach' ich mir nichtmal die Hände schmutzig...


Es gibt Schwule und es gibt Schwule. Die meisten Schwulen die ich kenne sind Tucken und Ar...l....r was im Film dann ja eigentlich sehr realistisch dargestellt ist.  Nein, im Ernst, diese Sequenz ist deiner Auffassung nach also wirklich nur deswegen homophob weil dieses schwule Pärchen negativ dargestellt wird und in hohem Bogen mit Gewalt von dem Protagonisten aus dem Auto befördert wird nachdem sie ihm ans Leder wollten?! Gute Güte - Hast du dich schon gefragt warum ich mich an diversen Homophobien, die du in diversen Filmen siehst, nicht stoße? Abgesehen von "Cruising" war ich da bisher, glaube ich, noch nie einer Meinung mit dir!  :icon_rolleyes:

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Ok, wann und wo treffen wir uns, um noch zwei Mal "300" zu gucken?


Den muss ich auf jeden Fall noch mindestens einmal sehen. Gerade bei solch extremen Erlebnissen ist es stets von Nutzen, sie zu wiederholen. Wie z. B. bei "Das Phantom der Oper" der bei mir jüngst überraschend von 5 auf 8 geklettert ist. An ein solches Wunder glaube ich im Fall des unsäglichen Sondermülls "300" zwar ganz und gar nicht, aber einmal ist auch hier zuwenig. Übrigens geradezu schockierend das die Mehrheit der OFDb-Prominenz den Film als harmlose Unterhaltung einschätzt.  :icon_eek:

Aber diese Diskussion ist ja schon ad acta gelegt...

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Lies nochmal das Review zu CURSED. Intellektualisieren ist da bei mir was anderes.


Polemik fein, Polemik dein, Polemik mein!  ;)

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Also ich habe grundsätzlich nichts gegen den "europäischen Autorenfilm", also fühle ich mich nicht angesprochen. :icon_lol:


Das bezog sich eigentlich sogar auf nicht-englischssprachige Filme im Allgemeinen. Es ist sehr schade das die gesamte obere Riege der OFDb-Autoren mit Ausnahme von Bretzelburger, Adam Kesher, Arminowitsch und Vince (meine Wenigkeit zähle ich jetzt einmal nicht dazu) so überaus amerikanisiert ist. Als du letztens "Face of Another" und Chili Palmer "Das große Fressen" besprochen haben dachte ich schon, mich rührt der Donner.

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Fulci ist ein Stümper. Wenn McKenzie ernsthaft das Gegenteil behaupten möchte, wird's aber wirklich haarig hier. ;)


Kommt ganz drauf an. Ab 1982 hat er eigentlich nur noch Trash, um nicht zu sagen Mist gedreht aber vorher hat er einen entscheidenden Beitrag zum europäischen Genre-Kino geleistet. Ich mutmaße das du seine Genre-Filme aus der Pre-Zombie-Zeit noch nicht gesehen hast.

By the way:

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 16 August 2007, 18:24:58
Zwei Kästen Becks


Dieses Mainstream-Bier ( :icon_twisted:9) wird nur konsumiert wenn nichts besseres verfügbar ist. Weißenoher Klosterbräu rulez!  :king:

Zitat von: Mr. Hankey nach 16 August 2007, 19:02:19
So einen Lappen habe ich zwar, aber danach nie wirklich wieder Interesse entwickelt Auto zu fahren. Zumal so ein Gefährt auch massig Kohle frisst, dass man als Filmfreak lieber in andere Sachen stecken kann! ;)


Nagen wir nicht alle aus dem gleichen Grund am Hungertuch?  :icon_mrgreen:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


Moonshade

Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

psychopaul

Wie der Film, dessen Plakat zuvor in meinem Avatar zu sehen war, auch

öhm, welcher Film war das eigentlich?  :icon_redface:
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Mr. Hankey

18 August 2007, 13:32:03 #80 Letzte Bearbeitung: 18 August 2007, 13:35:47 von Mr. Hankey
ZitatÜbrigens geradezu schockierend das die Mehrheit der OFDb-Prominenz den Film als harmlose Unterhaltung einschätzt.
Yeahh! Und endlich kommt diese Woche, von dieser äuserst harmlosen Unterhaltung, die Helm-Edition raus! :dodo: :icon_mrgreen:  ;)

ZitatEs ist sehr schade das die gesamte obere Riege der OFDb-Autoren mit Ausnahme von Bretzelburger, Adam Kesher, Arminowitsch und Vince (meine Wenigkeit zähle ich jetzt einmal nicht dazu) so überaus amerikanisiert ist.
Diesen indirekten Vorwurf lass ich nicht auf mir sitzen (von meinen letzten 10 besprochenen Filmen sind über die Hälfte der besprochenen Filme NICHT aus Amerika und von meinen letzten 50 ist es auch weniger als ein Drittel) und werde diesem Vorwurf heute auch gleich mal mit einer Besprechung zu einem Ösi-Film entgegenwirken. ;)

ZitatCrumb und Hankey haben den Film offenbar nicht verstanden
Wie ich schon zu Sebastian sagte: Ich habe den Film sehr wohl verstanden, nur anscheinend anders als ihr beiden! ;)

Zitatdenn auch wenn der Film natürlich ein billiger Tortenklecks ist, hat er doch als selbstreflexiver Splatter-Film (sehr selten, sowas) einen gewissen Stellenwert!
Genau! Nie war ein Splatterfilm so strunzdämlich und scheisselangweilig wie bei "A Cat in the Brain"! :icon_rolleyes:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

psychopaul

Zitat von: Mr. Hankey nach 18 August 2007, 13:32:03
und werde diesem Vorwurf heute auch gleich mal mit einer Besprechung zu einem Ösi-Film entgegenwirken. ;)


aber hallo, was kann das denn sein?  :icon_eek: :D

Ich hoffe, du liegst nicht wieder so daneben wie bei Slumming  :icon_razz: und hast dir einen Film aus meiner Heimat ausgesucht, mit dem du auch was anfangen kannst.  ;)
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

18 August 2007, 14:12:12 #82 Letzte Bearbeitung: 18 August 2007, 14:13:58 von Crumb B
Zitat von: psychopaul nach 18 August 2007, 13:10:58
öhm, welcher Film war das eigentlich?  :icon_redface:


Wenn ich mich recht erinnere, war das Zulawskis Possession.
Eindeutig der bessere der beiden Filme ;)
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

Mr. Hankey

Zitat von: psychopaul nach 18 August 2007, 13:40:49
[...]und hast dir einen Film aus meiner Heimat ausgesucht, mit dem du auch was anfangen kannst.  ;)
Darauf kannst du einen lassen! ;) Es ist der österreichische Schlitzer In 3 Tagen bist du tot, den ich als Fan des Genres für durchaus gelungen erachte! :D
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

psychopaul

oh, ja, das hätt ich mir eigentlich denken können.  :icon_smile:

hab ihn selbst im Kino nicht angeschaut, aber wenn du als Genre Experte den gut findest, werd ich ihn mir vielleicht auch mal geben.  ;)
Filmblog
Letzte Bewertungen

Three little devils jumped over the wall...

McKenzie

18 August 2007, 19:47:00 #85 Letzte Bearbeitung: 18 August 2007, 19:48:59 von McKenzie
Zitat von: Crumb B nach 18 August 2007, 14:12:12
Wenn ich mich recht erinnere, war das Zulawskis Possession.
Eindeutig der bessere der beiden Filme ;)


Darüber lässt sich streiten - "Suspiria" liegt zwar näher bei meinem Herzen, objektiv betrachtet ist "Possession" (den musst du sehen, Psychopaul - trifft deinen Geschmack sicher!) aber vielleicht doch der bessere Film - rein inhaltlich was nicht heißen soll das er hier MEHR zu bieten hätte als "Suspiria".

Zitat von: Mr. Hankey nach 18 August 2007, 13:32:03
Genau! Nie war ein Splatterfilm so strunzdämlich und scheisselangweilig wie bei "A Cat in the Brain"! :icon_rolleyes:


Wie gesagt, unsere Definitionen von Unterhaltung liegen gelegentlich schon an zwei Enden des Horizonts. Ich werde auch nie verstehen wie man einem so grausam langweiligen (= uninteressanten, es gibt keine langweiligen Filme) Film wie "Matrix: Revolutions" noch 7 Punkte löhnen kann.  :kotz: ;)
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


Mr. Vincent Vega

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Du hast mich übrigens schon weit genug provoziert - ja, ich habe mir vorgenommen den Film zu rezensieren, erwarte dann aber natürlich auch das du die Kritik liest.  ;) (Aber es könnte noch dauern - genau wie mit "Verrückt nach Mary" auf den COPFKILLER auch immer noch wartet).


Ach bitte, verschwende dein - zugegeben ja durchaus erahnbares - Talent doch nicht an solchen Crap. ;) Viel lieber würde ich von dir mal ein Review zu einem Tim Burton-Film lesen. Oder eine Begründung für die (nur) 8 Punkte @Brokeback Mountain. :icon_mrgreen:

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Es gibt Schwule und es gibt Schwule.


Ach sag'?

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Die meisten Schwulen die ich kenne sind Tucken und Ar...l....r was im Film dann ja eigentlich sehr realistisch dargestellt ist.


Diese Ironie hier unter uns ist das eine, tatsächlich aber stieß diese Darstellung seinerzeit auf Bestätigung (vgl. - ich weiß, langsam wird's langweilig - THE CELLULOID CLOSET).

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Nein, im Ernst, diese Sequenz ist deiner Auffassung nach also wirklich nur deswegen homophob weil dieses schwule Pärchen negativ dargestellt wird und in hohem Bogen mit Gewalt von dem Protagonisten aus dem Auto befördert wird nachdem sie ihm ans Leder wollten?! Gute Güte - Hast du dich schon gefragt warum ich mich an diversen Homophobien, die du in diversen Filmen siehst, nicht stoße?


Bei dir erhält diese Schilderung eine nüchterne Milde. Ich störe mich nicht an der Szene als solche, sondern daran, dass sie stellvertretend für eine homophobe Auffassung dieser Zeit und speziell des Genres steht, denn sie ist als Witz intendiert und bezieht ihre Komik auch ausschließlich daraus, dass ein karger Macho zwei Schwuchteln sogar während er ein Auto fährt mit links in den Arsch treten kann ohne sich die Hände an ihnen schmutzig machen zu müssen. Es ist mir rätselhaft, wie ausgerechnet dich das nicht stören kann. (der Film gilt im Übrigen als "anerkannt" homophob, ich versuche hier nicht mir krampfhaft was aus den Fingern zu saugen)

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Abgesehen von "Cruising" war ich da bisher, glaube ich, noch nie einer Meinung mit dir!  :icon_rolleyes:


Es ist ja schon mal was, dass du mir da wenigstens beipflichtest (hätte ich mittlerweile auch nicht mehr unbedingt gedacht). Aber ich nehme mal an, du findest dann z.B. auch CHASING AMY nicht homophob. Wir sollten dieses Thema vielleicht einfach ad acta legen. ;)

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Den muss ich auf jeden Fall noch mindestens einmal sehen.


Was aber deiner Theorie zuwiderlaufen würde, nach der man jeden mit 1/10 bewerteten Film mindestens 3 Mal sehen müsste. :eek:

;)

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Polemik fein, Polemik dein, Polemik mein!  ;)


Ist das jetzt so 'ne Art sublimierte Selbstkritik? :icon_lol:

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Das bezog sich eigentlich sogar auf nicht-englischssprachige Filme im Allgemeinen. Es ist sehr schade das die gesamte obere Riege der OFDb-Autoren mit Ausnahme von Bretzelburger, Adam Kesher, Arminowitsch und Vince (meine Wenigkeit zähle ich jetzt einmal nicht dazu) so überaus amerikanisiert ist. Als du letztens "Face of Another" und Chili Palmer "Das große Fressen" besprochen haben dachte ich schon, mich rührt der Donner.


Alles Käse.

(ich weiß, mit Argumenten habe ich's heute besonders)

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
Kommt ganz drauf an. Ab 1982 hat er eigentlich nur noch Trash, um nicht zu sagen Mist gedreht aber vorher hat er einen entscheidenden Beitrag zum europäischen Genre-Kino geleistet. Ich mutmaße das du seine Genre-Filme aus der Pre-Zombie-Zeit noch nicht gesehen hast.


Falsch gemutmaßt, mir sind Fulcis Bava-Giallo-Wurzeln (leider) bekannt, aber auch hier hat der Mann nur vieles abgeliefert, was man bestens falls noch mit "außen hui, innne pfui" adeln könnte, denn mehr als etwas Atmosphäre versprühen diese Film auch nicht. Ich bevorzuge da den wahren Film Noir, nicht so 'ne phantastische Italo-Version davon.

Zitat von: McKenzie nach 17 August 2007, 02:47:02
By the way:

Dieses Mainstream-Bier ( :icon_twisted:9) wird nur konsumiert wenn nichts besseres verfügbar ist. Weißenoher Klosterbräu rulez!  :king:


Da rennst du bei mir ohnehin offene Türen ein ... ich trinke nämlich kein Bier. ;)

McKenzie

19 August 2007, 08:35:28 #87 Letzte Bearbeitung: 19 August 2007, 08:41:55 von McKenzie
Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Ach bitte, verschwende dein - zugegeben ja durchaus erahnbares - Talent doch nicht an solchen Crap. ;) Viel lieber würde ich von dir mal ein Review zu einem Tim Burton-Film lesen. Oder eine Begründung für die (nur) 8 Punkte @Brokeback Mountain. :icon_mrgreen:


Da mein Talent ohnehin nur erahnbar ist liegt es schließlich auch bei mir, mit welchem Staub ich mir meine Finger vergolde!  ;) Mein Entschluss ist unabänderlich. Übrigens hättest du mir mit Adjektiven wie "passabel", "mittelmäßig", "scheiße", "unlesbar" oder "annehmbar" eine interessantere Antwort gegeben und mir - wenn man es so sehen möchte - einen größeren Gefallen getan. Trotzdem bist du herzlichst aufgefordert, dich von deinem Tron herab in meinen Autoren-Thread zu begeben und dich ausführlicher zu äußern worauf ich ohnehin schon seit Lichtjahren warte. Kotze dich aus oder nicke anerkennend, ist mir ganz gleich (du weißt ja das ich nicht sonderlich begeistert von meinen Ergüssen bin), Hauptsache du bleibst direkt und nicht so dezent süffisant-arrogant! Das kann ich als leidenschaftlicher Verfechter klarer Worte und von Ehrlichkeit sowie als Gegner von sozialen Manierismen nämlich gar nicht ab!  :andy:

Und so sehr ich Tim Burton auch liebe - das einzige was ich mir evtl. in ferner Zukunft einmal abringen werde können ist ein kleiner Text zu "Corpse Bride" oder vielleicht auch "Sleepy Hollow", denn der ganze göttliche Kram wurde von dir und anderen ja schon ausreichend gewürdigt. Und 8 Punkte (= gut bis sehr gut) für "Brokeback Mountain" (schöner Film der allerdings weit entfernt von dem Status, den du ihm zubilligst, ist) bedürfen keiner Begründung!  :king:

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Ach sag'?


Ja! Es gibt die Fitness-Studio-Retorten-Babies mit dem Teekannen-Gang und dem näselnden Stimmchen die keine Szene-Party und keine Affäre auslassen und es gibt ganz normale Männer die zufälligerweise auf ihresgleichen und nicht auf Frauen stehen!  :icon_rolleyes:

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Diese Ironie hier unter uns ist das eine, tatsächlich aber stieß diese Darstellung seinerzeit auf Bestätigung (vgl. - ich weiß, langsam wird's langweilig - THE CELLULOID CLOSET).


Seit ich deine Kritik gelesen habe ist mein Interesse an dieser Doku (deine Bibel?  :icon_mrgreen:) geschwunden. Und offenbar scheinen ihre Regisseure selbst schwul zu sein was einen nicht unerheblichen Nachteil bedeuten dürfte. Aber ich werde sie so oder so noch sehen MÜSSEN, insbesondere weil dort offensichtlich unverantwortliche Aussagen getroffen und hysterische Ängste geschürt werden.

Ja, meine Vorurteile sind wirklich beinhart - aber sie beeinflussen die letztliche Bewertung eher selten.  ;)

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Bei dir erhält diese Schilderung eine nüchterne Milde. Ich störe mich nicht an der Szene als solche, sondern daran, dass sie stellvertretend für eine homophobe Auffassung dieser Zeit und speziell des Genres steht, denn sie ist als Witz intendiert und bezieht ihre Komik auch ausschließlich daraus, dass ein karger Macho zwei Schwuchteln sogar während er ein Auto fährt mit links in den Arsch treten kann ohne sich die Hände an ihnen schmutzig machen zu müssen. Es ist mir rätselhaft, wie ausgerechnet dich das nicht stören kann. (der Film gilt im Übrigen als "anerkannt" homophob, ich versuche hier nicht mir krampfhaft was aus den Fingern zu saugen)


Viel stellvertretender für diese m. E. zu dieser Zeit längst nicht mehr so präsente Auffassung ist für mich der James Bond-Film "Diamantenfieber" den ich zwar schätze, aber aufgrund seiner extrem abfälligen Zeichnung dieses schwulen Killerpärchens schon immer ein wenig aufgeregt hat. Trotzdem kein Grund ihn abzuwerten - dieses Genre, mein lieber Rajko, zeichnete sich in seinem derben Humor schon immer durch eine leicht spöttische aber nur selten wirklich boshafte Haltung gegenüber Minderheiten aus - seien es nun Homosexuelle, Rentner, Invaliden, Juden oder wer auch sonst immer. Kein Grund sich persönlich angegriffen zu fühlen und kein Grund, seinen Machern gleich böses zu unterstellen ohne mit ihnen darüber gesprochen zu haben (daher erkläre ich die - woher sie auch immer stammen mögen - "rennomierten" Feststellungen das "Vanishing Point" ein homophober Film wäre, für eher bizarr). In "Cruising" ist das wirklich nicht von der Hand zu weisen und hier fühle ich mich als Homosexueller auch direkt und aggressiv angegriffen und diskreditiert (im Gegensatz zu dir freue ich mich auf die DVD-VÖ im Herbst und die Möglichkeit zur zweiten Auseinandersetzung mit diesem äußerst abstoßenden wenngleich auch interessanten Film, besonders nachdem ich von "Bug" wirklich überrascht war und inzwischen herausgefunden habe, das Friedkin "The Boys in the band" gedreht hat...). Wie dem auch sei, imo ist Kowalsky weder ein Macho, noch hätte er keinen Grund, diese beiden Tucken aus dem Auto zu werfen und darüber hinaus würde ich mich an seiner Stelle ganz genauso verhalten, egal welche sexuelle Identität sie auch haben. Herr im Himmel - ja, diese beiden werden verunglimpft und das aufgrund ihrer Homosexualität. Aber was unterscheidet diese Szene so sehr von Abermillionen von Gags in diversen anderen Komödien, wo der Mensch selbst in nicht minder entwürdigender Weise verunglimpft wird, nur um eines kleinen Lachers willen? Wenn dieser Film homophob ist, dann kann man Filme wie "Verrückt nach Mary", "Schwer verliebt", "Wayne's world", "Austin Powers" und weiß der Geier was noch nicht alles gut und gerne als zynisch bezeichnen.

Hugh!

Vielleicht lässt du nun auch mal ein paar mehr Worte springen als nur Ja und Nein?!  :fight:

Möge der Kampf beginnen! Du willst doch nicht etwa dem schwulen Weichei-Klischee entsprechen und kneifen?  :icon_twisted: ;)

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Es ist ja schon mal was, dass du mir da wenigstens beipflichtest (hätte ich mittlerweile auch nicht mehr unbedingt gedacht)


Wahrheiten sollten nie verschwiegen werden, auch wenn sie unangenehm sind (weil "Cruising" handwerklich eigentlich sehr ansprechend ist und theoretisch ein guter Film sein könnte).

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Wir sollten dieses Thema vielleicht einfach ad acta legen. ;)


Das sollten wir ganz und gar nicht! Immer wenn es interessant wird und wir beide unseren Mann stehen sollten ( :icon_mrgreen:) ziehst du dich zurück. Wie du siehst nehme ich die Diskussion ernst und das gleiche erwarte ich auch von dir. Und mehr als 5, maximal 10 Minuten kostet dich das im Augenblick auch nicht!  :icon_cool:

@ Mr. Hankey:

Sorry für das Off Topic aber du kennst das ganze Theater ja schon zur Genüge!  :scar: ;) ;) Ich hoffe, du lässt uns (oder zumindest mich  :icon_rolleyes:) gewähren!

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Was aber deiner Theorie zuwiderlaufen würde, nach der man jeden mit 1/10 bewerteten Film mindestens 3 Mal sehen müsste. :eek:


Okay... Gut... Manchmal reichen auch zweimal.  :icon_twisted: :king: Allerdings ist einmal definitiv zuwenig um qualifiziert und sicher über einen Film zu reden. Es ist sehr bequem, ihn sich einmal anzusehen und danach nur noch zu betonen, das man sich daran die Finger kein zweites Mal schmutzig macht. Wie das so ist im Leben ( :icon_lol:) muss man sich in der Regel an jedem Dreck die Finger ein zweites Mal schmutzig machen, an manchem sogar mehrmals. Also auch an schlechten Filmen. Die zweite Sichtung von "Van Helsing" ( :kotz:) war durchaus erhellend - denn nachdem ich beim ersten Mal nur zwei Stunden unter dieser Tristesse gelitten habe wurde mir beim zweiten Mal immerhin noch klarer, warum ich das alles derart trist empfand.  ;)

Aber jedem das seine - wenn du einmal für ausreichend hältst...

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Ist das jetzt so 'ne Art sublimierte Selbstkritik? :icon_lol:


Nö, ausnahmsweise nicht. Nur die Feststellung das auch etwas so pestilentes, unnützes wie Polemik in der Konsensmilch baden gehen kann.  :icon_lol:

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Alles Käse.


Mit Argumenten hast du's nicht so heute? Schon gemerkt. Das war natürlich wieder einer meiner bekannten Rundum-Pauschalschläge (Sorry David - du hast dich gebessert, ich kann es nicht leugnen  :icon_redface:) aber trotzdem ist es auffällig das sowohl europäische / asiatische wie auch ältere Filme zumindest von der TASTATUR (und damit eben auch - du bist ja eher eine Ausnahme da die wenigsten OFDb-Autoren auch beruflich Filme rezensieren - von der persönlichen Wertschätzung) der meisten "Review-Stars" der OFDb weit entfernt sind und nur gelegentlich der Vollständigkeit halber berührt werden. Meine Review-Auswahl hat durchaus auch eine profilierende Funktion (die ich allerdings nicht bewusst herbeizwinge) und das muss nicht, sollte aber im Bestfall immer so sein. Wenn ich mir z. B. Mr. Hankey oder Bretzelburger ansehe so repräsentiert ihre Auswahl sehr gut ihre Prioritäten, Vorlieben und ihre Perspektive auf die Kunstform Film. Bei zahlreichen Autoren hat man das Gefühl, das sie einfach nehmen, was ihnen im Multiplex und in der Videothek gerade vorgeworfen wird. Bitte sehr - wenn sie damit zufrieden und glücklich sind. Aber besonders aufregend ist das nicht - es ist sicherlich schön wenn es für bestimmte Bereiche ein oder zwei Autoren gibt, die eine feste Konstante für die Fans bieten. Doch sobald es 6, 7, 8 gibt die das für sich in Anspruch nehmen (ob bewusst oder unbewusst) setzen Ermüdungserscheinungen ein. Und das fällt eben insbesondere beim amerikanischen Mainstream-Kino auf (wozu eigentlich dieser Zusatz "amerikanisch" überhaupt noch). Tausende von Lemmingen können nicht irren! Oder wie war das?

Zitat von: Mr. Vincent Vega nach 18 August 2007, 22:44:45
Da rennst du bei mir ohnehin offene Türen ein ... ich trinke nämlich kein Bier. ;)


Bionade (besonders Orange-Ingwer  :pidu:) ist natürlich auch nicht zu verachten aber im richtigen Moment geht nichts über ein schönes, kühles... na, du weißt schon.  :icon_mrgreen: :algo:
ZitatPunctuality is the thief of time

- Oscar Wilde

ZitatOne problem with people who have no vices is that they're pretty sure to have some annoying virtues.

- Elizabeth Taylor


Mr. Hankey

19 August 2007, 12:04:42 #88 Letzte Bearbeitung: 19 August 2007, 12:22:44 von Mr. Hankey
ZitatAch bitte, verschwende dein - zugegeben ja durchaus erahnbares - Talent doch nicht an solchen Crap.
Bitte verschwende es doch daran! "Somthing about Mary" gehört nämlich nicht nur zu Copfkillers Lieblingskomödien auch ich finde den in höchstem Maße unterhaltsam. Von daher warte ich da auch schon lange auf eine Besprechung deinerseits, auch wenn ich sie sicher verfluchen oder belächeln werde! ;)

ZitatIn "Cruising" ist das wirklich nicht von der Hand zu weisen und hier fühle ich mich als Homosexueller auch direkt und aggressiv angegriffen und diskreditiert (im Gegensatz zu dir freue ich mich auf die DVD-VÖ im Herbst
Ich freue mich auch auf die DVD! Na ja, die Diskussion hatten wir ja schon einmal. Ich denke als Homosexueller sieht man diesen Film zwangsweise aus ganz anderen Gesichtspunkten als ein Hetero! War ja auch schon damals so!

ZitatSorry für das Off Topic aber du kennst das ganze Theater ja schon zur Genüge!     Ich hoffe, du lässt uns (oder zumindest mich  ) gewähren!
Es sei euch gewährt! Aber wenn es zu sehr ausartet, dann könnt ihr die Diskussion aber auch gerne in einen von euren Threads verschieben! Auf alle Fälle bin ich aber froh, das Du in Sachen Homophobie anscheinend nicht ganz so überstreng bist wie Rajko!

Frag mich schon die ganze Zeit, wie das nächste Woche in Berlin gut gehen soll. Denn dort wird es ja sicher in extremsten Maße Homophob zugehen! Männer die Bier trinken und sich dabei Titten anschauen, wie sehr kann man das Klischee noch ausreizen? ;)

ZitatAber was unterscheidet diese Szene so sehr von Abermillionen von Gags in diversen anderen Komödien, wo der Mensch selbst in nicht minder entwürdigender Weise verunglimpft wird, nur um eines kleinen Lachers willen?
Genau! Wenn ihr wüsstet wie sehr ich mich früher z. Bsp. bei den "Eis am Stiel" oder "American Pie"-Filmen gedemütigt gefühlt habe! :algo: :LOL: ;)

ZitatAber ich nehme mal an, du findest dann z.B. auch CHASING AMY nicht homophob
Oh wei, oh wei, oh wei! Jetzt schnappt er über! ;)


@ Rajko
Ach übrigens, ich hab jetzt endlich "Scarface" gesehen und würde Dir sogar recht geben wollen, dass der Streifen alles in allem wirklich etwas "zu männlich" ist, auch wenn mich das alles in allem sicher dennoch weniger stört als Dich! ;) Gebe ihm 8 Punkte. Aber das nur so nebenbei! ;)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Mr. Hankey

So, da der alte Mann ja in der Nacht nichts besseres zu tun hat, als gleich seinen ganzen Frust von der Seele zu schreiben, ist sein Review schon (wieder einmal) lange erhältlich, was mich aber nicht daran hindert nachzuziehen. 1 Meinung, 2 Reviews, welche die Bessere ist, dass darf jeder für sich selbst entscheiden! ;) :
http://www.ofdb.de/view.php?page=review&fid=115656&rid=257730
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick